U19 Junior Cup in Sindelfingen (Bericht 07/08.01.2005)

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Ich war mit Sand 1904 (ist ein nick aus dem Schalkeforum) um 15 Uhr bei mir verabredet, damit wir gemeinsam nach Sindelfingen fahren konnten. Es ging nicht früher, Weil sie vorher noch arbeiten mußte. Leider hat sie sich verfahren und ist in den Feierabendverkehr geraten, so daß wir uns erst um halb vier Richtung Stuttgart aufmachen konnten. Das Turnier lief zu dieser Zeit schon. Schalkes U19 hat gegen Hertha gespielt und 1:0 gewonnen. Während wir auf dem Weg waren hatten unsere Schalker ein weiteres Spiel. Diesmal gegen die U19 Nationalmannschaft von Nordkorea. Auch dieses gewannen wir 1:0.

Nachdem wir endlich einen Parkplatz gefunden haben, gingen wir in den Glaspalast. Schnell konnte man den blau-weißen Schalker Block ausfindig machen. Eine sehr große Schalkefahne wurde geschwenkt und eine Trommel war zu hören. Doch kurze Zeit später wurde es ruhig. Die Stimmung lag noch in der Luft und als wir uns zu unseren Gesellen aufmachten kamen uns einige von ihnen entgegen. Sie erzählten uns etwas von zwei guten Spielen und super Stimmung, doch nun müssen sie erstmal raus eine rauchen. Wir sind in der Endphase des Spieles gegen Nordkorea in der Halle angekommen. Das bedeutete erstmal eine längerer Durststrecke, bis wir unsere Schalker sehen.

Wir schwätzten etwas mit einigen Schalkern und schauten uns die übrigen Spiele des Turnieres an. Ich erinnerte mich an ein befreundetes Ehepaar, die beide früher bei Bayer 04 Leverkusen Leichtathletik betrieben und sich bei einem Wettkampf im sindelfinger Glaspalast kennenlernten (mittlerweile haben sie zwei Kinder). Allerdings wurde ich durch diese Geschichte nicht ermuntert, mich bei der Damenwelt im Glaspalast umzusehen - obwohl reichlich vorhanden - ich hatte ja etwas anderes vor.

Nach ein paar interessanten Partien wurde das Turnier offiziell eröffnet. Sehr seltsam, da liefen schon eine Reihe an Spielen und mittendrin gab es die Eröffnungsfeier. Wahrscheinlich ging es terminlich nicht anders, weil ein paar "sehr wichtige" Leute fehlten. Zuerst gab es eine Turnshow von fünf Männern am Barren. Danach liefen die Mannschaften ins Rund der Halle ein. Unsere U19 hatte eine "100 Schalker Jahre" Fahne bei sich. Das konnte unser Block nicht mit ansehen und sie winkten einen Spieler zu sich heran - leider weiß ich nicht, wer es war - und er bekam unsere riesige königsblaue Fahne mit einem S04 Logo, die er bereitwillig entgegennahm.

Kleines Rätsel am Rand: Wie hieß die Mannschaft, die die größte Vereinsfahne mit Stange bei der Eröffnungfeier trug?

Jeder Mannschaftsauftritt wurde mit lauter, fetziger Musik untermalt. Das war auch dringend nötig, weil es auf den Rängen allenfalls etwas Beifall gab, aber das war es dann auch schon.

Kleines Rätsel am Rande: Wie hieß die Mannschaft, die keine Musik bei ihren Einlauf in die Halle benötigte, weil sie von Trommel, Knarren, Beifall und lauten Rufen unterstützt wurde?

Neben den Schalker U19 waren auch die Lüdenscheider anwesend. Auch sie wurden von den Zuschauerrängen begrüßt, aber diesmal waren es eher schrille Töne. Da keine Fans der Lüdenscheider zu gegen waren mußten wir die Begrüßung übernehmen und dies geschah ganz Schalke like. Dabei kam ich leicht ins Grübeln. Wenn schon keine Fans der schwarz-gelben da sind, wieso bekommen sie so viel Beachtung? Und dann taten mir die Jungs etwas leid. Was können die Jungs denn dafür? Auf der anderen Seite macht es Spaß jemanden zum "Feind" zu haben und wer freiwillig in diesem Verein spielt, soll wissen, daß er in seinem Leben etwas falsch gemacht hat, wir meinen es ja nur gut mit ihnen, also wird kräftig weiter gebrüllt.

