Volle GEZ-Gebühr für Computer

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Computer sollen gebührenpflichtig werden

Die Erhöhung der Rundfunkgebühren wird sich laut einem Zeitungsbericht auch auf Besitzer von Computern mit Internet-Anschluss auswirken. Vom Januar 2007 an sollen sie die Gebühren in voller Höhe bezahlen.
:schimpf:

PC-Nutzer mit Online-Zugang müssen vom 1. Januar 2007 an die volle Rundfunkgebühr bezahlen, selbst wenn sie weder einen Fernseher noch ein Radio haben, schreibt die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) in ihrer Mittwochausgabe unter Berufung auf Länderkreise. Demnach soll nicht einmal ausschlaggebend sein, ob der Computer überhaupt einen Anschluss für Rundfunkempfang hat.

Die geplante Regelung werde vor allem Betriebe treffen, von denen so gut wie keiner mehr ohne Internetanschluss sei, schreibt die FAZ weiter. Wie hoch die finanzielle Gesamtbelastung ausfallen werde, könne jedoch noch nicht berechnet werden, da noch nicht klar sei, ob pro Grundstück, pro Büroeinheit oder pro PC eine Gebühr anfallen wird.

Quelle: GMX

Frei nach Kaya Yanar: "Du kommst hier net rein, GEZ-Mensch!"
 

die bunte Kuh

unbefleckte Erkenntnis
Das wollten die vor ein paar Jahren schon einmal einführen, sind aber an irgendeiner Instanz gescheitert. Ich hoff mal, daß das diesmal wieder so ist.

Der GEZ wäre es eh am liebsten, daß alle die Augen und Ohren besitzen zahlen, denn der Besitz von (funktionstüchtigen) Augen und/oder Ohren befähigt ja zum Sehen und/oder Hören der ö.r. Programme. :wut30:
 

whiteman

Becksteins erste Ehefrau
die bunte Kuh schrieb:
Das wollten die vor ein paar Jahren schon einmal einführen, sind aber an irgendeiner Instanz gescheitert. Ich hoff mal, daß das diesmal wieder so ist.

Klar, ist ja auch unlogisch für eine Leistung zu bezahlen....

Der GEZ wäre es eh am liebsten, daß alle die Augen und Ohren besitzen zahlen, denn der Besitz von (funktionstüchtigen) Augen und/oder Ohren befähigt ja zum Sehen und/oder Hören der ö.r. Programme. :wut30:

Morgen!

Ist es nicht vielmehr so, dass die Gebühren erhöht werden, weil 10.000e Unsoziale, sich die Leistung von ARD/ZDF unrechtmässig, auf Kosten der Zahlenden, aneignen?

Gruss
 

whiteman

Becksteins erste Ehefrau
Waschbaerbauch schrieb:
und weils 10000e machen, müssen zig millionen dafür büßen? :nachdenk:

So läuft es in einer sozialen Gesellschaft nun mal....

Wenn 10.000 Steuern hinterziehen oder Bushaltestellen zerstören, muss auch die Allgemeinheit dafür zaheln....

Gruss
 

muffy1971

RodalBär
deutschland is das einzige land in dem es ne institution wie die gez gibt

man sollte das ganze abschaffen und die öffentlich rechtlichen privatisieren
 

Waschbaerbauch

Kapitän Team Franziskaner
das ist nicht unbedingt vergleichbar...

das wäre eher so, wie wenn man aufgrund 10000er die betrunken autofahren, vorsorglich mal allen autofahrern den führerschein für einen monat weg nimmt.

sicher hast du prinzipiell recht, dass an solchen planungen die schwarzseher schuld sind... aber dieser weg wäre sicher der falsche
 
whiteman schrieb:
Klar, ist ja auch unlogisch für eine Leistung zu bezahlen....
Das nicht, aber es ist ne Sauerei zu kassieren wenn man die Möglichkeit nicht hat ... und in dem obigen Artikel steht das drin:

Demnach soll nicht einmal ausschlaggebend sein, ob der Computer überhaupt einen Anschluss für Rundfunkempfang hat.
Das ist die Sauerei von den öffentlichen. Sollen die doch auch mal anfangen und Kosten sparen ...
 

jokie

Bekanntes Mitglied
whiteman schrieb:
Klar, ist ja auch unlogisch für eine Leistung zu bezahlen....


