THE HISTORY of AC.MILAN..Komplett !!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

M

MagicoMilan

Guest
Die Klubgeschichte des AC Milan
Der Milan Football and Cricket Club, oder auch Milan FC genannt, wurde 1899 von einer Gruppe ausgewanderter englischer Geschäftsleute unter der Leitung von Alfred Edwards gegründet. Trotz dreier hintereinander folgender Meisterschaften in der gerade flügge werdenden italienischen Liga war nicht alles eitel Sonnenschein. Die italienischen und schweizer Mitglieder verließen den Verein, um 1908 Internazionale zu gründen. Milan FC hatte die Hälfte der Spieler verloren - eine historische Rivalität war geboren.
Die "Rossoneri", die Rot-Schwarzen, erstrahlten nach dem Krieg in neuem Glanze, als das berühmte schwedische Trio Gunnar Gren, Gunnar Nordahl und Nils Liedholm, auch "Grenoli" genannt, bei Milan anheuerte, woraufhin diverse Meisterschaften gewonnen werden konnten.
Als schließlich die Südamerikaner Juan Schiaffino und Jose Altafini zum Verein stießen, wurde die Dominanz in der Liga noch größer. Nur selten kam Milan nicht unter die ersten Drei. Der AC begann auch in Europa zu dominieren, wie sich 1958 bei der erst in letzter Sekunde erlittenen unglücklichen Niederlage im Finale des Pokals der europäischen Meistervereine gegen die legendäre Mannschaft von Real Madrid CF zeigte.
Mit Nereo Rocco, der im Hintergrund die Fäden spann, und dem exzellenten und aufstrebenden Stürmer Gianni Rivera begann Milan, national und international Titel einzuheimsen. Rivera wurde zu Galionsfigur des Vereins. Er führte seine Mannschaft fast zwei Jahrzehnte lang von einem Erfolg zum anderen – 1979 wurde die zehnte Meisterschaft gewonnen. Nach einem Bestechungsskandal war der Verein nur kurze Zeit später an seinem Tiefpunkt angekommen, rappelte sich aber bald wieder auf.

Mitte der 80er Jahre wurde der Klub von Medien-Mogul Silvio Berlusconi übernommen. Dieser verpflichtete den wenig bekannten Arrigo Sacchi, außerdem gab Berlusconi viel Geld aus, um die niederländischen Stars Ruud Gullit, Marco van Basten und Frank Rijkaard nach Mailand zu holen.

An der Seite der italienischen Nationalspieler Paolo Maldini, Roberto Donadoni und besonders Franco Baresi verbesserte sich die Mannschaft weiter. Mit seinem erfrischenden Angriffsspiel wurde Milan in Europa zur ersten Adresse. Zweimal hintereinander wurde der europäische Landesmeisterpokal gewonnen.
Unter Trainer Fabio Capello ging die Erfolgsserie weiter. In Capellos erster Saison, 1991/92, gewann Milan die italienische Meisterschaft, ohne ein einziges Spiel verloren zu haben. Und mit Zvonimir Boban und Dejan Savicevic als Passgeber für Van Basten und Jean-Pierre Papin schoss Milan fast jeden Sonntag Tore am Fließband. Nach der Verpflichtung von Marcel Desailly von Olympique de Marseille, 1993 1:0-Finalsieger in München gegen Milan, wurde im folgenden Jahr der FC Barcelona überlegen mit 4:0 geschlagen. Nun erwartete jeder, dass Milan auch den Rest des Jahrzehnts dominieren würde.Aber dem war nicht so.
Van Basten musste bald wegen einer Verletzung zurücktreten und Baresi kam langsam in die Jahre. Trotz solcher Spieler wie Roberto Baggio und George Weah musste Milan in Europa eine Reihe schockierender Niederlagen hinnehmen. Darunter eine 1:2-Pleite daheim gegen das damals unbekannte Rosenborg Nach einer kurzen erneuten Amtsperiode von Capello wurde Alberto Zaccheroni als Trainer verpflichtet. Mit seiner wagemutigen 3-4-3-Formation konnte 1999 der nächste Titel gewonnen werden. Der hungrige ukrainische Stürmers Andriy Shevchenko wurde geholt, gleichzeitig aber kamen und gingen die Trainer, ehe eine erfahrene Mannschaft unter Carlo Ancelotti gegen Ende der Saison 2002/03 zum großen Schlag ausholte.
Es war Shevchenko, der in Manchester im Finale um die Champions League gegen Juventus FC das entscheidende Tor im Elfmeterschießen erzielte. Die Rossoneri hatten sich zum sechstenmal die wertvollste europäische Krone aufgesetzt
 

Tricoli

rossonero e ferrarista
Die italienischen und schweizer Mitglieder verließen den Verein, um 1908 Internazionale zu gründen. Milan FC hatte die Hälfte der Spieler verloren - eine historische Rivalität war geboren.

