UEFACup der Frauen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Icke

Bekanntes Mitglied
Section_Logo.gif


Gestern startete für den deutschen Doublegewinner Turbine Potsdam der UEFA-Cup. Gespielt wird dabei in einem Vierer-Turnier im Karl-Liebknecht-Stadion. Die "Torbienen" müssen gegen Montpellier (gestern), Wroclaw (Donnerstag) und Torres (Samstag) ran. Die zwei Gruppenersten kommen ins Viertelfinale, deren Hin- und Rückspiele Ende Oktober stattfinden werden.

Gestern gewannen die Potsdamerinnen gegen Montpellier mit 6:0. :spitze: Getroffen haben Pohlers (3), Odebrecht, Omilade und Mittag.

Die Ergebnisse von gestern:
Gruppe B1:
Umeå 7 - 1 Novo Mesto
Niš 0 - 0 Bobruichanka
Gruppe B2:
Arsenal 2 - 2 Athletic
Djurgården / Alvsjö 5- 0 Aegina
Gruppe B3:
Torres 5 - 0 Wroclaw
Potsdam 6 - 0 Montpellier
Gruppe B4:
Trondheim 3 - 0 Alma KTZH
Brøndby 1 - 1 Energy

Die Ergebnisse der 2. Gruppe liegen mir leider nicht vor, da hierzu Ergebnisse zufinden schwerer zu sein scheint, als bei der berühmten Nadel im Heuhaufen :schimpf:
 

Schabbab

in Therapie
Hast recht, hab selbst grad mal vorbei geschaut...ich nehme mal an, dass die Spiele, die dort noch nicht gelistet sind zu einer späteren Uhrzeit stattfanden. Die Seite war noch selten sehr aktuell, somit werden die Ergebnisse wohl im Laufe des Tages nachgetragen...
 

Icke

Bekanntes Mitglied
hoffe ich mal. Aber selbst auf so genannten Sport-Seiten wird der Cup völlig ignoriert und die DFB-Seite hat auch nur die Ergebnisse der Potsdam-Gruppe :frown:
 

Icke

Bekanntes Mitglied
Es müssen ja nicht gleich meterlange Berichte sein, einfach nur die Ergebnisse würden mir schon reichen :floet:
ps: selbst auf der Seite von arsenal hab ich kein Ergebnis der Damen von gestern gesehen :suspekt:
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Bitte sehr:

14.09: Arsenal (ENG) - Athletic Bilbao (ESP) 2-2

0-1 Erika (3)
1-1 Faye White (39)
1-2 Iraia (55)
2-2 Ciara Grant (86)



14.09: Djurgården/Älvsjö (SWE) - AE Aegina (GRE) 5-0
1-0 Marjike Callebaut
2-0 Venus James
3-0 Kicki Bengtsson
4-0 Therese Brogårde
5-0 Venus James
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
2.Spieltag

Gruppe A

Umeå IK (SWE) - Bobruichanka (BLR) 5:1 (4:0)

1-0 Therese Kapstad (21)
2-0 Emma Lindqvist (37)
3-0 Anna Sjöström (43)
4-0 Jessica Julin (44)
5-0 Marta (73)
5-1 Irina Kazeiva (74)


ZNK Krka (SLO) - ZFK Mašinac (YUG) 0-2


Gruppe B

AE Aegina (GRE) - Arsenal (ENG) 1-7
Djurgården/Älvsjö (SWE) - Athletic Bilbao (ESP) 3:2 (2:2)

0-1 Ferreira (11)
0-2 Olabarrieta (20)
1-2 Victoria Svensson (40)
2-2 Victoria Svensson (45)
3-2 Kicki Bengtsson (81)

Gruppe C

Montpellier (FRA) - Torres Terra Sarda (ITA) 1:2 (1:0)

1-0 Sonia Bompastor (15)
1-1 Pamela Conti (51)
1-2 Chiara Gazzoli (81)

Turbine Potsdam (GER) - AZS Wroclaw (POL) 4-1 (2-0)

1-0 Viola Odebrecht (27)
2-0 Conny Pohlers (29)
Jennifer Zietz (54)
Conny Pohlers (90)

Gruppe D

Trondheims-Ørn (NOR) - Energy Voronezh (RUS) 1:1 (1:1)

1-0 Brit Sandaune (7)
1-1 Nadezda Bosikova (31)

Alma KTZH (KAZ) - Brøndby IF (DEN) 0:2 (0:1)

