Udo spricht Klartext

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

DÄN-de-Borussia

Pottkind im Norden
ER spricht immer Klartext. Trainer-Legende Udo Lattek (69). 2000 rettete er Dortmund vor dem Abstieg. Jetzt hat der Kult-Coach mächtig Angst um den BVB. Das BILD-Interview.

BILD: Steigt Dortmund ab?

Lattek: „Ich hoffe nicht. Mein Herz schlägt nach wie vor für den BVB. Es wäre eine Schande. Aber man hat schon den Eindruck, daß einige Spieler absteigen wollen, um dann zu wechseln.“
BILD: Wie kann der BVB noch die Liga halten?

Lattek: „Da muß einer auf den Tisch hauen. Und zwar so doll, daß dieser Tisch auch mal zusammenbricht. Es fehlt die Hierarchie in der Mannschaft. Das sind nur Einzelspieler. Keiner übernimmt die Verantwortung.“
BILD: Also sind die Millionaros nur noch Weicheier?

Lattek: „Den Jungs fehlen die Eier. Die spielen Alibi-Fußball, denken nur noch an ihre Kohle. Die brauchen Eier – und einen, der ihnen da mal kräftig reintritt!“
BILD: Damit meinen Sie den Trainer?

Lattek: „Wen sonst? Wenn ich BVB-Trainer bin, kämpfe ich bis zum letzten Blutstropfen. Da ziehen alle mit – oder es gibt auf die Fresse. Da nagelt man die Spieler öffentlich an die Wand, so daß die nicht in Ruhe zum Bäcker gehen können.“

BILD: Ist Holland-Berti denn der richtige Trainer?

Lattek: „Ich kenne ihn zuwenig, um das zu beurteilen. Aber er hat meiner Meinung nach zu oft davon gesprochen, daß er selbst einen Rücktritt nicht ausschließt. Das war wie ein Freibrief für die Herren Spieler.“

BILD: Ricken lederte gegen den Trainer. Der hat ihn nun aus dem Kader geworfen...

Lattek: „Völlig richtig! Ricken sollte lieber mal Leistung sprechen lassen und nicht als Lautsprecher auftreten.“

BILD: Was sagen Sie zum enttäuschenden Rosicky?

Lattek: „Rosicky ist ein Fall für sich. In der Nationalelf überragend, beim BVB enttäuschend. Das mag ein netter Kerl sein. Aber mit so einem gewinnt man keinen Krieg. Solche Spieler gehen nach Abpfiff ohne Dreck am Trikot vom Platz. Dabei verlangt der Dortmund-Fan eigentlich nur ehrliche Arbeit.“
BILD: Würden Sie zur Not als Retter zurückkehren?

Lattek: „Nein, ich habe einen guten Ruf in Dortmund. Den will ich mir nicht kaputtmachen. Eine Rückkehr als Trainer ist ausgeschlossen. Wenn mich Präsident Rauball aber anruft, würde ich sicher irgendwie helfen. Mein BVB braucht jetzt Hilfe.“


ach Udo wir lieben Dich
b-295-1.jpg
 

jens

Giovane forever!
Na, wenn das Geschäft so einfach ist...

Man nehme einen Stiernacken, der die Spieler wahlweise lautsstark beschimpft oder ihnen die Fresse poliert...

Alles klar, Udo...
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
"Aber man hat schon den Eindruck, daß einige Spieler absteigen wollen, um dann zu wechseln.“
Harter Tobak! So unerklärlich mir auch manche "Leistungen" diverser Borussen-Profis erscheinen, aber eine solche Theorie halte ich für nahezu ausgeschlossen, da kein Verein der Welt an Profis Interesse zeigen wird, die durch Arbeitsverweigerung und nachfolgenden "Zwangsabstieg" zu "Ruhm und Ehre" gelangt sind. Da gäbe es sicherlich so manch andere Möglichkeit, den Verein wechseln zu wollen...

MFG!
 
D

downie

Guest
:music: Udo im Vollsuff, wir singen Udo im Vollsuff :music:


Röckenhaus oder Niebaum, einer von beiden lügt.... Ob er es mittlerweile rausbekommen hat, der Udo? :floet:

Unglaublich was für Verrenkungen der Typ macht, nur um seinem Gönner und Freund und Bankkotenfüller nicht endlich mal die Meinung blastern zu müssen.


BWRG

downie
 

Engel_Aloisius

höflichster FL-User
Udo ist ein dummer Schwätzer.

er hat wededamals in München noch sonst irgendwo, wie er gerne posaunt, jemanden an die Wand genagelt oder ihm eins zwisc hen die Hörner gegeben. Vielleicht einer bedieniong in seinen vielen Stammkneipen, die das pils nicht schnell genug kredenzte. :lachtot:

In München war er der Ballhol-Ballhol-August von Beckenbauers Gnaden. Sonst nix!
 
jens schrieb:
Na, wenn das Geschäft so einfach ist...

Man nehme einen Stiernacken, der die Spieler wahlweise lautsstark beschimpft oder ihnen die Fresse poliert...

Alles klar, Udo...
nee, so einfach ist es nich, aber ich finde auch, dass dies der erste schritt sein sollte! denn so wie es jetzt ist geht es nich weiter...
um den bvb kurzfristig zu helfen brauch man einen, der die spieler mal zusammenscheisst! ich bin für lorant!:mahnen:
...auch wenn es mir leid täte für bvm.......
 