Der Grund sollte vielleicht nochmals verdeutlicht werden:
sie haben den Verein verlassen weil sie unzufrieden damit waren, dass hauptsächlich Mailänder-Spieler beim AC gespielt haben. Darum haben sie einen Verein gegründet in dem die ausländischen Kicker Platz finden sollten.
Hat nichts mit Rassismus oder ähnlichem zu tun, sondern war ganz normal: vor allem ausländer gingen zu Inter, die meisten Italiener und Mailänder zu Milan.

Mittlerweile ist dieser Unterschied ja mehr als verflossen ...

Rivera wurde zu Galionsfigur des Vereins.
Rivera ist auch der Lieblingsspieler vieler Milanisti der etwas "älteren" Generation (also vor allem diejenigen die ihn noch Live miterlebt haben)

Zum Beispiel erzählt auch mein Vater manchmal über die Genialität dieses Spielers...

Ich selbst hab immer nur kurze Videoausschnitte gesehen, aber weiss natürlich dass er einer der grössten Spieler ist, die jemals in "unserem" Verein gekickt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tricoli schrieb:
Der Grund sollte vielleicht nochmals verdeutlicht werden:
sie haben den Verein verlassen weil sie unzufrieden damit waren, dass hauptsächlich Mailänder-Spieler beim AC gespielt haben. Darum haben sie einen Verein gegründet in dem die ausländischen Kicker Platz finden sollten.
Hat nichts mit Rassismus oder ähnlichem zu tun, sondern war ganz normal: vor allem ausländer gingen zu Inter, die meisten Italiener und Mailänder zu Milan.

Mittlerweile ist dieser Unterschied ja mehr als verflossen ...


Rivera ist auch der Lieblingsspieler vieler Milanisti der etwas "älteren" Generation (also vor allem diejenigen die ihn noch Live miterlebt haben)

Zum Beispiel erzählt auch mein Vater manchmal über die Genialität dieses Spielers...

Ich selbst hab immer nur kurze Videoausschnitte gesehen, aber weiss natürlich dass er einer der grössten Spieler ist, die jemals in "unserem" Verein gekickt haben.


Stimmt,aber was noch fehlt ist das früher Milan auch der Club der arbeiter Klasse war oder noch ist und Inter immer der "etwas"noblere Club gewesen ist
wo Anwälte usw und Leute mit"Geld"dort waren was natürlich heute nicht mehr so ist wie früher!!!!
 
Tricoli schrieb:
Der Grund sollte vielleicht nochmals verdeutlicht werden:
sie haben den Verein verlassen weil sie unzufrieden damit waren, dass hauptsächlich Mailänder-Spieler beim AC gespielt haben. Darum haben sie einen Verein gegründet in dem die ausländischen Kicker Platz finden sollten.
Hat nichts mit Rassismus oder ähnlichem zu tun, sondern war ganz normal: vor allem ausländer gingen zu Inter, die meisten Italiener und Mailänder zu Milan.

Mittlerweile ist dieser Unterschied ja mehr als verflossen ...


Rivera ist auch der Lieblingsspieler vieler Milanisti der etwas "älteren" Generation (also vor allem diejenigen die ihn noch Live miterlebt haben)

Zum Beispiel erzählt auch mein Vater manchmal über die Genialität dieses Spielers...

Ich selbst hab immer nur kurze Videoausschnitte gesehen, aber weiss natürlich dass er einer der grössten Spieler ist, die jemals in "unserem" Verein gekickt haben.


Wenn Du die Korrektur gestattest: Er ist nachwievor der größte Spieler den Milan je hatte, noch vor Van Basten und Maldini. Bei dem heutigen Medienrummel hätte Rivera heute das Image eines Zidane's. Viele der jüngeren milanisti können ihn nicht leiden, weil er bekennender Berlusconigegner ist und zwar nicht nur auf der politischen Bühne. :zwinker3:
 

forza juve

tifoso & fußballfan
Tricoli schrieb:
Der Grund sollte vielleicht nochmals verdeutlicht werden:
sie haben den Verein verlassen weil sie unzufrieden damit waren, dass hauptsächlich Mailänder-Spieler beim AC gespielt haben. Darum haben sie einen Verein gegründet in dem die ausländischen Kicker Platz finden sollten.
Hat nichts mit Rassismus oder ähnlichem zu tun, sondern war ganz normal: vor allem ausländer gingen zu Inter, die meisten Italiener und Mailänder zu Milan.