Ich wuerde gern auf diese "Leistung" verzichten, komisch nur das ich das nicht darf :schimpf:

Eine unglaubliche Selbstbedienungsmentalitaet einer na, genau:staatlichen "Organisation" in D. Hoffentlich wird dem mal von der EU ein Riegel vorgschoben. Alle Vorteile haben sie ja auch kassiert :floet:
 

regelbert

Der, wo ebbes woiß
Ich hab kein Computer :floet:

leider auch kein Radio :schimpf: und Fernsehen :omi:

Außerdem verstehe ich das alles nicht - wer ist denn z.B. die :024: GEZ :floet:
 

Flash

Bienenkönigin
whiteman schrieb:
Ist es nicht vielmehr so, dass die Gebühren erhöht werden, weil 10.000e Unsoziale, sich die Leistung von ARD/ZDF unrechtmässig, auf Kosten der Zahlenden, aneignen?

Gruss
Vielleicht wäre auch die S-Bahn von Grafing nach München bzw. die U-Bahn billiger, wenn alle die damit fahren auch bezahlen würden ? :floet:
 

Mattlok

Comunio-Rekordmeister
jokie schrieb:
Ich wuerde gern auf diese "Leistung" verzichten, komisch nur das ich das nicht darf :schimpf:

Eine unglaubliche Selbstbedienungsmentalitaet einer na, genau:staatlichen "Organisation" in D. Hoffentlich wird dem mal von der EU ein Riegel vorgschoben. Alle Vorteile haben sie ja auch kassiert :floet:

Ich würde auch verzichten auf die Leistung, unverschämtheit das man dazu gezwungen wird, da s Geld investier ich in Premiere - da bekomme ich für das Geld auch was geboten.

Die größte Sauerei ist ja auch das die ö.R. ebenfalls Werbung machen und somit gegenüber den privaten klar bevorteilt werden...

Sollen sich ARD & ZTF auch von Werbung finanzieren, machen die anderen doch auch, der Zuschauer hat sich eh schon dran gewöhnt!
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
:floet:
Also ich arbeite ja seit Monatsbeginn auch, bin aber noch überhaupt nicht auf den Gedanken gekommen, GEZ zu zahlen ...
Fraglich nur, ob ich aufgrund meines Premiere Abos da jetzt leichter auffliegen könnte ...
Eigentlich sehe ich aber auch in keinster Weise ein, hier Geld abzudrücken, wo ich die öffentlich rechtlichen wirklich nur allerhöchstens für die Nachrichtenübertragungen gucke, alles weitere ist dort nicht auszuhalten. Wegen mir verzichte ich gerne vollständig auf diese Sender, möchte dann aber auch nicht zahlungspflichtig sein ...
Naja mal sehen ob demnächst was eintrudelt ... :floet:
 

regelbert

Der, wo ebbes woiß
Mattlok schrieb:
Die größte Sauerei ist ja auch das die ö.R. ebenfalls Werbung machen und somit gegenüber den privaten klar bevorteilt werden...
Werbung ist schon okay - ich würde es aber besser finden, wenn die Öffentlichen sich nicht selbst als Konkurrenten ansehen würden, sondern gemeinsam ein gescheites Programm den Privaten gegenüberstellen.

Natürlich kostet es mehr Geld gescheite Sendungen zu machen als dümmliche Talkshows - nur werden nieveauvolle Sendungen auch in den Öffentlichen immer weniger und entweder an unmöglichen Sendeterminen gezeigt, oder aber auf Spartensender wie Arte, 3Sat etc. verlegt.

Und an den besten Sendeterminen zeigt dann die Ard den Musikantenstadl und das ZDF setzt Weiß-Blaue Geschichten dagegen :frown:

Von daher bleibe ich noch ein wenig "Sozialschmarotzer"
 

whiteman

Becksteins erste Ehefrau
muffy1971 schrieb:
man sollte das ganze abschaffen und die öffentlich rechtlichen privatisieren

... ist das Dein Ernst?

