Trochowski - ein Fallbeispiel...

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

jens

Giovane forever!
Schöner Name...das vorab!

Piotr Trochowski ist wohl ein schulmäßiges Fallbeispiel der Karriere-Gesetze im Profi-Fussball.
Eine kurze Expertise:
Er kann mehr als die meisten seiner Kontrahenten - zumindest bei Bayern. Technisch versierter als Ze Roberto, Deisler oder Schweinsteiger (damit erübrigt sich ein Vergleich zu Frings :lachtot: )

Er war zu jung, um o.G. das Wasser abzugraben

Er war aus der eigenen Jugend, den kannst Du nicht in die Mannschaft einbauen. Wenn er einen Fehler machen würde, wäre das Geschrei nach den o.G. riesengroß

Er kommt in einen Verein, der ihn als hoffnungsvolles Talent nicht überfordert, und vor allem nicht internationale Top-Spieler als direkte Konkurrenten in den Nacken setzt

Er packt es (oder auch nicht), und kommt für 11 Mio.€ zurück

Supertalente sind schon oft völlig versandet, weil Karriereplanung, Psychoprofil oder Glück ungünstig waren. Wo stehen Anelka, Fowler, de la Pena, Rosicky, Emre, Saviola, Riquelme oder Miccoli?

Zu rechten Zeit im richtigen Team - das ist die Formel.

Sollte Trochowski wirklich gesund bleiben, sich entwickeln und seine Fähigkeiten etablieren wird er wieder interessant - ob die Bayern sich das dann auch leisten können ist eine andere Geschichte.
 

Moonracker

Grenzwertig Biertrinkend
Also Könnte das heißen das Piotr T. beim HSV zur richtigen Zeit im Richtigen Team steht / stehen könnte ?

Ergo bist du dem Wechsel nach HH gar nicht sooo abgeneigt ??
Hat der HSV alles richig gemacht ??
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
So wirklich kann und will ich Dir nicht zustimmen, Jens. Dies liegt vor allem an folgenden Aussagen:

Technisch versierter als Ze Roberto
Ohne jetzt Zé Roberto künstlich hypen zu wollen, aber in Europa gibt es wohl nur ganz wenige Techniker, die ihm das Wasser reichen können. Ein Trochowski zählt, zumindest derzeit, noch nicht dazu.

Er war zu jung, um o.G. das Wasser abzugraben
Ist man mit 20 Jahren wirklich noch zu "jung"? Imho befindet sich ein Fußballer gerade in diesem Alter "voll im Saft" und sollte vor Ehrgeiz und Energie nur so strotzen. Spieler wie Raul, del Piero, Owen, Ronaldo, Baggio, Rooney und wie sie alle heißen, haben dies in noch jüngeren Jahren schon recht eindrucksvoll bewiesen.
Das kann und darf also nicht wirklich als Argument herhalten.

Er war aus der eigenen Jugend, den kannst Du nicht in die Mannschaft einbauen.
Auch hier Einspruch, Euer Ehren. Das es sehr wohl geht, beweisen Spieler wie Nerlinger, Hamann, Ziege, Zickler, Kuffour, Hargreaves, Schweinsteiger etc. die allesamt über weniger fussballerisches Potential als Trochowski verfügt haben bzw. verfügen dürften.

Er packt es (oder auch nicht), und kommt für 11 Mio.€ zurück
Hmmm....taktisch und kaufmännisch gesehen geradezu fahrlässig! Warum lässt man, in diesem Falle U.Hoeneß, sich nicht eine Rückkaufoption zur Summe X zusichern? Ein Leihgeschäft hätte wohl noch mehr Sinn ergeben. (wer dann kein Interesse an einem solchen Toptalent zeigt, ist selber daran schuld)

RWG!
 

hans-wurst

@sitzplatzjubler
Moonracker schrieb:
Also Könnte das heißen das Piotr T. beim HSV zur richtigen Zeit im Richtigen Team steht / stehen könnte ?

Ergo bist du dem Wechsel nach HH gar nicht sooo abgeneigt ??
Hat der HSV alles richig gemacht ??

Für den HSV ist das, denke ich, ein Top-Deal...

In 2 jahren kommt heraus (von sport-bild enthüllt
:lachtot: ), dass der Kaufvertrag eine Rückkaufklausel hat (für 5 mio €) welche bayern dann ziehen wird... :zwinker3:

wurst
 

Blubb

Aktives Mitglied
hans-wurst schrieb:
Für den HSV ist das, denke ich, ein Top-Deal...

In 2 jahren kommt heraus (von sport-bild enthüllt
:lachtot: ), dass der Kaufvertrag eine Rückkaufklausel hat (für 5 mio €) welche bayern dann ziehen wird... :zwinker3:

wurst
Könnte ich mir gut vorstellen,dass es so einen Deal tatsächlich gibt! UH ist ja kein Idiot,erweiss ja, wie sich ein Lahm entwickelt hat,von daher wäre so eine stark erhöhte fixe Ablöse doch durchaus denkbar...
WEnn es so eine geben würde,dann wäre wohl sowieso absolute Geheimhaltung angesagt zwischen beiden Vereinen(v.a. für den HSV)

Wenn er tatsächlich ohne Rückkaufklausel verkauft wurde, könnte man ja auch annehmen,dass UH wohl nicht mehr damit rechnet,dass Trochowski jemals gut genug für den FCB werden würde...

