Wann kann Elber eingreifen?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

jens

Giovane forever!
drunkenbruno schrieb:
Mein absoluter Lieblingsfilm......was Thriller angeht..... wahnsinniges Drehbuch..... :zwinker3:

Stimmt, das war endlich wieder ein Film, der alle Sinne fordert...und bedient. Und grandios besetzt.
 

drunkenbruno

Keyser Söze
jens schrieb:
Stimmt, das war endlich wieder ein Film, der alle Sinne fordert...und bedient. Und grandios besetzt.

Leider wird dieser Film irgendwie ein wenig totgeschwiegen und in Deutschland scheint er ein wenig gefloppt zu sein..... intelligente Filme haben halt weniger Chancen als Traumschiff Surprise oder sonstwas.... :frown:
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Nachdem Elber jetzt bei Euch spielt, werde ich mir zukünftig sogar Spiele mit Gladbacher Beteiligung anschauen :zwinker3: ...

MFG!
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
...naja....da fehlte noch ein wenig der (An-) Reiz...aber nun...Namen wie Elber, Sonck und Co. verheißen so einiges...bin mal gespannt...gerade die beiden könnten ein neues Traumduo im Sturm bilden. :spitze:

MFG!
 

jens

Giovane forever!
drunkenbruno schrieb:
Leider wird dieser Film irgendwie ein wenig totgeschwiegen und in Deutschland scheint er ein wenig gefloppt zu sein..... intelligente Filme haben halt weniger Chancen als Traumschiff Surprise oder sonstwas.... :frown:

What's the problem?

Du kennst ihn, ich kenne ihn...willst Du, dass auf jedem Manta Kaiser Sosse steht???
 

drunkenbruno

Keyser Söze
Kerpinho schrieb:
...naja....da fehlte noch ein wenig der (An-) Reiz...aber nun...Namen wie Elber, Sonck und Co. verheißen so einiges...bin mal gespannt...gerade die beiden könnten ein neues Traumduo im Sturm bilden. :spitze:

MFG!

Ich hoffe du behältst Recht....ich habe 30 Jahre darauf gewartet, dass wir die Lücke zu den größeren Vereinen schließen können... und nun haben wir den ersten von mehreren Schritten getan... Die Qualität ist jetzt vorhanden, um nach vorne zu kommen.....und ich denke, es wird in den nächsten 5-6 Wochen eine NEUE Gladbacher Mannschaft geben..... Schritt für Schritt hin zum Erfolg.....und ich freue mich, dass ein so symphatischer Spieler wie Elber jetzt die Raute auf seinem Herzen trägt...udn bald auch in seionem Herzen trägt... :zwinker3:
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Sicherlich befindet Ihr Euch derzeit in einer Situation, die durchaus Anlaß zu berechtigten Hoffnungen, sprich höheren Zielen gibt. Allerdings seid Ihr - und das darf nicht außer Acht gelassen werden - nach den jüngsten Transfercoups auch zum Erfolg verdammt!

MFG!
 

jens

Giovane forever!
Elber war geil in München (jaja, in Stuttgart auch, da habe ich ihn schon bewundert)!
Und hoffentlich bekommt Ihr auch noch was davon...der Typ ist eine Wucht auf dem Platz.
Er braucht zwar Zuneigung...aber die kommt eigentlich sicher.
 

drunkenbruno

Keyser Söze
Kerpinho schrieb:
Sicherlich befindet Ihr Euch derzeit in einer Situation, die durchaus Anlaß zu berechtigten Hoffnungen, sprich höheren Zielen gibt. Allerdings seid Ihr - und das darf nicht außer Acht gelassen werden - nach den jüngsten Transfercoups auch zum Erfolg verdammt!
MFG!

So würde ich das momentan nicht sehen.... die gesamten Transfers hatten ein Transfervolumen von 3,4-3,8 Mio €....wobei 2,3 für Sonck erst in Raten im Sommer fällig werden... Auch die Gehälter halten sich im Rahmen...... Ferner werden im Sommer noch mindestens 6-7 Leute den Verein verlassen......es werden sogar noch Kapazitäten frei werden...

Erstmal sind wird dazu verdammt die Klasse zu halten...mehr ist momentan wohl auch nicht mehr drin... darauf die Saison wird der einstellige Tabellenplatz -UI Cup- Pflicht sein... Wir sind momentan noch nicht verdammt einen internationalen Wettbewerb zu erreichen... Noch werden alle Kosten vom Cashfond bezahlt.... Es wird also nur Geld ausgegeben, dass da ist oder auf jeden Fall erwirtschaftet werden wird ohne Int. Wettbewerb....