Nach dem Einlauf gab es, ja, wie soll ich es beschreiben, den wichtigste Teil des Abends. Der 1. Bürgemeister von Sindelfingen richtete hehre Worte ans Publikum. Weil sie so wichtig waren und sie ungemein die Stimmung steigerten muß ich sie einfach wiedergeben, sie sind wirklich mitreißend. Er sagte: Blablablablablablablablabala ...
Leider konnte ich mir nicht alles behalten. Aber nach diesem Highlight, welches gar nicht mehr zu toppen ist, geschah das unmögliche und ein DaimlerChrysler Irgendwasfuzzi ergriff das Wort. Unvorstellbares ereignete, wie können Worte nur solche eine Macht über einen erringen. Er sagte: Blubblubblubblubblubblubblubblub ...

Eigentlich hätte ich danach nach Hause fahren können, so ergreifend war das. Der Tag hat alles gegeben, was sollte jetzt noch kommen? Aber in der Halle machten sie das Licht aus, so daß ich den Weg nicht mehr so recht finden konnte. Zudem vernebelten sie die ganze Halle und ich traute mich erst gar nicht mehr mich vom Sitz zu erheben. Lieber bleiben wo man ist, da weiß man was man hat. Plötzlich! Grüne Lichter durchzuckten das Dunkel und nahmen seltsame Gestalten an. Das Zauberwort hieß Lasershow. Ich war mitten in einer Lasershow. Wollte ich da hin? Irgendwann hörte das auf. Das Licht in der Halle ging an und die verschiedenen U19 spielten wieder Fußball und ich erinnerten mich, weshalb ich überhaupt gekommen war - Fußball!

Zwischen manchen Spielpartien gab es immer wieder Showeinlagen von Tanzgruppen und Cheerleadern. Ehrlich gesagt war die Turnshow, die Tanzshow, die Lasershow, die waren gut gemacht. Die haben sich viel Mühe gegeben, viel trainiert, aber mir hat es dennoch nicht gefallen. Am liebsten hätte ich laut meinem Unmut Luft gemacht, aber das hätte die falschen getroffen. Die Showeinlagen wurden von überwiegend sehr jungen Leuten dargeboten und die haben sich wirklich Mühe gegeben und sie waren wirklich nicht schlecht, aber wieso stopft man dies in ein Fußballturnier rein? Ich wollte Fußball und kein Tanz. Wo Fußball draufsteht muß auch Fußball drinne sein. Da könnte das Moskauer Ballett auftreten und die (meisten) Fans interessiert es nicht. Da sollten sich die Organisatoren mal ein paar Gedanken machen. Eine Showgruppe zur Eröffnungsfeier hätte völlig gereicht.

Dann kam endlich das dritte Spiel der U19, welches mein erstes war. Ich mußte an die vielen Berichten von mberghoefer denken, die ich immer eifrig gelesen habe und nun kann ich mir endlich selbst mal ein Bild von der U19 machen. Auch wenn dieses nur eingeschränkt gilt, weil es in der Halle bei 12 Minuten Spielzeit etwas anders aussieht. Einen umfassenden Spielbericht kann ich leider nicht wiedergeben, weil ich die Spielernamen und -nummern nicht kennen. Einzig Bayram habe ich von Bildern her erkannt. Ich kann nur grobe Überblicke niederschreiben.

Das Spiel gegen Basel endete 0:0. Basel hat vorher gegen Dortmund 1:0 gewonnen und eine gute Figur gemacht. So trafen sich zwei gleichstarke Gegner. Der Ball wurde hin und hergeschoben ohne den rechten Abschluß zu finden, so wie es bei einem 0:0 so üblich ist.