Mittlerweile ist dieser Unterschied ja mehr als verflossen ...


Rivera ist auch der Lieblingsspieler vieler Milanisti der etwas "älteren" Generation (also vor allem diejenigen die ihn noch Live miterlebt haben)

Zum Beispiel erzählt auch mein Vater manchmal über die Genialität dieses Spielers...

Ich selbst hab immer nur kurze Videoausschnitte gesehen, aber weiss natürlich dass er einer der grössten Spieler ist, die jemals in "unserem" Verein gekickt haben.




tja da hat ja inter, oder "internazionale", den trend mit ausländern bis heute fortgesetzt :lachtot: in der stammelf stehen 2 italiener... auf der bank finden sich ebenfalls alle möglichen nationen wieder. versteht mich nicht falsch ich habe absolut nichts gegen ausländer. jedoch kauft inter ständig ausländische stars, statt den eigenen talentierten fußballern eine chance zu geben.
bei inter ist es am besten zu beobachten, auch wenn es bei anderen topvereinen nicht anders ist. jedoch: nicht so krass wie bei inter. saluti!
 
forza juve schrieb:
tja da hat ja inter, oder "internazionale", den trend mit ausländern bis heute fortgesetzt :lachtot: in der stammelf stehen 2 italiener... auf der bank finden sich ebenfalls alle möglichen nationen wieder. versteht mich nicht falsch ich habe absolut nichts gegen ausländer. jedoch kauft inter ständig ausländische stars, statt den eigenen talentierten fußballern eine chance zu geben.
bei inter ist es am besten zu beobachten, auch wenn es bei anderen topvereinen nicht anders ist. jedoch: nicht so krass wie bei inter. saluti!

Da ist was wahres dran. Allerdings verstehe ich nicht Deine Aussage "den eigenen talentierten fußballern eine chance zu geben" nicht. Die Italiener bei Juve und Milan sind auch keine "eigene Talente". Wenn Du in der Lage bist die Stammelf von Inter mit gleichwertigen Italienern aufzustellen, die auch verkäuflich sind, gebe ich Dir endgültig Recht.

Viel Spaß dabei. :zwinker3:
 
M

MagicoMilan

Guest
codino divino schrieb:
Da ist was wahres dran. Allerdings verstehe ich nicht Deine Aussage "den eigenen talentierten fußballern eine chance zu geben" nicht. Die Italiener bei Juve und Milan sind auch keine "eigene Talente". Wenn Du in der Lage bist die Stammelf von Inter mit gleichwertigen Italienern aufzustellen, die auch verkäuflich sind, gebe ich Dir endgültig Recht.

Viel Spaß dabei. :zwinker3:
Ich denke Ambrosini unser Pesarese ist in der Jugend von Milan Gewesen und Borriello auch und einige sind ausgeliehen worden (Maldini unser Ur Gestein und Historymaker sowieso) also wie du siehst wir haben "eigene Talente".und sie spielen auch!!!:suspekt: :floet:
 

forza juve

tifoso & fußballfan
codino divino schrieb:
Da ist was wahres dran. Allerdings verstehe ich nicht Deine Aussage "den eigenen talentierten fußballern eine chance zu geben" nicht. Die Italiener bei Juve und Milan sind auch keine "eigene Talente". Wenn Du in der Lage bist die Stammelf von Inter mit gleichwertigen Italienern aufzustellen, die auch verkäuflich sind, gebe ich Dir endgültig Recht.

Viel Spaß dabei. :zwinker3:




ok gebe dir recht die aussage war ein wenig unklar. aber kein problem ich sach dir dann wie ich das richtig meine... mit eigenen leuten mein ich zum teil eigene jugendspieler, dabei spielt es keine rolle ob sie von irgendeiner jugend nach inter geholt wurden oder ob sie mit 6 angefangen haben calcio bei inter zu spielen.
mit dem anderen teil mein ich vor allem italienische fußballer. materazzi wird z.b. warscheinlich seinen platz verlieren weil er durch samuel ersetzt wird. dabei ist materazzi mit der zeit richtig gut geworden. capito amico?? saluti! :hand:
 
MAGICOMILAN schrieb:
Ich denke Ambrosini unser Pesarese ist in der Jugend von Milan Gewesen und Borriello auch und einige sind ausgeliehen worden (Maldini unser Ur Gestein und Historymaker sowieso) also wie du siehst wir haben "eigene Talente".und sie spielen auch!!!:suspekt: :floet:

Ciao Magico,wo Du recht hast...hast Du recht!!!!

Forza Milan!!!

