Themen "das nächste Reiter-Gold weg?"/"Dopingskandal in Deutschland" zusammengeführt

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
Themen "das nächste Reiter-Gold weg?"/"Dopingskandal in Deutschland" zusammengeführt

laut Sat1-VT war die Dopingprobe beim Pferd von Ludger Beerbaum in Athen positiv. Die B-Probe steht allerdings noch aus.
Ebenfalls positiv getestet wurde das Pferd von Bettina Hoy.

Und was lernen wir daraus? Wären die Dopingtest schneller ausgewertet, wäre den Olympischen Spielen eine Schmierenkomödie erspart geblieben. :zwinker3:
 

bluelion

Daniela Hantuchova Fan
Dopingskandal in Deutschland

Die deutsche Reiterei steht vor dem größten Dopingfall ihrer Geschichte. Vier positive A-Proben sind dem nationalen Verband (FN) von der Internationalen Reiterliche Vereinigung (FEI) mitgeteilt worden, darunter bei Ludger Beerbaums Pferd Goldfever und bei Bettina Hoys Ringwood Cockatoo bei den Olympischen Spiele in Athen. Dem deutschen Springreiterteam droht der Verlust der Goldmedaille. Laut FN sind die Proben auf Behandlungen der Mannschaftstierärzte zurückzuführen. (quelle: orf.at)
 

Icke

Bekanntes Mitglied
Für den Fall, dass es sich bei Frau Hoy bestätigen sollte, hätte sich dann auch die leidige Diskussion mit den Franosen erledigt :spitze: Obwohl, wenn ichs mir recht überlege, wohl doch eher nicht :zwinker3:
 

muffy1971

RodalBär
falls es goldmedaillen für dummheit gibt dann sind unsere reiter ganz mit vorn dabei erst das ding mit hoy (ok darüber lässt sich streiten) dann der arzt der mit mittel die auf der dopingliste stehen behandelt :nachdenk:

hier aus der blöd

Beerbaums Pferd wurde während Olympia wegen einer Scheuerstelle im Fesselbereich mit einer Salbe behandelt, die die Substanz Betamethason enthält. Mannschafts-Tierarzt Dr. Björn Nolting hatte Kenntnis davon.

Ludger Beerbaum: „Ich wußte, dass eine Scheuerstelle von Goldfever mit Salbe behandelt wurde. Da ich aber wußte, daß unser Mannschaftstierarzt diese Behandlung zugelassen hat, war ich unbesorgt.“

• Hoys Pferd Ringwood Cockatoo wurde wegen einer Schwellung in der Sattellage mehrfach mit einer Benadryl-Lotion eingerieben.

Bettina Hoy: „Ich habe mich dabei auf die Erlaubnis unseres Mannschaftierarztes Dr. Carsten Weitkamp verlassen.“
 
Zuletzt bearbeitet:

Vatreni

Hrvatska u srcu!
muffy1971 schrieb:
falls es goldmedaillen für dummheit gibt dann sind unsere reiter ganz mit vorn es dann ding mit hoy (ok darüber lässt sich streiten) dann der arzt der mit mittel die auf der dopingliste stehen behandelt :nachdenk:

hier aus der blöd

Beerbaums Pferd wurde während Olympia wegen einer Scheuerstelle im Fesselbereich mit einer Salbe behandelt, die die Substanz Betamethason enthält. Mannschafts-Tierarzt Dr. Björn Nolting hatte Kenntnis davon.

Ludger Beerbaum: „Ich wußte, dass eine Scheuerstelle von Goldfever mit Salbe behandelt wurde. Da ich aber wußte, daß unser Mannschaftstierarzt diese Behandlung zugelassen hat, war ich unbesorgt.“

• Hoys Pferd Ringwood Cockatoo wurde wegen einer Schwellung in der Sattellage mehrfach mit einer Benadryl-Lotion eingerieben.

Bettina Hoy: „Ich habe mich dabei auf die Erlaubnis unseres Mannschaftierarztes Dr. Carsten Weitkamp verlassen.“
Wie heißts so schön: Die Deppen sterben nie aus. :nachdenk:
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
In Deutschland wir nicht gedopt. :mahnen: Zumindest nicht bei Lebewesen, die sich wehren können :lachtot:
 
B

beribert

Guest
Die Ärzte von den deutschen Reitern sollte man NOTSCHLACHTEN!!

Wenn sie schon behandeln, sollten sie auch drauf achten was in der Medizin drin ist!!

Die armen Gäule sind jetzt ihres Lebenstraums beraubt GOLDMEDAILLEN zu besitzen....... :lachtot: :lachtot:

oder würden sie lieber bis an ihr Lebensende Mohrrüben ohne Ende fressen????
 
Oben