Der Vorstand hasardiert nicht, sondern setzt ganz klare Business-Ziele....die bisher alle erreicht wurden....Der Etat wir um 0 € überschritten, so unser Präsi....

Unsere Zukunft steht nicht auf dem Spiel.... dazu arbeitet der Vorstand seit mehr als 6 Jahren zu gut.....und wird dies nicht aufs Spiel setzen....... Es hört sich für Außenstehende so unglaubwürdig an, aber der Verein wächst und wächst....als Tabellen 15. .....

Man erinnere sich nur an die Saisoneröffnung, wo ca 100000 Leute den Borussia Park besuchten....

Dieses Jahr wird bei den Einnahmen locker die 50 Mio € Grenze fallen....bei einem Etat von 41,1 Mio......

Und sämtliche Gewinne werden in den sportlichen Bereich investiert....
 

jens

Giovane forever!
Da möchte ich auch kurz was ablassen...

Der entscheidende Schritt wurde mit Advocaat gemacht. Das ist ein Trainer mit internationaler Reputation.
Zu den einzelnen Spielern möchte ich nur soviel sagen, Sonck hat bei Ajax nicht überzeugt, Moore ist solide, Keller war auf dem Rangiergleis und Böhme kann Flanken, aber sicher nicht mannschaftsdienlich 90 min. rennen.
Mit Elber habt ihr ein Ex-Juwel geholt. Ob das funktioniert muss die Entscheidungsfreude von Advocaat und die Zukunft zeigen. Den Rest kenn' ich nicht.
Das Problem dürfte aber sein, ihr qualifiziert euch für den UEFA-Cup 2007...dann ist Elber wirklich alt, Neuville auch, Moore auch...
 

Akoa

Schönwetter-Fußballer
"Advocaats Ziel gefällt mir"

interview_310239.jpg

Nach fast eineinhalb Jahren in Frankreich, kehrt der Ex-Bayern-Stürmer Giovane Elber in die Bundesliga zurück. Im Interview spricht der Brasilianer über seinen neuen Verein und wann er selbst nach seinem Beinbruch wieder auf Torejagd gehen kann.

kicker: Sagen Sie mal, Herr Elber, sind Sie froh, dass das Kapitel Olympique Lyon für Sie geschlossen ist?

Giovane Elber: Auf jeden Fall. Nach 20 oder 30 schlechten Nächten habe ich endlich wieder gut geschlafen. Ich freue mich sehr, wieder in der Bundesliga zu sein.

kicker: Mit Lyon wurden Sie Meister und spielten Champions League. Warum passte es nicht, was machte Sie so unzufrieden?

Elber: Sportlich fühlte ich mich nicht wohl. Ich hatte keinen Spaß in den vergangenen eineinhalb Jahren. In der Bundesliga ist alles professioneller, schöner. Deshalb wollte ich zurück.

kicker: Sie schwärmten in der Vergangenheit immer von Italien oder Spanien.

Elber: Ja, aber Christian Hochstätter hat sich seit Monaten intensiv um mich gekümmert. Ich hatte immer das Gefühl, dass die Borussia mich unbedingt haben möchte. Außerdem sagte mir Stefan Effenberg schon öfter: 'Giovane, wenn Du Spaß am Fußball haben willst, dann spiele bei der Borussia.' Ich bin glücklich, dass es in den letzten Tagen doch noch geklappt hat.

kicker: Ist der Wechsel zu einem Abstiegskandidaten kein Abstieg?

Elber: Nein. Mit Dick Advocaat führte ich ein langes Gespräch. Ein guter Trainer mit sehr viel Erfahrung. Und er hat große Ziele.

kicker: Hat er Ihnen die Borussia schmackhaft gemacht?

Elber: Natürlich. Dick Advocaat will mit dieser Mannschaft nicht gegen den Abstieg kämpfen. Er will mit dem Verein international spielen. Es ist gut, wenn der Trainer so ehrgeizige Ziele vorgibt. Das gefällt mir.

kicker: Wären Sie auch gekommen, wenn Gladbach für diese Ambitionen nicht so groß auf dem Transfermarkt zugeschlagen hätte?

Elber: Ich wäre trotzdem zur Borussia gegangen. Die Mannschaft besitzt Perspektive.

kicker: Sie unterzogen sich am Sonntag der ärztlichen Untersuchung. Wann kehren Sie nach Ihrem Beinbruch zurück?

