Thioune raus, Baumgart rein

HSVer

Neues Mitglied
In der jetzigen, festgefahrenen Situation könnte Baumgart wirklich die letzte Ausfahrt, der letzte Strohhalm sein. Wenn nicht doch noch ein Wunder passiert und Thioune den Aufstieg noch schafft dann muss er weg. Das steht fest.
 

Käpt´n Koma

Since 1887
Die letzten Jahre habe doch eindeutig bewiesen dass die Trainer nicht das Problem waren oder sind...
Da hast du natürlich recht, aber konstanz bringt auch nur was, wenn es halbwegs konstant gut nach vorne geht und unter thioune wird es immer schlechter und gipfelte gegen sandhausen in einen offenbarungseid...

Spieler können halt nicht großartig in der saison gewechselt werden, der trainer hat genug zeit, seine vertrauenself zu finden und kommt ein neuer chef, weht plötzlich wieder ein anderer wind oder warum gewinnt köln plötzlich die spiele???

Lösung: trainer bekommen bei uns nur noch verträge mit 10 spielen und einem hohen fixgehalt mit hohem boni - erreichen sie so 2punkte pro spiel verlängert sich der vertrag um weitere 10 spiele oder man schaut sich die entwicklung an😄 im ernst jetzt, wenn man baumi bekommen kann muss man jetzt schon mit ihm reden, nur der aufstieg kann thioune retten, denn es sind immer die gleichen und gleichen und gleichen fehler, die er macht wie dreierkettenexperimente so kurz vorm ziel. Ein marathonläufer fängt auch nicht mit rückwärtslaufen 6km vorm ziel an😔
 

Max_Mustermann

Bekanntes Mitglied
animiertes-lachen-bild-0182.gif
 

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
Das bezeichnet man dann wohl als allerallerallerletzte Patrone. Jetzt liegts an Fürth und Kiel (und vielleicht noch Düsseldorf)...
 

Forumskollege04

Neue Liga. Neuer Bundestrainer. Neue Ära.
Als Schalke-Sympathisant verkneife ich mir lieber ein schallendes "HAHA!" und gebe stattdessen ein leise kicherndes *tihi* von mir.
 
Oben