Aber alles nur spekulativ...
 

Moonracker

Grenzwertig Biertrinkend
hans-wurst schrieb:
Für den HSV ist das, denke ich, ein Top-Deal...

In 2 jahren kommt heraus (von sport-bild enthüllt
:lachtot: ), dass der Kaufvertrag eine Rückkaufklausel hat (für 5 mio €) welche bayern dann ziehen wird... :zwinker3:

wurst
Solange Piotr uns bis dahin zum Meister und CL Sieger gemacht hat dann könnt ihr Ihn gerne wieder haben , denn er würde sich mit dem Wechsel dann in HH ein Denkmal setzen .
 
sagt man eigentlich zu jedem Bajuffenspieler, den man in jungen Jahren irgendwann mal zum alljährlichen Saufgang zum Oktoberfest in Trachten steckt, dass er aus der eigenen Jugend kommt?
 

der_kalich

++[EDELMÜLLPOSTER]++
DEVILINRED schrieb:
sagt man eigentlich zu jedem Bajuffenspieler, den man in jungen Jahren irgendwann mal zum alljährlichen Saufgang zum Oktoberfest in Trachten steckt, dass er aus der eigenen Jugend kommt?
Was soll das bedeuten? Ein Spieler der auf dem Bayern-Internat war und dann bei den Ama's gespielt hat, kommt nun mal "aus der eigenen Jugend", was denn sonst??? :suspekt:
 
der_kalich schrieb:
Was soll das bedeuten? Ein Spieler der auf dem Bayern-Internat war und dann bei den Ama's gespielt hat, kommt nun mal "aus der eigenen Jugend", was denn sonst??? :suspekt:
der war schon Junioren-Nationalspieler bevor er zu den Ösis kam! :mahnen:

EDIT: Man kann's auch so sagen. Der hat das Fußballspielen in seinen Jugendjahren in Hamburg gelernt und kehrt jetzt wieder heim! :mahnen:
 
Zuletzt bearbeitet:

gary

Bekanntes Mitglied
DEVILINRED schrieb:
der war schon Junioren-Nationalspieler bevor er zu den Ösis kam! :mahnen:

EDIT: Man kann's auch so sagen. Der hat das Fußballspielen in seinen Jugendjahren in Hamburg gelernt und kehrt jetzt wieder heim! :mahnen:


Ein Guter war Trochowski schon bei St. Pauli, sonst hätte ihn der FC Bayern erst gar nicht in sein Internat geholt.

Allerdings ist er schon nach der C-Jugend von Hamburg nach München gewechselt. Der FC Bayern kann sich also durchaus die entscheidenden Jahre der Nachwuchsarbeit als Erfolg (der zumindest 1 Mio eingebracht hat) auf die Fahne heften.
 

hans-wurst

@sitzplatzjubler
garylineker schrieb:
Der FC Bayern kann sich also durchaus die entscheidenden Jahre der Nachwuchsarbeit als Erfolg (der zumindest 1 Mio eingebracht hat) auf die Fahne heften.

Und zusätzlich noch eine (große) Beteiligung an der Regionalliga Meisterschaft 03/04 und dem DFB-Pokal-Weiterkommen bis ins 1/4-Finale (oder simmer erst beim achtel-finale?), was auch nicht wenig TV-Geld mit sich bringt...

wurst
 

Blubb

Aktives Mitglied
Hehe Wurst,wir sind mit beiden Teams im Viertelfinale :laola:

Die Wahrscheinlichkeit,dass ein guter Spieler genau in München geboren wird und dann auch nur in München gefördert wird,ist äusserst gering,v.a. da es bei uns nicht gar so extrem viele sehr gute Techniker gibt! :mahnen:
 

gary

Bekanntes Mitglied
Blubb schrieb:
Die Wahrscheinlichkeit,dass ein guter Spieler genau in München geboren wird und dann auch nur in München gefördert wird,ist äusserst gering



Sehe ich auch so, das ist wahrscheinlich bei fast jedem größeren Verein so. Die Nachwuchskader werden ja mittlerweile nicht nur aus Deutschland sondern aus der ganzen Welt zusammengewürfelt.
Spieler aus der „eigenen“ Stadt sind da eher selten.

So sind es z.b. beim HSV spätestens ab der A-Jugend in der Regel keine Hamburger oder bei Werder keine Bremen, die dort im erweiterten Kader stehen.
Hamburger Talente, wie damals auch Trochowski, versuchen dann anderswo ihr Glück.

Trochowski selber war ja vergleichsweise lange in der Bayern-Jugend und ist imho noch am ehesten eine Art "Eigengewächs", andere stoßen erst viel später in die Profi-Nachwuchsteams.

Beim HSV z.b. rühmt man sich auch über das Talent Kucucovic oder später vielleicht Berisha. Obwohl die im Ruhrpott bzw. in Berlin geformt wurden.
 
Oben