Umsaetze Europeaischer Topclubs

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

der_kalich

++[EDELMÜLLPOSTER]++
Zahl in Klammern ist die Platzierung des Vorjahres, Waehrung in Pfund Sterling £. Interessant ist z.B. das Chelsea zwar einen Umsatz von £142.4Mio hat, aber ein Minus von etwa £130Mio erwirtschaftetete... Damit haette selbst der BVB zu tun... :zahn:

Man Utd (1) 171
Real Madrid (4) 156.3
AC Milan (3) 147.2
Chelsea (10) 143.7
Juventus (2) 142.4
Arsenal (7) 115
Barcelona (13) 112
Inter (6) 110.3
Bayern Munich (5) 110.1
Liverpool (8) 92.3
Newcastle (9) 90.5
Roma (11) 72
Celtic (18) 69
Tottenham (16) 66.3
Lazio (15) 65.8
Manchester City (-) 61.9
Schalke (14) 60.5
Marseille (-) 58.3
Rangers (-) 57.1
Aston Villa (-) 55.9
 

jokie

Bekanntes Mitglied
Auf Reuters kan heut morgen auch ein Artikel mit den Zahlen.
Leider kann ich den nicht kopieren, aber wer Reuters hat, der Rig ist nL16187799(zumindest auf Reuters 3000) :floet:
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Geht auch irgendwo hervor, wie sich diese Zahlen zusammensetzen? Wäre wirklich recht interessant.

MFG!
 

jokie

Bekanntes Mitglied
Also bei Reuters nicht. Allerdings wird hier das Pay-TV als eine der wesentlichen Einnahmequellen genannt. Auch die Stadien mit entsprechender
Infrastruktur(Merchandising, Restaurants, Shopping, Hotels) werden da genannt.

Edit: Ich mach mir mal die Mühe und schreib den ganzen Artikel rein:

ManUare still the richest club in the world football, as revenues from the game `s top 20 teams heads towards the two billion pound($3.78 Billion) mark this year, a report showed on Thursday.
United s income of 171.5 million pounds($323.8 million) for the 2003-04
season kept them top of the pile for the eight year in a row, according to the Football Money League report published by consultants Deloitte.
Spanish giants Real Madrid are second with 156.3 million pounds after halving the gap with United since last year, while Italy s AC Milan are third on 147.2 million pounds.
Chelea, bought by Russian Oil tycoon RA in July 03, and Barcelona, the Team they face in CL knockout phase at Nou Camp next week, are the biggest movers up the rich list.
Both clubs have jumped six places, with PL leaders Chelsea rising to fourth on 143.7 million pounds and Primera Liga leaders Barcelona moving up to seventh on 112 million pounds.
Chelsea failed to win any silverware in RA s first season but the appointment of Jose Mourinho and a further spending spree :floet: on players looks likely to pay handsome dividends.
..........
Juventus slipped to fifth on 142.4 million pounds and Arsenal lie sixth on 115 million pounds, just ahead of Barcelona, who have benefited from large risesin broadcasting and matchday revenues.
Barcelona s income should increase further after this seasons CL run, though the Catalan club are still refusing any shirt sponsorship.
Arsenal can look forwardto the future benefitsof their new 60.000-seater Emirates Stadium, which is due to open for the 06-07 season.
The remaining top 10 places are filled by Inter Milan(110.3 mio pounds), Bayern Munich(110.1) and Liverpool (92.3)-- with Bayern having slipped from fifth place last year.

Underpinning the wealth of Europe s top clubs has been the advent of subscription TV over the past 10 years-- a situation the report believes is unlikely to chang.
Football is critical to the development of a strong an sustainable subscriber base for Pay-TV broedcasters sais Deloitte partner Dan Jones.
"Pay-TV needs top-level football as much as football needs Pay-TV s revenues, and therefore we expect broadcasting revenues for the "best properties" to hold their values."Along with TV, a key source of revenue is the clubs stadia on match and non-match days.
This area, which includes restaurants and conference facilities, is one where the top English clubs are proving sa successful that Real and AC Milan
could soon find themselves being left behind.
"Non-UK clubs.... do need to address this now" Jones said.
"With Chelsea s succes and Arsenal s Emirates Stadium development, we can foresee a scenario where English clubs fill the top three places in the 06-07 Money League.
 
Zuletzt bearbeitet:

Herminator

United we stand!
wenn ich dieses jahr noch nach ManU komm werden sie noch mehr verdienen :zwinker3: immerhin wird im megastore von ManU sau viel verkauft und MUTV gibts auch , pay v gibts aber in österreich ned :schimpf:
ob ma den glazer kriegen weiss ich ned aber brauchen tun ma den ned weil geld haben wir genug :floet:
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Doch das Pay-TV? Ich hätte jetzt eher zum Marketing tendiert. Denn gerade hier haben Vereine wie ManU und Real, gegenüber dem FC Bayern, doch noch einen recht enormen Vorsprung. (dem asiatischen Markt sei Dank)

MFG!
 

der_kalich

++[EDELMÜLLPOSTER]++
jokie schrieb:
Also bei Reuters nicht. Allerdings wird hier das Pay-TV als eine der wesentlichen Einnahmequellen genannt. Auch die Stadien mit entsprechender
Infrastruktur(Merchandising, Restaurants, Shopping, Hotels) werden da genannt.
Bei der Telegraph Liste hatten die auch die bestverdienenten britischen Clubs in einer Liste, die war auch gesplittet.

Voila:
Revenue Sources (£million)
Matchday Broadcasting Commercial Av Att (Spieltagseinahmen - TV Geld - Merchandising etc. - durschn. Zuschauer)
ManUtd 61.2 62.5 47.8 67,500
Chelsea 53.6 56.4 33.7 39,700
Arsenal 33.8 59.8 21.4 36,600
Liverpool 26.4 33.5 32.4 41,800
Newcastle 33.9 33.7 22.9 50,000
Celtic 34.7 16.1 18.2 56,000
Tottenham 19.8 23.9 22.6 34,100
Man City 17.1 25.5 19.3 43,800
Rangers 24.2 7.5 25.4 47,200
Aston Villa 12.4 27.2 16.3 35,600
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Kerpinho schrieb:
Doch das Pay-TV? Ich hätte jetzt eher zum Marketing tendiert. Denn gerade hier haben Vereine wie ManU und Real, gegenüber dem FC Bayern, doch noch einen recht enormen Vorsprung. (dem asiatischen Markt sei Dank)

MFG!
Wundert mich nicht so sehr, schleißlich haben beide einen eigenen TV-Sender. Außerdem werden wesentlich mehr Spiele von diesen Mannschaften im Ausland gezeigt als vom FCB. :mahnen:
 

der_kalich

++[EDELMÜLLPOSTER]++
Vatreni schrieb:
Wundert mich nicht so sehr, schleißlich haben beide einen eigenen TV-Sender. Außerdem werden wesentlich mehr Spiele von diesen Mannschaften im Ausland gezeigt als vom FCB. :mahnen:
Genau so schauts aus, was aber auch anders waere, wenn wir unsere Rechte allein vermarkten koennten... :hammer: Ein kleiner Schritt ist damit zumindest durch die T-Com Show und FCB-Champions Pay-per-View getan.
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
der_kalich schrieb:
Genau so schauts aus, was aber auch anders waere, wenn wir unsere Rechte allein vermarkten koennten... :hammer: Ein kleiner Schritt ist damit zumindest durch die T-Com Show und FCB-Champions Pay-per-View getan.
Könn ma aber dank Zentralvermarktung nicht, also Arschkarte :redcard: Hoffentlich bald anders.
 
Oben