Studie zur Lebensmittelknappheit

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Endlich wurde das Ergebnis einer Meinungsumfrage veröffentlicht die von der UNO in Auftrag gegeben worden war. Die Aufgabe lautete: "Sagen sie bitte ehrlich Ihre Meinung zur Lebensmittel-Knappheit im Rest der Welt" Das Ergebnis war wie folgt:

Die Europäer haben nicht verstanden was "Knappheit" bedeutet.

Die Afrikaner wußten nicht was "Lebensmittel" sind.

Die Amerikaner fragten was unter "dem Rest der Welt" zu verstehen sei.

Die Chinesen baten verwundert um zusätzliche Erklärungen zum Begriff "Meinung"

Im italienischen Parlament diskutiert man zur Stunde noch über die Bedeutung des Begriffs "ehrlich"...
 
Deckt Euch lieber mit Zitrusfrüchten und Gemüse ein (oder sonstige Vegetalien die man in Deutschland oder anderswo aus Spanien bezieht), was das Zeugs hält....

Durch die Kältewelle ist ca. 80-90% der "Winterernte" für den Popó...und die Preise schiessen nach oben....

Hier in Spanien sieht man für manche Produkte, schon Preissteigerungen im Bereich...80-100%....

...Saludos...
 
Waschbaerbauch schrieb:
hatten wir auch schon... war damals aber nicht wegen der kälte sondern wegen dem euro...

Die TEuro-Welle hatten wir auch....Hier hat man es halt mit Digits getan....meist 2 "Nullen" weggenommen und damit war dann alles wieder OK...
Aus 100 Peseten wurde 1 Euro (166,386 Peseten) = +66,386%

Früher gab es die "psychologischen Grenzen" bei 1 Million Pesten (zB bei Kleinwagen hast Du dann einen Preis von 990.000 Peseten im TV gesehen)...heute sind es halt 9.900 Euro (ca. 66% mehr)....

Alles...aber rein alles hat sich in Spanien mit dem Sch...Euro verteuert....und zwar happig....

Aber....Was ich vorher angedeutet habe ist eine aktuelle Tatsache....
Tomaten, Artischocken, Orangen, Zitronen, Bohnen, etc.....
...dessen Ernte ist durch die jetzige Kältewelle fast komplett vernichtet worden (der Schaden wird auf ca. 2,2 Milliarden Euro geschätzt)....
...und auf den Märkten hat es gleich eingeschlagen (natürlich bei Frischprodukten)....

Na ja...die Info habe ich gegeben....Wer halt gerne "Frisches Material" kauft...sollte vielleicht lieber heute denn nächste Woche kaufen...Denn billiger wird es bestimmt nicht werden (vor allem wenn die ersten Meldungen im TV kommen)...

...Saludos...
 
B

beribert

Guest
DisasterArea schrieb:
Die TEuro-Welle hatten wir auch....Hier hat man es halt mit Digits getan....meist 2 "Nullen" weggenommen und damit war dann alles wieder OK...
Aus 100 Peseten wurde 1 Euro (166,386 Peseten) = +66,386%

Früher gab es die "psychologischen Grenzen" bei 1 Million Pesten (zB bei Kleinwagen hast Du dann einen Preis von 990.000 Peseten im TV gesehen)...heute sind es halt 9.900 Euro (ca. 66% mehr)....

Alles...aber rein alles hat sich in Spanien mit dem Sch...Euro verteuert....und zwar happig....

Aber....Was ich vorher angedeutet habe ist eine aktuelle Tatsache....
Tomaten, Artischocken, Orangen, Zitronen, Bohnen, etc.....
...dessen Ernte ist durch die jetzige Kältewelle fast komplett vernichtet worden (der Schaden wird auf ca. 2,2 Milliarden Euro geschätzt)....
...und auf den Märkten hat es gleich eingeschlagen (natürlich bei Frischprodukten)....

Na ja...die Info habe ich gegeben....Wer halt gerne "Frisches Material" kauft...sollte vielleicht lieber heute denn nächste Woche kaufen...Denn billiger wird es bestimmt nicht werden (vor allem wenn die ersten Meldungen im TV kommen)...

...Saludos...

Buenas,

das die Kältewelle hier gleich so eine Katastrophale Auswirkung hat hätte ich auch nicht gedacht..............
 

Turbo

Thorsten
80% - 100% Preissteigerung? :eek:
Dann steig ich lieber auf Fruchteis und Joghurt mit ganzen Früchten um. :fress:
 
Oben