DÄN-de-Borussia

Pottkind im Norden
Ich glaube dass BvM das auch kann, das zeigt er doch gerade am Fall Ricken.
Ich glaube dass er nur nach außen hin so ruhig ist, mannschaftsintern wird er es bestimmt krachen lassen.

Jetzt hat er ja erstmal den trainingsfreien Mittwoch gestrichen .

Ich hoffe wir kommen mit BvM da unten raus

HAU DRAUF BvM :knueppel:
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Wenn ich schon wieder "Holland Berti" lese, lese ich gar nicht mehr weiter ...
BILD und Lattek, das passt schon wunderbar zusammen.
Der Herr Lattek könnte auch mal einen Part in der Mickey Mouse übernehmen, das Ausdrucksvermögen um die entsprechenden Leser zu begeistern hat er auf jeden Fall.

Was für ein Dummschwätzer ... Als ob sowas mal gesagt hätte werden müssen ...

lol ahja und dazu:

Nein, ich habe einen guten Ruf in Dortmund. Den will ich mir nicht kaputtmachen. Eine Rückkehr als Trainer ist ausgeschlossen.
Wie käme er auch dazu, der klammen Borussia zu helfen? Ohne eine Nicht-Abstiegsprämie von 2.000.000 € geht bei dem doch gar nix ... Wenigstens etwas Positives an der horrenden Verschuldung.
 
Erwin Schlipkoweit schrieb:
Bist Du Dir denn zumindest sicher, dass "in den Hintern treten" die richtige Variante ist?
kurzfristig ja, denn die spieler können ja mehr... sie müssen nur mal richtig in die pflicht genommen werden!
momentan hab ich das gefühl, dass sie sich hinter bvm verstecken können... da will ich dem lattek zustimmen.........
 
jaja, der udo, die alte schnapsnase. :old:
ich find´s lustig, dass er sich seinen guten ruf nicht kaputt machen will. ich bin fest davon überzeugt, dass hollandberti frühzeitig das bvb-boot verlässt. aber ob lorant wirklich der richtige wär´? :gruebel:
 

Erwin Schlipkoweit

Possierliches Tierchen
Emmas_linke_Klebe schrieb:
kurzfristig ja, denn die spieler können ja mehr... sie müssen nur mal richtig in die pflicht genommen werden!
momentan hab ich das gefühl, dass sie sich hinter bvm verstecken können... da will ich dem lattek zustimmen.........

Aha,

und für diese kurzfristige Maßnahme schmeißt Du BvM raus und holst Lorant? Und woher weißt Du, dass sich die Spieler hinter BvM verstecken? Und wie wäre etwas gewonnen, wenn Du z.B. Rosicky komplett aus dem Fenster hängst und damit sehr wahrscheinlich jegliche, noch vorhandene Vertrauensbasis mit dem Spieler zerstörst? Oder glaubst Du Rosicky wäre dafür später dankbar?

Hast Du auch erst angefangen zu funktionieren, als Deine Eltern Dir ordentlich den Hintern aufgerissen haben?

Leute, leute, lasst euch doch bitte nicht immer von diesen plumpen Bild-Stereotypen am durch die Nase geschlagenen Ring über den Hansaplatz führen....
 

Erwin Schlipkoweit

Possierliches Tierchen
Emmas_linke_Klebe schrieb:
@ erwin

so, und nun dein vorschlag!
alles so belassen wie es ist und drauf hoffen, dass die spieler zur vernunft kommen bzw bvm auf einmal verstehen???????

Nein mit Sicherheit nicht. Das hat sich über einen Zeitraum von Monaten, ja fast Jahren, eingeschliffen. BvM braucht simpel Zeit dafür etwas in den Köpfen zu bewegen. Wenn er die Spieler aber jetzt in den Regen stellt passiert hier gar nix mehr. Wie würdest Du Dich in so einer Situation verhalten? Oder anders gefragt: Meinst Du allen ernstes, dass Spieler wie Kohler 2000 schneller gelaufen sind, weil ein besoffener alter Sack am SPielfeldrand rumgpöbelt hat?

Natürlich musst Du Reizpunkte setzen - und das macht BvM ja auch. Du kriegst eine solche psychische Struktur aber nicht durch eine "Finger-in-den-Hals-Aktion" wieder aus den Spielern raus. Es braucht einfach etwas Zeit, bis sich der reine Wille auch in Verwertbares ummünzen lässt. Wenn Du Dir aber einen solchen Holzhammer-Pädagogen wie Lorant ranholst, kannst Du dir schon mal auf der Karte anschauen, gegen wen der BVB dann demnächst in der Oberliga zockt.
 
Erwin Schlipkoweit schrieb:
Oder anders gefragt: Meinst Du allen ernstes, dass Spieler wie Kohler 2000 schneller gelaufen sind, weil ein besoffener alter Sack am SPielfeldrand rumgpöbelt hat?

so, wie es sich die herren vM, reuter und de beer am freitag abend in bremen gegeben haben, dürfte der unterschied zum ende der 2000er saison nur minimal gewesen sein.
 
DÄN-de-Borussia schrieb:
Ich glaube dass BvM das auch kann, das zeigt er doch gerade am Fall Ricken.
Wobei aber Ricken eher ein Lückenbüsser ist, er ist ja nun kein Stammspieler und somit auch keiner der Woche für Woche keine Leistung auf dem Platz bringt.

Wobei das richtig ist was BvM mit ihm gemacht hat, aber Ricken ist ja nur ein Mitläufer, ob es den gewünschten Effekt hat? :zucken:
 
Oben