Und wieder mal Ailton...

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Gworn

Headbanger
Ailton nach Japan?



Ailton bringt es auf insgesamt 88 Tore in der Bundesliga



Gelsenkirchen - Bundesliga-Torschützenkönig Ailton liebäugelt nach seinem misslungenen Saisonstart im Dress von Schalke 04 offenbar mit einem Wechsel nach Japan.

Sein Berater Jorge Machado soll bereits ein Angebot aus der J-League für den Brasilianer erhalten haben, im Gespräch ist ein Transfer im Winter.

"Machado liegt eine konkrete Anfrage aus Japan für mich vor. Von welchem Klub, das kann ich noch nicht sagen. Aber er hat mir Zahlen genannt, die sich wirklich gut anhören", sagte Ailton der "Sport-Bild".

Noch ohne Tor in der Liga
Der Stürmer war erst in der Sommerpause vom deutschen Meister Werder Bremen ablösefrei zu den "Königsblauen" gewechselt.

In der Meisterschaft ist Ailton allerdings noch ohne Tor. Zudem saß der 31-Jährige nach einer Tätlichkeit im Spiel gegen Hansa Rostock (0:2) jüngst eine Sperre von vier Spielen ab.

"Japan erscheint reizvoll"

Nach seiner Rückkehr aus Südamerika - Ailton kuriert eine Muskelverletzung in seiner Heimat aus - soll es ein Gespräch mit der Schalker Vereinsführung geben.

"Ich bin sechs Jahre in der Bundesliga. Das ist ganz schön lang. Japan erscheint reizvoll, da hat sich im Fußball in den vergangenen vier Jahren eine Menge bewegt. Viele Landsleute spielen dort", so Ailton weiter.

Sollte es zu einem Wechsel nach Fernost kommen, würden den Schalkern immerhin eine Ablösesumme winken. Ailton besitzt noch einen Vertrag bis 2006 auf Schalke.

Kommt Ailton rechtzeitig zurück?

Aber sein Reha-Urlaub verläuft offenbar nicht nach den Vorstellungen der Schalker. Mittlerweile sind auch Ailtons Lebensgefährtin Rosalie und die Töchter Maria (5) und Alexandra (2) auf Ailtons Ranch in Mogeiro eingetroffen.

Nun gibt es Gerüchte, dass der Braslianer eventuell seinen Urlaub verlängern könnte und das ist bei Südamerikanern ja nichts Ungewöhnliches.

Assauer sieht eine Bringschuld

"Toni hat bei uns jetzt eine Bringschuld, und das weiß er auch. Schließlich ist eine solche Entscheidung, einem Spieler während der Saison einen solchen Urlaub zu gewähren, gegenüber der Mannschaft gar nicht so leicht zu verantworten. Und ich gehe davon aus, dass Toni das genau so sieht", glaubt Rudi Assauer.

Die Gedanken an einen Wechsel kann der S04-Manager gar nicht verstehen und Gründe für seine Unzufriedenneit scheint es auch nicht zu geben.



Schalke erwartet Erklärungen

"Er hat sie uns nicht genannt. Aber man hat ihm deutlich angemerkt, dass ihn diese für ihn offenbar sehr wichtigen Gründe doch sehr mitgenommen haben", so Assauer.

"Ich rechne damit, dass er uns nach seiner Rückkehr erklären wird, was los war. Vor allem erwarte ich aber, dass wir ab kommenden Sonntag einen anderen Ailton auf Schalke sehen als bisher."

Irrungen und Wirrungen um Ailton sind nichts Neues - man darf gespannt sein, wie dieses Kapitel ausgeht...

Quelle: www.sport1.de


Irgendwie schon lustig. Er scheint sich ja nicht wrklich wohl zu fühlen auf Schalke,aberirgendwie auch etwas assig so ein Verhalten....oder?




Gruss.
 
Zuletzt bearbeitet:

Norben

Weltenbummler
Toni hat sich ja schon zum Thema geäußert.
Natürlich denkt er nicht an einen WEchsel nach Japan.
Natürlich will er für die Schalker Tore schießen.
Natürlich wollte er auch nie aus Bremen weg.
Natürlich will er in 2 Jahren zurück an die Weser.

Toni ist schon ein selten verrückter Hund , aber daran werden sich die Schalker gewöhnen müssen :zwinker3:
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
In bremen konnte er seine Spiele machen. Aber auf Schalke wird ihm das halt übel genommen. Publikumsliebling wird er nie. Da kann er Tore - wenn er es denn mal macht - schießen wie er will. Würde mich nicht wundern, wenn er beim nächsten Spiel - falls er überhaupt in Deutschland ist - auf der Bank sitzt. Mal sehen wie ihm das schmeckt. :lachtot:
 

Norben

Weltenbummler
Aimar schrieb:
In bremen konnte er seine Spiele machen. Aber auf Schalke wird ihm das halt übel genommen. Publikumsliebling wird er nie. Da kann er Tore - wenn er es denn mal macht - schießen wie er will. Würde mich nicht wundern, wenn er beim nächsten Spiel - falls er überhaupt in Deutschland ist - auf der Bank sitzt. Mal sehen wie ihm das schmeckt. :lachtot:


Glaub mir Eimer , wenn Toni seine Buden macht , werdet auch ihr ihn wieder lieben.
Der Mensch ist leider so unglaublich berechenbar.
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Bei vielen Modefans wirst du leider recht behalten. Aber der eingefleischte Schalker wird sich da nicht so leicht tun. Leider gibt es davon weniger als den erstgenannten , so das es im Stadion anders klingen wird :schimpf:
 

Wir sind die 12

na immerhin wurdens 23 ;)
Aimar schrieb:
Bei vielen Modefans wirst du leider recht behalten. Aber der eingefleischte Schalker wird sich da nicht so leicht tun. Leider gibt es davon weniger als den erstgenannten , so das es im Stadion anders klingen wird :schimpf:


Sagen wir es mal so:

Wenn der Stürmer seine Tore macht dann ist nur der DÜMMSTE Fan gegen ihn! :mahnen:

Klar kann man ihn nicht mögen aber ihn Auspfeifen oder so wäre doch VÖLLIG BESCRÄNKT da es ja ums eigene Team geht!
 
Oben