Aber in dem Schalker Block tobte dafür der (Schalker)Bär. Zwei Trommeln waren am Start. Eine war vom Typ "Bumm" und die andere vom Typ "Tack-Tack" eingerahmt von supporterfahrenen Fans, die sonst die Bundesligamannschaft unterstützen. Der Fanclub Königsblau Böblingen war zahlreich vertreten und dann noch andere Schalker. Ach, das ist doch schalker Herrlichkeit. Du fährst irgendwohin in Deutschland oder in manche Ecke von Belgien, Holland, Luxemburg, Schweiz, Österreich und und triffst diese seltsamen Frauen und Männer in blau-weiß. Alle verstehen sich auf Anhieb, weil sie unter der gleichen Krankheit leiden. Das ist einfach nur geil. Das ist wirklich etwas besonderes. In der Halle waren noch ein paar Fans von Fenerbahce Istanbul (vielleicht zehn Stück), aber ansonsten gab es da kaum Stimmung von den Rängen. Als Stuttgart spielte hörte man außer dem Hallenmoderator nichts. Als sie das erste Tor schossen, klatschte die Halle, um danach wieder in tiefes Schweigen zu verfallen. So etwas würde unserer U19 im Ruhrpott nicht passieren und auch in Sindelfingen mußte sie dies nicht erleiden. Sie wurde kräftig unterstützt. Ach, ich untertreibe, wenn eine Mannschaft unterstützt wurde, dann war es unsere U19.
Diese ging nach dem Spiel an unserem kleinen Block vorbei. Die einen Spieler schauten verschüchtert weg und andere klatschten mit. Jeder soll es auf seine Art machen, wie es seinem Naturell entspricht.

Nach dem Spiel gab es wieder eine von diesen Showeinlagen und nebenher ein paar andere interessante Spiele. Zwischendurch ließen sich ein paar von der U19 blicken und verteilten Poster von der Schalker Mannschaft. Diese fanden reißenden Absatz bei den kleinen und großen schalker Fans.

Langsam fing es an zu kribbeln, denn wir näherten uns dem Höhepunkt. Schalke spielte gegen Dortmund.
Panama spielte gegen Werder Bremen und der Klang der Trommel ertönte zaghaft, die ersten Schalke Rufe machten sich in der Halle bemerkbar. Die Schalker und die Dortmunder machten sich warm. Ein schalker Spieler klatschte alle Spieler der Mannschaft ab (es wir wohl der Kapitän gewesen sein) und die Spannung auf den Rängen stieg. Nach einer weiteren Showeinlage konnte endlich das Spiel beginnen.
Die Schalker schienen mir etwas nervös zu sein, weil wir im Vorfeld kräftig die Stimmung aufheizten (eigentlich müßte DaimlerChrysler uns dafür bezahlen) und es auch eine besondere Begegnung war. Aber richtig beurteilen kann ich es nicht, weil ich sie bisher noch nicht hab Spielen sehen. Schlaff oder träge schien mir keiner auf dem Kunstrasen zu sein. Alle waren heiß. Die Spiel war recht ausgeglichen und dann gab es eine Schalker Überlegenheit, die mit dem Führungstreffer belohnt wurde. Danach gab es einige Szenen, wo sich der Torwart Lamczyk auszeichnend durfte. Trotz seiner guten Leistungen fiel das Tor für Dortmund. Es stand 1:1. In den letzten Minuten zog sich unsere Elf in die eigene Hälfte zurück und Dortmund attackierte. Doch der Endstand war 1:1. Auch diesmal gab es keine Niederlage gegen Dortmund.

Während die Dortmunder mit Schmährufen von unseren Block hinausgeleitet wurden, blieben eine paar der Schalker U19 stehen und machten eine Laola mit uns. Respekt, Ihr Rüpels, mit den Fans so schnell Kontakt aufzunehmen ist nicht einfach, aber uns hat es begeistert. Und da Schalke Gruppensieger war haben sie es sich auch verdient.

Das war der Teil 1 vom 1. Spieltag am Freitag.
 
Jetzt geht es weiter mit dem Bericht vom Samstag.

