Triathlon Weltcup in Hamburg

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

gary

Bekanntes Mitglied
Am Samstag und Sonntag findet in der Hamburger Innenstadt der Triathlon Weltcup „Holsten City Man“ statt.
Das Schwimmen findet in der Binnenalster statt, die Rad- und Laufstrecken gehen direkt durch die Innenstadtbereiche.

Bei den Männern starten u.a. die ersten 4 der Weltrangliste, der Schweizer Bronzegewinner Riederer und natürlich alle deutschen Top-Triathleten.

Bei den Frauen sind 4 der ersten 6 der Weltrangliste vertreten, dazu u.a. auch die Goldmedaillengewinnerin Kate Allen.

Erwartet werden ca. 300.000 Zuschauer und damit ein mehrfaches der Zuschauerzahl bei den olympischen Spielen in Athen…. :floet:

Starterliste Männer-Weltcup:

http://www.triathlon.org/world-cup/wcup2004/hamburg-2004/start-lists/start-list-hamburg-men.htm


Starterliste Frauen-Weltcup:

http://www.triathlon.org/world-cup/wcup2004/hamburg-2004/start-lists/start-list-hamburg-women.htm

Strecke Weltcup:

http://www.triathlon.org/world-cup/wcup2004/hamburg-2004/photos-logos/course-map.jpg



Im Rahmenprogramm finden wieder 2 Jedermann-Triathlons mit jeweils 3.000 Teilnehmern statt:

Ein Schnupper Triathlon (mit zahlreichen Prominenten) über 500 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen
und die olympische Distanz wie beim Weltcuprennen (1.500 m Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen).
 

gary

Bekanntes Mitglied
Die Profis äußerten sich erneut begeistert von der Atmosphäre in Hamburg.
Für 2007 hofft man in HH schon auf die Ausrichtung der Triathlon WM.

Kurzfristig gab es leider ein paar Absagen von Topathleten, die von den olympischen Spielen noch platt waren.
So gingen u.a. Kate Allen oder Bevan Docherty nicht an den Start.

Bei den Frauen gewann Vorjahressiegerin Anja Dittmer (D) in 1:58.29,3 vor der Spanierin Pilar Hidalgo und Annabel Luxfor d aus Australien.

Bei den Männern gewann der Däne Henning Rasmus in 1:47.41,5 mit 14 Sekunden Vorsprung auf Filip Ospaly (Cze) und Volodymyr Polikarpenko (Ukr). Bester Deutscher wurde Sebastian Dehmer als Fünfter mit 31 Sekunden Rückstand. Justuf Steffen wurde Sechster (0:44 zurück), Maik Petzold Siebter ( 0:51 zurück).

Bemerkenswert ist noch, das die beiden Ersten des "Jedermannrennes" über die olympische Distanz schneller waren als die besten Frauen der Welt und im Weltcuprennen der Männer mit knapp 10 Minuten Rückstand immer noch Platz 30 belegt hätten.

Insgesamt waren angeblich rund 250.000 Zuschauer dabei, wobei die Zahl natürlich nicht nachprüfbar ist.

Im Abendblatt gibt es u.a. diesen Bericht zum Weltcup:

http://www.abendblatt.de/daten/2004/09/06/337609.html
 

Flash

Bienenkönigin
Also bei Kate Allen denke ich mal

dass es nicht daran lag, dass sie platt war. Aber seit letztem Montag waren ihre Eltern und ihre Cousine zu Besuch (Überraschung des ORF beim Empfang der Medaillengewinner) und sie zog es wohl vor ihrer Familie die neue Heimat zu zeigen, als sich in Hamburg beim Triathlon zu quälen :zwinker3:
 

gary

Bekanntes Mitglied
Flash schrieb:
dass es nicht daran lag, dass sie platt war. Aber seit letztem Montag waren ihre Eltern und ihre Cousine zu Besuch (Überraschung des ORF beim Empfang der Medaillengewinner) und sie zog es wohl vor ihrer Familie die neue Heimat zu zeigen, als sich in Hamburg beim Triathlon zu quälen :zwinker3:

Achso, das ist auch verständlich.
Der Termin eine Woche nach den Spielen war für HH auch nicht sehr günstig. Zumindest die Medaillengewinner haben da sicherlich noch nicht wieder die große Lust, sich zu quälen.
 
Oben