Elber: Ich werde in dieser Woche in Donaustauf meine Reha fortsetzen, dort richtig Gras fressen. Fünf Monate Pause sind zu viel. Ich vermissse das Tore schießen. In drei oder vier Wochen will ich wieder spielen.

kicker: Nicht nur die Nummer zehn auf Ihrem Trikot spricht für das Vertrauen, das die Borussia in Sie setzt. Lastet der Druck auf Ihnen, es allen noch einmal beweisen zu müssen?

Elber: Das ist kein Problem. Ich hatte immer Druck. Egal, wo ich war. Ein Elber alleine kann auch kein Spiel gewinnen. Ich will mit meiner Erfahrung helfen, dass der Klub seine Ziele erreicht.

kicker: Wird der Aufschwung einsetzen?

Elber: Klar. Ich sehe gute Chancen, dass der Klub nach oben kommt.

kicker: Sie bevorzugen ein System mit zwei Spitzen. Advocaat lässt mit drei Angreifern spielen und hat Sie als Speerspitze im Zentrum vorgesehen. Ist das ein Problem?

Elber: Überhaupt nicht. Jeder Trainer ist doch froh, wenn er viele Variationsmöglichkeiten hat.

kicker: Werden Sie Ihre Karriere bei der Borussia beenden?

Elber: Prognosen gebe ich überhaupt keine mehr ab, es kam in der Vergangenheit oft genug anders als geplant. Erst einmal zählen die nächsten eineinhalb Jahre, dann sehen wir weiter.

Quelle:http://www.kicker.de/content/news/artikel.asp?folder=3100&object=310239&liga=1&saison=2004/05&spieltag=19&gruppe=13936
 

whiteman

Becksteins erste Ehefrau
Stan-Kowa schrieb:
Er ist halt Brasilianer.
Manchmal hatte ich bei ihm aber schon das Gefühl,das er nur "Tore des Monats" schießen wollte.
Oft genug versemmelte er die einfachen Dinger und die spektakulären Über-den-Kopf-Seitfallzieher-mit-eingedrehter-Schraube-und-Salto-rückwärts waren drin. :zwinker3:

...und worum geht´s nochmal im Fussball??? :zahn:

Glückwunsch!

Freu mich auf den 10. April!!! Liza, Scholl und Elber im Olympiastadion!!! Geil, dass es sowas nochmal gibt! :spitze:

Danach hör´ ich glaub ich auf, mich für Fussball zu interessieren...

Gruss
 

marky

Wir kommen zurück !!!
„Ich will hier Spaß haben“

Als Giovane Elber Ende Januar im BORUSSIA-PARK vorgestellt wurde, setzte ein unglaublicher Wirbel um den momentan noch nicht einsatzfähigen Stürmer ein: Fans und Presse stehen seitdem Schlange, um ein Autogramm oder ein Interview mit dem Brasilianer zu bekommen. Dabei strahlt der 32-Jährige nicht nur eine ungeheure Gelassenheit sondern auch immer gute Laune aus. Immer gut drauf? Die journalistische Pflicht und die oft nachgesagten typischen deutschen Eigenschaften verlangen dies zu hinterfragen.

Giovane, normalerweise beginne ich ein Interview nicht mit der Frage, wie es dir geht? Diesmal schon.

Giovane Elber: "Mir geht es ganz gut, ich mache täglich Fortschritte, es wird immer besser. Aber natürlich bin ich schon sehr ungeduldig geworden."

Ungeduldig, weil du endlich für deinen neuen Club, für Borussia spielen möchtest? Oder weil du es satt bist, alleine zu trainieren?

Giovane Elber: "Beides. Ich möchte natürlich so schnell wie möglich für den VfL auflaufen, zeigen, was ich kann und der Mannschaft helfen. Aber direkt nach einer Verletzung bist du immer etwas gelassener als zum Ende der Rehabilitation. Dann kann ich es nicht mehr erwarten, endlich wieder gegen den Ball zu treten."

Setzt du dich unter Druck?

Giovane Elber: "Nein, ich bin erfahren genug um zu wissen, dass das falsch wäre. Reha macht keinen Spaß, das ist Antrieb genug, sie schnell zu beenden."

Und merkt man dir diesen fehlenden Spaß auch an?

Giovane Elber: "Ich bin froh, dass Physiotherapeut Michael Risse, der mit mir arbeitet, ein ruhiger Typ ist. Er hat eine gute Mischung in der täglichen Arbeit gefunden. Sonst hätte ich vielleicht schon mal die Nerven verloren. Aber im Ernst, da musst du einfach durch."