Am zweiten Spieltag habe ich mich mit Sand 1904 für 10 Uhr bei mir verabredet. Den Wecker stellte ich auf 8 Uhr und dann schloß ich meine Augen zu und öffnete sie erst am nächsten Tag. Das erste, was ich sah, war der Wecker und der zeigte 9:53 Uhr an. Ach du scheiße, jetzt aber schnell unter die Dusche und Zähneputzen usw. Als ich mich anzog war Sand 1904 schon da und ich hechtete kurze Zeit später runter. Diesmal war ich mit dem Fahren dran. Wir kamen aber erstmal nur bis zum Rasthof Kraichgau, weil ich unbedingt einen Kaffee brauchte. Danach ging es weiter nach Sindelfingen.

Als wir am Glaspalast ankamen, standen schon ein paar Schalker vor der Halle. Das Spiel gegen Bremen hatten wir verpaßt, weil ich so ein Schussel bin. Den Gesichtern nach zu urteilen muß es nicht gut ausgegangen sein, was sich später bestätigte. Unsere Jungs haben die ganze Zeit gespielt, die Bremer kamen zum Ende des Spiels einmal vors Tor und drin war er. So ein Mist. Gestern war die Mannschaft Gruppensieger und dann verlieren sie so unglücklich gegen Bremen. Bremen selbst hat mich in den Spielen gestern nicht überzeugen können. Tja, schade, schade, das war es dann.

Da standen wir vor der Halle und unterhielten uns. Ich überlegte mir, ob es sich noch lohnt eine Eintrittskarte zu kaufen, denn Schalke sollte nur noch ein Spiel um die Plätze machen. Als ich laut drüber nachdachte, nahm ein Schalker seinen Hut und ließ ihn kreisen. Die anderen taten ein Euro rein und schon hatten Sand 1904 und ich zwei Eintrittskarten. Das war mir ein bißchen peinlich, aber ein Veto meinerseits wurde nicht akzeptiert. Dabei muß man bedenken, wir befanden uns in Sindelfingen und die Schalker vor der Halle waren allesamt Schwaben. Die benahmen sich aber nicht wie Schwaben (bis auf daß sie kein hochdeutsch konnten), sondern wie echte Schalker. Ja, das war echt der Hammer.

Dann ging es ab in die Halle. Wir mußten gegen Panama Elfmeter schießen. Der Sieger sollte gegen den VfB Stuttgart spielen. Leider hat Panama mit einem Tor Unterschied gewonnen und sie durften gegen den VfB ran. Schade, das wäre ein schönes Spiel geworden und wir hätten kräftig Stimmung gemacht. Es ist mir nach wie vor unverständlich, daß kaum VfB Fans zu sehen waren. Die wohnen doch direkt um die Ecke. Naja, was kümmerts mich. Ich war wieder mal glücklich ein Anhänger von blau-weiß zu sein.

Da wir nicht gegen den VfB spielten mußten wir gegen eine andere Mannschaft ran. Der FCK wartete darauf von unserer U19 verspeist zu werden. Das Spiel dauerte nicht lang und schon stand es 1:0 für uns. Endstand war 3:0 und es waren sehr schöne Tore. Ich kann aber leider nicht sagen, wer sie geschossen hat. Ich weiß nur, daß es blitschnell ging. Plötzlich standen unsere Schalker vorm Tor und drin war die Kugel. Ein Jammer, daß das Spiel gegen Bremen so unglücklich verloren ging. Das spiegelt nicht die sportliche Leistung unserer Mannschaft wider. Die hätten viel weiter kommen müssen. So war aber mit diesem Spiel Schluß für unsere U19.

