Urlaubsplanung in unsicheren Zeiten!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Prof.Dr.Spock

Vulkanier
Verehrte Jecken, Bestandsausländer und Freunde von Thomas Cook, nichts kann einem die Vorfreude auf den Urlaub stärker vergällen als die Planung von eben jenem. Insbesondere, wenn der Reiseberater Corona heißt.

„Lass uns mal was anderes machen“, spricht meine Madame von den Grünen und schiebt mir den Katalog „Abenteuerreisen für Jedermann“ der Vereinigung der Orthopädischen Kassenärzte unter.

Jessas, denke ich, was für eine Auswahl. Auf der Titelseite prangt dick und fett das Sonderangebot „Mit dem Kajak über die Niagarafälle“ und ich kann es kaum erwarten tiefer in den Katalog vorzudringen.

Ah ja, Dangerous Dieter, bekannt aus Funk, Fernsehen und der Zeitschrift „Verbrennungsopfer wie Du und ich“ bietet mal wieder ein echtes Schmankerl: „Lava-Surfing am Mount Kilauea“. Wie lautet noch mal sein Wahlspruch? „Und plötzlich steckt man tiefer in der Scheisse als Luiz der Liliputaner, seines Zeichens Toilettenreinigungsfachkraft in Dex Diarrhoeas Chilli & Beans Drive-In“.

Und was haben wir hier? Extxebarria Euskaleriko offeriert wie jedes Jahr ein Pauschalarrangement für den bußfertigen Börsenmakler. Jau, denke ich, „Jakobsweg Reloaded - Mit dem Einrad über die Pyrenäen“, das oder eine Koloskopie bei Captain Hook.

Warum um alles in der Welt wird uns eingeredet, dass es mega-endgeil ist, mit dem Snowboard vom Nanga-Parbat zu wedeln und dabei schriller zu schreien als Maria Callas während der Presswehen?

Habe ich nicht schon genug Ärger am Hals? Im Moment schlage ich mich gerade mit einer Unterlassungsklage der Alzheimer-Gesellschaft herum. Und das wegen eines harmlosen Essays mit dem Titel „Alzheimer – vergiss es“.

Ne jetzt, oder? „Eine Nacht mit Kata Schulze in der Chephren-Pyramide“, es reicht, wir fahren wie letztes Jahr nach Weissenbach in Tirol und schubsen schlafende Kühe um.
 

Prof.Dr.Spock

Vulkanier
Nicht dass hier jemand glaubt, ich phantasiere nur. :Wehe:

out.php
 
Oben