0-1 Pernille Munch (4)
0-2 Mia Olsen (59)


Wird laufend aktualisiert​
 

Icke

Bekanntes Mitglied
Grp B1 Umeå 5 - 1 Bobruichanka 16/09
Grp B1 Novo Mesto 0 - 2 Niš 16/09
Grp B2 Aegina 1 - 7 Arsenal 16/09
Grp B2 Djurgården / Alvsjö 3 - 2 Athletic 16/09
Grp B3 Montpellier 1 - 2 Torres 16/09
Grp B3 Potsdam 4 - 1 Wroclaw 16/09
Grp B4 Trondheim 1 - 1 Energy 16/09
Grp B4 Alma KTZH 0 - 2 Brøndby 16/09

Die Tore für Potsdam erziehlten Odebrecht (27.), Pohlers (28.), Zietz (54.) und erneut Pohlers (90.).

Damit stehen Umeå, Djurgården / Alvsjö, Torres und auch Potsdam bereits sicher im Viertelfinale :spitze:
 

Icke

Bekanntes Mitglied
Die Ergebnisse des 3. Spieltags:
Gruppe B1:
Niš - Umeå 0:8
Bobruichanka - Novo Mesto 4:0
Gruppe B2:
Arsenal - Djurgården / Alvsjö 1:0
Athletic - Aegina 5:1
Gruppe B3:
Torres - Potsdam 5:7
Wroclaw - Montpellier 2:0
Gruppe B4:
Brøndby - Trondheim 0:2
Energy - Alma KTZH 4:1

Damit haben sich folgende Teams fürs Viertelfinale Qualifiziert:
Umeå, Bobruichanka, Potsdam, Torres, Arsenal, Djurgården / Alvsjö, Trondheim und Energy.

Bisher weiß ich nur, dass Potsdam im Viertelfinale gegen Energy Voronezh (RUS) spielen wird. Den Rest überlasse ich mal Aimar :zwinker3:
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Icke schrieb:
Damit haben sich folgende Teams fürs Viertelfinale Qualifiziert:
Umeå, Bobruichanka, Potsdam, Torres, Arsenal, Djurgården / Alvsjö, Trondheim und Energy.

Bisher weiß ich nur, dass Potsdam im Viertelfinale gegen Energy Voronezh (RUS) spielen wird. Den Rest überlasse ich mal Aimar :zwinker3:

Immer diese leichten Aufgaben. :spitze:

Viertelfinale

(24.10/31.10) Djurgården/Älvsjö (SWE) - Umeå IK (SWE)
(24.10/31.10) Torres Terra Sarda (ITA) - Arsenal (ENG)
(24.10/31.10) Energy Voronezh (RUS) - Turbine Potsdam (GER)
(24.10/31.10) Bobruichanka (BLR) - Trondheims-Ørn (NOR)

Halbfinale

(10.04/17.04) Sieger Spiel 1 - Sieger Spiel 2
(10.04/17.04) Sieger Spiel 3 - Sieger Spiel 4
 

Icke

Bekanntes Mitglied
Wusst ichs doch :zwinker3:
Im übrigen versuchen die Potsdamerinnen das Heimspielrecht den Moskauerinnen abzukaufen, da sie angst vor Anschlägen haben :mahnen:
 

gary

Bekanntes Mitglied
Icke schrieb:
Im übrigen versuchen die Potsdamerinnen das Heimspielrecht den Moskauerinnen abzukaufen, da sie angst vor Anschlägen haben


Heimspiel abkaufen ist ja ok, das Argument finde ich dann aber doch völlig übertrieben und geradezu peinlich :suspekt:

Immerhin finden permanent internationale Spiele in Moskau statt, ohne das etwas passiert. Und auch in anderen Risikoländern wie Israel kann problemlos Fußball gespielt werden.
 

Icke

Bekanntes Mitglied
garylineker schrieb:
Heimspiel abkaufen ist ja ok, das Argument finde ich dann aber doch völlig übertrieben und geradezu peinlich :suspekt:

Immerhin finden permanent internationale Spiele in Moskau statt, ohne das etwas passiert. Und auch in anderen Risikoländern wie Israel kann problemlos Fußball gespielt werden.
Ich finde das Argument ebenso sinnlos, wie die Möglichkeit ein Heimspiel abzukaufen :suspekt: So sehr ich auch mit Turbine sympathisiere, hoffe ich trotzdem, dass der Antrag abgelehnt wird.
 

