Test gegen Bielefeld endet 1:1

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

joe montana

HOBBY-Triathlet
Die SpVgg im letzten Testspiel gegen Arminia Bielefeld ein 1:1 erreicht. Im Spiel gegen den Ex-Verein von Benno Möhlmann waren bei beiden Teams viele Ersatzspieler im Einsatz.
Bei den Fürther hatten Mavric und Birk wegen Verletzungen und Kleine wegen eines Trauerfalls das Trainingslager bereits vorzeitig verlassen
Am Montag tritt das Kleeblatt zu einem letzten Test in Offenbach an.

Arminia Bielefeld - SpVgg Greuther Fürth 1:1 (0:0)

In der ersten halbe Stunde war Bielefeld mehr in Ballbesitz, das Kleeblatt fand aber mit zunehmender Spielzeit besser ins Spiel. Höhepunkt war ein Freistoss von Ali Albertz aus 25 Meter Entfernung, der leider vom Pfosten wieder aus dem Tor sprang.
Nach der Pause fand das Spiel überwiegend im Mittelfeld statt, auf beiden Seiten gab es nur wenige Torchancen. In der 75. Minute ging der Bundesligist durch Marco Küntzel mit 1:0 in Führung. Kurz vor Schluß fiel aber der letztendlich verdiente Ausgleich. Nach einem Eckball konnte der Kopfball von Marcus Feinbier noch abgewehrt werden, aber am Fünfmeterraum stand Frederic Page goldrichtig und köpfte den Ball zum 1:1 ein.
Kommentar von Benno Möhlmann: "Wir haben über weite Strecken des Spieles ganz gut dagegengehalten und ich bin insgesamt mit der Leistung und dem Ergebnis nicht unzufrieden. Obwohl wir 0:1 zurücklagen, hat die Mannschaft trotz der Belastung des Trainingslagers den Kopf nicht hängen lassen und dann noch versucht den Ausgleich zu erzielen."
Christian Riedle / Frank Kreuzer

Arminia Bielefeld: Eilhoff – Owomoyela, Lense, Borges, Gabriel, Dammeier (46. Leon), Kauf, Skela (83. Bell), Vata, Buckley, Porcello (46. Küntzel)
SpVgg Greuther Fürth: Neuhaus - Dabac, Votava (46. Reichel), Karl, Heller - Caillas (60. Fuchs), Page, Albertz (60. Burkhardt), Hilbert (46. Timm) - Rösler (46. Ruman), Eigler (46. Feinbier)
Tore: 1:0 Küntzel (75.), 1:1 Page (89.)
Zuschauer: 70
Quelle: www.spvgg.de
 
Oben