Ich möchte auf Sendungen wie Panorama etc. in ihrer derzeitigen Form nicht verzichten.

Dagegen kann ich auf noch zwei Sender auf SAT1-Niveau locker verzichten....

Gruss
 
Das ärgerliche bei den ÖR ist, dass sie sich mittlerweile kaum noch an ihren eigentlichen Auftrag zu erinnern scheinen, sondern munter die privaten Sender imitieren - läuft dort ein erfolgreiches Format, wird schnelltsmöglich nachgezogen, egal, wie niveaulos es ist ("Infotainment", Talkshows noch und nöcher, Quiz-Sendungen usw). Und nein, das reicht noch nicht, sie haben auch keine Lust mehr, eigene Talente zu fördern, sondern werben die Labertaschen der Privaten für horrende Gehälter ab (JBK, Beckmann, Pilawa usw).

Dazu sichern sie sich gerne alle möglichen Rechte, ohne sie auszunutzen (z.B. die letzte Basketball EM und WM), machen immer wieder neue (digitale) Fernsehsender auf, die kein Mensch sieht oder sehen will, und haben natürlich auch noch 100e von Radiosendern wie N-Joy Radio, die sich in ihrer Niveaulosigkeit in nichts von den privaten Sendern unterscheiden - nur, dass sie über Gebühren finanziert werden. Sahnehäubchen wie für jeden der viel zu vielen Provinzsender eine eigene Big Band noch obendrauf.

Die ÖR sind immerhin noch in Politik-, Dokumentations und Kultursendungen den Privaten klar überlegen, deshalb haben sie auch eine Existenzberechtigung, und deshalb ist das Gebührensystem zu rechtfertigen. Aber diese Selbstbedienungsmentalität nach dem Motto "wenn das Geld nimmer reicht, erhöhen wir eben wieder die Gebühren, was kost' die Welt" muss aufhören. Das Gejammer, nachdem der erneute Versuch dazu nicht sofort geklappt hat, ist bezeichnend.
 
Zuletzt bearbeitet:

whiteman

Becksteins erste Ehefrau
Libuda schrieb:
Das ärgerliche bei den ÖR ist, dass sie sich mittlerweile kaum noch an ihren eigentlichen Auftrag zu erinnern scheinen, sondern munter die privaten Sender imitieren - läuft dort ein erfolgreiches Format, wird schnelltsmöglich nachgezogen, egal, wie niveaulos es ist ("Infotainment", Talkshows noch und nöcher, Quiz-Sendungen usw). Und nein, das reicht noch nicht, sie haben auch keine Lust mehr, eigene Talente zu fördern, sondern werben die Labertaschen der Privaten für horrende Gehälter ab (JBK, Beckmann, Pilawa usw).

Dazu sichern sie sich gerne alle möglichen Rechte, ohne sie auszunutzen (z.B. die letzte Basketball EM und WM), machen immer wieder neue (digitale) Fernsehsender auf, die kein Mensch sieht oder sehen will, und haben natürlich auch noch 100e von Radiosendern wie N-Joy Radio, die sich in ihrer Niveaulosigkeit in nichts von den privaten Sendern unterscheiden - nur, dass sie über Gebühren finanziert werden. Sahnehäubchen wie für jeden der viel zu vielen Provinzsender einen eigene Big Band noch obendrauf.

Die ÖR sind immerhin noch in Politik-, Dokumentations und Kultursendungen den privaten klar überlegen, deshalb haben sie auch eine Existenzberechtigung, und deshalb ist das Begührensystem zu rechtfertigen. Aber diese Selbstbedienungsmentalität nach dem Motto "wenn das Geld nimmer reicht, erhöhen wir eben wieder die Gebühren, was kost' die Welt" muss aufhören. Das Gejammer, nachdem der erneute Versuch dazu nicht sofort geklappt hat, ist bezeichnend.

Nix hinzuzufügen! :spitze:

Gruss
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Die Typen hätten wir schon lange vom Hals,wenn sich nicht soviele einschüchtern lassen würden bzw. sich informieren würden...abmelden,nicht zahlen,fertig.
 
Oben