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
Icke schrieb:
Bisher weiß ich nur, dass Potsdam im Viertelfinale gegen Energy Voronezh (RUS) spielen wird.

Trainer in Voronezh ist übrigens der Vater von Ivan Saenko. Als Spielerin ist dort auch Sabrina Rastetter vom 1.FFC Frankfurt aktiv, die auf eigenen Wunsch nach Voronezh ausgeliehen wurde.
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Der Deutsche Meister Turbine Potsdam hat sich am Sonntag im Viertelfinal-Hinspiel des UEFA Women´s Cup 2004/05 beim russischen Klub FC Energy Woronesch mit einem achtbaren 1:1 (0:0) eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in Potsdam am kommenden Sonntag, ab 14 Uhr, im Karl-Liebknecht-Stadion erarbeitet.

Vor rund 1000 Zuschauern erzielte ausgerechnet die ehemalige Frankfurterin Sabrina Rastetter, die erst im Sommer zum fünfmaligen Meister und achtmaligen Pokalsieger aus Russland gewechselt war, in der 49. Minute den Führungstreffer für die Gastgeberinnen. Potsdams Abwehrspielerin Inken Becher (86.) markierte in der Schlussphase das wichtige 1:1 für die Gäste. Zuvor war Energy-Trainer Ivan Saenko (79.) wegen Meckerns auf die Tribüne verwiesen worden.

"Das Ergebnis geht in Ordnung, aber mit unserer Leistung bin ich nicht zufrieden. Das waren nur 40 Prozent von dem, was wir draufhaben", meinte Turbine-Coach Bernd Schröder.

Im eigenen Charterflieger startete die Reise für den Tross von Turbine Potsdam bereits am Samstag ab Berlin-Tegel. Weil die Europäische Fußball-Union (UEFA) auf einer Übernachtung besteht, reisten die Brandenburgerinnen schon am Vortag des Hinspiels an.

Das Spiel am Don war für den deutschen Double-Gewinner eine ganz besondere Partie. Potsdams Trainer Bernd Schröder kennt Ivan Saenko schon seit vielen Jahren, außerdem spielen in Tatjana Egorowa und Irina Grigoriewa zwei frühere Potsdamerinnen in den Reihen von Woronesch.

Ein weiteres Ergebnis

Torres Terra Sarda (ITA) - Arsenal (ENG) 2-0 (1-0)

1-0 Pamela Conti (18)
2-0 Rita Guarino (77)

Die anderen beiden Hinspiele finden am Mittwoch statt:
Djurgården/Älvsjö (SWE) - Umeå IK (SWE)
Bobruichanka (BLR) - Trondheims-Ørn (NOR)


Rückspiele

31.10.

Umeå IK (SWE) - Djurgården/Älvsjö (SWE)
Arsenal (ENG) - Torres Terra Sarda (ITA)
Turbine Potsdam (GER) - Energy Voronezh (RUS)

06.11.
Trondheims-Ørn (NOR) - Bobruichanka (BLR)
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Der deutsche Meister Turbine Potsdam hat das Finale des UEFA Womens Cup erreicht.

Nach dem 4:0-Hinspielsieg gewannen die Spielerinnen von
Trainer Bernd Schröder auch das zweite Duell beim norwegischen
Titelträger SK Trondheim mit 3:1 und feierten somit den größten
Erfolg in der Vereinsgeschichte.

Im Endspiel treffen die Potsdamerinnen auf den schwedischen
Vertreter Djurgarden/Alvsjö Stockholm, der durch ein Tor von
Nationalspielerin Victoria Svensson in der 40. Minute zu einem 1:
0-Erfolg bei Arsenal London (Hinspiel 1:1) kam. Das Final-Hinspiel
findet voraussichtlich am 14. Mai im schwedischen Nationalstadion
Rasunda statt, das Rückspiel im Karl-Liebknecht-Stadion am 21. Mai
wird voraussichtlich von der ARD live übertragen.
 

Icke

Bekanntes Mitglied
Aimar schrieb:
DDas Final-Hinspiel
findet voraussichtlich am 14. Mai im schwedischen Nationalstadion
Rasunda statt, das Rückspiel im Karl-Liebknecht-Stadion am 21. Mai
wird voraussichtlich von der ARD live übertragen.
:eek: Eigentlich wollte ich hier die ganze Zeit auch die Ergebnisse posten, habe es doch dann aber irgendwie immer wieder vergessen. Freut mich für Turbiene, nachdem es ja in der Liga nicht ganz so rund lief... :spitze:
 
Oben