____________
galliani
 
forza juve schrieb:
ok gebe dir recht die aussage war ein wenig unklar. aber kein problem ich sach dir dann wie ich das richtig meine... mit eigenen leuten mein ich zum teil eigene jugendspieler, dabei spielt es keine rolle ob sie von irgendeiner jugend nach inter geholt wurden oder ob sie mit 6 angefangen haben calcio bei inter zu spielen.
mit dem anderen teil mein ich vor allem italienische fußballer. materazzi wird z.b. warscheinlich seinen platz verlieren weil er durch samuel ersetzt wird. dabei ist materazzi mit der zeit richtig gut geworden. capito amico?? saluti! :hand:

Naja, dann haben Inter und Milan mehr eigene Talente in der Stammelf als Juve. :zwinker3: Was Materazzi betrifft (32 Jahre alt), er wird um seinen Paltz kämpfen müssen, aber er wird ihn nicht an Samuel (26 Jahre alt) verlieren, sondern eher an Cordoba (28 Jahre alt). Samuel ist ein Abwehr-Organisator. Nach Bergomi hatte Inter nur Laurent Blanc in dieser Position, der aber nur eine Saison blieb. Wenn also die Abwehr eingespielt ist, dann ist Samuel, was die Spieleigenschaften betrifft, unersetzlich. Daher nochmal meine Frage an Dich: Könntest Du die Ausländer der Inter-Stammelf nach objektiven Gesichtspunkten mit gleichwertigen Italienern ersetzen, die zugleich verkäuflich sind? Wenn Du die Antwort mit ja beantwortest, möchte ich die einzelnen Positionen mit Dir durchgehen.

Saluti
 

forza juve

tifoso & fußballfan
codino divino schrieb:
Naja, dann haben Inter und Milan mehr eigene Talente in der Stammelf als Juve. :zwinker3: Was Materazzi betrifft (32 Jahre alt), er wird um seinen Paltz kämpfen müssen, aber er wird ihn nicht an Samuel (26 Jahre alt) verlieren, sondern eher an Cordoba (28 Jahre alt). Samuel ist ein Abwehr-Organisator. Nach Bergomi hatte Inter nur Laurent Blanc in dieser Position, der aber nur eine Saison blieb. Wenn also die Abwehr eingespielt ist, dann ist Samuel, was die Spieleigenschaften betrifft, unersetzlich. Daher nochmal meine Frage an Dich: Könntest Du die Ausländer der Inter-Stammelf nach objektiven Gesichtspunkten mit gleichwertigen Italienern ersetzen, die zugleich verkäuflich sind? Wenn Du die Antwort mit ja beantwortest, möchte ich die einzelnen Positionen mit Dir durchgehen.

Saluti



ok wir können anfangen! wobei natürlich keine komplette 11 aus italienern bestehen kann, aber locker um die 7-8. falls du das meinst, da muss ich leider aufgeben ^.^ aber ansonsten können wir bei der abwehr anfangen, im tor steht ja toldo der is ja noch gut genug :spitze:
 
forza juve schrieb:
ok wir können anfangen! wobei natürlich keine komplette 11 aus italienern bestehen kann, aber locker um die 7-8. falls du das meinst, da muss ich leider aufgeben ^.^ aber ansonsten können wir bei der abwehr anfangen, im tor steht ja toldo der is ja noch gut genug :spitze:

Ist schon klar, daß man keine 11 Italiener aufstellen kann, aber ich kann Dir zumindest die Ausländer bei Inter aufzählen, die Du mir dann mit gleichwertigen und verkäuflichen Italiener ersetzen kannst.

Abwehr: J. Zanetti, Samuel.
Mittelfeld: Veron, Pizarro, Stankovic.
Sturm: Adriano, Martins.

In der Abwehr habe ich Cordoba und Materazzi gleichgesetzt, da diese beiden sich die Position erkämpfen müssen. Favalli ist zunächst gesetzt, es sei denn Wome "explodiert".

Im Mittelfeld streiten sich Cambiasso und C. Zanetti um eine Position im defensiven Mittelfeld. Allerdings ist zu beachten, daß das Mittelfeld sehr variabel ist und desöfteren variieren wird.

Im Sturm kann man höchstens die Reservisten ohne weiteres mit Italienern ersetzen, es sei denn Recoba findet den berühmten Schalter. Dann ist höchsten Cruz ersetzbar.

Jetzt habe ich Dir aber genug geholfen. Nun kannst Du Deine Spielevermittler losschicken. :zwinker3:

Saluti

PS: Mir fällt soeben auf, daß wir hier OT sind. WIr sollten die Talentsuche auf den Serie A-Thread verschieben.
 
Oben