Nach dem Spiel kamen sie zu unserem Block, und machten eine Welle mit uns. Einge Fans gingen runter und umarten die Spieler. Waren nette Szenen, die man dort zu sehen bekam. Kurze Zeit später waren die Schalke Rufe so laut wie nie zuvor. Wir haben nämlich auf einen Schlag stimmgewaltige Verstärkung bekommen. Die Spieler sprangen über die Bande zu uns und stellten sich in den Block und nun stimmten wir gemeinsam ein paar Rufe an. Das war richtig cool. Ich blieb an der Bande und machte drei Fotos. Ich unterhielt mich mit einem Spieler und fragte, ob es ihm Spaß gemacht hat. Es müßte Tim Kilian gewesen sein, aber auf dem U19 Foto von der Schalke HP sind die Spieler nicht gut zu erkennen, weil es zu klein ist. Es hat ihm natürlich Spaß gemacht, aber er trauerte auch den fehlenden Toren gegen Bremen hinterher.

Kurze Zeit später verabschiedeten sich "unsere Jungs" von uns und gingen in die Kabinen. Die haben einen guten Eindruck bei mir hinterlassen. Sowohl auf als auch neben dem Platz. Die hatten richtig Spaß am Fußball und der geilen Stimmung, die wir gemacht haben. Mögen sie sich ihre Begeisterungsfähigkeit möglichst lange erhalten. Und S04rheinland kann ich nun auch gut verstehen, weshalb er regelmäßig bei den Spielen ist.
 
S

s04rheinland

Guest
Schön, dass ihr da wart, um die Jungs zu unterstützen. Wär ich auch gerne dabei gewesen...die Kilian-Zwillinge auseinanderzuhalten ist ziemlich schwierig - war nur einer dabei ? :zwinker3:

Hier ein Artikel aus "Reviersport" zum Turnier in Sindelfingen:

SCHALKE 04: DaimlerChrysler Cup/ Bremen Endstation
Königsblauen raus mit Applaus


Sindelfingen (RS). Bereits am Wochenende gab es für Schalke 04 das erste sportliche Highlight des Jahres: Bei der 15. Auflage des international besetzten „DaimlerChrysler Junior Cup“ belegten die Blau-Weißen den siebten Rang.

Trotz der eher bescheidenen Platzierung fand Trainer Norbert Elgert für sein Team nur lobende Worte: „Die Jungs haben überragend gespielt. Wir sind mit viel Pech im Viertelfinale ausgeschieden.“ Die gute Kritik des ehemaligen Bundesliga-Profis ist verständlich: Der 47-Jährige musste beim Indoor-Kick in Sindelfingen ohne neun Stammspieler auskommen. „Viele meiner Jungs sind mit der U18 und U19 im Trainingslager in Katar“, schiebt der Fußball-Lehrer die Begründung sofort hinterher.

Diejenigen, die mit von der Partie waren, machten ihre Sache gut, wurden dabei von einem Schalker Fan-Club lautstark unterstützt: „In der Gruppe haben wir uns gegen den FC Basel, Hertha BSC, Borussia Dortmund und der U19-Nationalmannschaft Nordkoreas durchgesetzt“, resümierte der S04-Coach die Vorrundenphase.

Im Viertelfinale war dann aber gegen den von Ex-Profi Mirko Votava trainierten späteren Turniersieger Werder Bremen (2:0-Finalerfolg über den FC Basel) Endstation. „Obwohl wir mehr Spielanteile und die besseren Chancen hatten, mussten wir uns mit 0:1 geschlagen geben“, war für Elgert die einzige Niederlage im Wettbewerb mehr als unnötig.

Unterm Strich bleibt aber ein tolles Fazit des zweitägigen Events, das mehr als 10.000 Zuschauer anlockte und dessen Schirmherrschaft Bundeskanzler Gerhard Schröder sowie Jürgen E. Schrempp, Vorstands-Vorsitzender der DaimlerChrysler AG, übernahmen: „Für meine Spieler ist es natürlich ein großes Erlebnis, vor so einer Kulisse zu spielen. Hinzu kam ein richtig feiner Kunstrasen, auf dem das Kicken einfach Spaß machen muss.“

Nach dem erfreulichen Ausflug ins schwäbische Ländle werfen die Nachwuchskicker in den kommenden Wochen wieder den Blick auf die anstehende Rückrunde. Die Vorbereitung beim Tabellenzweiten beginnt am 15. Januar mit einem Laktattest. „Wir wollen in Meisterschaft und Pokal noch einiges erreichen“, verspürt Norbert Elgert bereits großen Tatendrang.
 

Kerpinho

Schau mir in die Augen!
Teammitglied
Klasse Artikel. Alleine diese Hingabe von s04rheinland und Dir beim Schreiben wäre schon ein eigenes Lager wert.
Immer wieder amüsant und informativ! :spitze:

Im Grunde genommen macht Ihr damit Werbung für den Fussball! Wenn es auf dieser Welt wirklich noch menschliche Wesen geben sollte, die sich noch nicht für diese Sportart begeistern konnten, dann erledigen das Euere "Live-Berichte". ^^

MFG!
 
@ Kerpinho: Freut mich, daß es Dir gefallen hat. Aber das war ein wiklich nettes Turnier, bis auf die vielen Showeinlagen, die etwas deplaziert wirkten. Aber ansonsten war es echt gut. Am Freitag kam auch noch Kevin Kuranyi vorbei. Ich verstehe es wirklich nicht, weshalb da nur kleine VfB Fans waren. Der schalker Fan Club ist jedes Jahr da. Was da wohl los wäre, wenn ein VfB Fan Club da wäre.
 
@ s04rheinland: Ich habe mir auch schon überlegt, ob ich den Artikel vom Reviersport ins Schalkeforum packen soll, war mir aber nicht so sicher, ob das gut ist. Aber hier kann man das ruhig machen.

Tja, Du Scherzbold, ich kann Dir natürlich nicht sagen, ob beide Kilians da waren. Ich meine aber schon.
 
S

s04rheinland

Guest
Darth schrieb:
@ s04rheinland: Ich habe mir auch schon überlegt, ob ich den Artikel vom Reviersport ins Schalkeforum packen soll, war mir aber nicht so sicher, ob das gut ist. Aber hier kann man das ruhig machen.

Ich hab' mit Mister Röske von Reviersport gesprochen, und er hat mir u.A. erlaubt, in Internet-Foren mit gewissem Abstand zur Heftausgabe Artikel einzustellen. Insbesondere die gerade beginnende Serie zur Oberliga West hats mir angetan, morgen werd ich wohl den ersten Teil mal hierher stellen.
 

ralle04

Adelaide United Supporter
Junge Junge,woher nehmt ihr nur die Zeit um soviel Fußball zu gucken? Wenn ich mir jetzt auch noch U 19 oder andere Jugendspiele reinziehen würde bekäme ich von meiner Frau die "Kündigung" :zahn:

Aber ich beneide euch :zwinker3:
 
s04rheinland schrieb:
Ich hab' mit Mister Röske von Reviersport gesprochen, und er hat mir u.A. erlaubt, in Internet-Foren mit gewissem Abstand zur Heftausgabe Artikel einzustellen. Insbesondere die gerade beginnende Serie zur Oberliga West hats mir angetan, morgen werd ich wohl den ersten Teil mal hierher stellen.

Das finde ich gut. Ich hatte mir auch überlegt dienstag den Artikel reinzustellen, aber dann dachte ich mir, das wird eh kaum jemanden interessieren.
Die Leute von Reviersport sind echt in Ordnung. Deshalb habe ich mir auch die zwei Digital Ausgaben abonniert.
 
ralle04 schrieb:
Junge Junge,woher nehmt ihr nur die Zeit um soviel Fußball zu gucken? Wenn ich mir jetzt auch noch U 19 oder andere Jugendspiele reinziehen würde bekäme ich von meiner Frau die "Kündigung" :zahn:

Aber ich beneide euch :zwinker3:

Tja, ich bin weder verheiratet, noch habe ich eine Freundin, deshlab kann ich es machen, wie mir es recht ist und wie s04rheinland es macht, kannst Du ja lesen. :zwinker3:
 
@ s04rheinland: Die neue Serie zur Oberliga in der RS habe ich gar nicht gesehen. Bloß gut habe ich das pdf noch nicht gelöscht. Die werde ich jetzt sammeln.
 
Oben