Wir kennen dich immer nur gut gelaunt, strahlend und lachend. Gibt es ihn vielleicht also doch, den schlecht gelaunten Giovane Elber?

Giovane Elber: "Den gibt es, aber wirklich nur sehr, sehr selten. Das Leben ist doch einfach zu schön, als sich einen Tag mit schlechter Laune zu verderben."

Du hast mal gesagt, die Deutschen verstellen sich oft, und du magst die deutsche Lebensweise. Heißt das, du verstellst dich auch?

Giovane Elber: "Nein, wenn ich mit schlechter Laune morgens aufstehe, dann merke nicht nur ich das sondern auch meine Frau. Aber damit es dazu kommt, muss schon etwas passiert sein."

Du bist verletzt zu Borussia gekommen, hast von Beginn an alleine trainiert. Fällt die Integration in der neuen Umgebung deshalb schwerer?

Giovane Elber: "Nein, nicht schwerer. Ich sehe meine neuen Kollegen nur nicht so oft und so lange. Vermutlich wäre es schneller gegangen, wenn ich gleich mit ihnen trainiert hätte. Aber alles ist ganz normal, ich verstehe mich mit allen gut."

Und wie steht es mit deinem Einfluss in der Mannschaft? Mit deiner Erfahrung und deiner Vorgeschichte zählst du doch sicher du den Ratgebern im Team?

Giovane Elber: "Ich muss erst einmal spielen können und meine Leistung abrufen. Dann kann ich auch meine Meinung zu unseren Spielen abgeben. Zurzeit halte ich mich noch zurück. Aber das heißt nicht, dass ich mich nicht mit den Kollegen über unsere Spiele unterhalte."

Den Rummel um dich bist du gewohnt. Gab es in den ersten Wochen beim VfL einen Unterschied, der dir aufgefallen ist, zu der Zeit in München?

Giovane Elber: "Alles in allem geht es hier ruhiger zu. Bei den Bayern warten jeden Tag mindestens zehn Fernsehteams nach dem Training auf dich. Borussia arbeitet aber genauso professionell, steht nur noch nicht so in der Öffentlichkeit. Das ändert sich mit Erfolgen, Borussia hat einen großen Namen und muss sich vor keinem anderen Club verstecken. Und die Fans hier sind sensationell, da macht großen Spaß. Ich freue mich über jeden, der von mir ein Autogramm haben möchte."

Du sprichst von Erfolgen, wie siehst du die Perspektive bei und für dich mit Borussia?

Giovane Elber: "Für diese Saison gilt nur, so schnell wie möglich unten weg zu kommen und sicher ins Ziel zu gelangen. Wenn wir einen Lauf starten könnten, zwei oder drei Spiele gewinnen, dann hast du schnell den Anschluss zum gesicherten Mittelfeld geschafft. Der Kopf ist dann frei und du spielst automatisch besser und erfolgreicher. Und warum soll es in der nächsten Saison nicht möglich sein, oben anzuklopfen? Ich möchte mit Borussia nach dieser Spielzeit in andere Tabellengefilde."

Du hast sogar mal davon gesprochen, mit dem VfL in der Champions-League spielen zu wollen.

Giovane Elber: "Ja, warum denn nicht? Als Fußballer musst du dir hohe Ziele setzen, wenn es nicht reicht, ist das nicht so schlimm. Wir können nach oben kommen, und wir müssen nach oben kommen. In der nächsten Saison kann viel passieren."

Nehmen wir an, wir spielen dann nach der nächsten Saison international. Dann müsstest du deinen Vertrag verlängern, um dabei zu sein.

Giovane Elber: "Ja. Aber das ist noch weit weg. Ich will jetzt hier Spaß haben, möchte Siege mit Borussia feiern, möchte endlich wieder spielen. Ich bin sicher, mit diesem Stadion und diesen Möglichkeiten wird es über kurz oder lang nach oben gehen. Und es wäre doch für mich sehr schön, wenn ich dabei sein könnte."

(Das Interview stammt aus dem aktuellen Fohlen Echo zum Spiel gegen den VfL Wolfsburg)
 

drunkenbruno

Keyser Söze
Schade, ich hätte gedacht, er würde schon eher eingreifen können.... :frown: aber Hauptsache ist ja, dass er fit wird udn uns dann weiterhelfen wird... :spitze:

Irgendwie kann ich es immer noch nicht glauben, dass er wirklich bei uns spielt..... Das wird ein Gänsehauterlebnis, wenn er das erste Mal das Gladbachtrikot im Spiel trägt, geschweige denn bei seinem ersten Tor... :spitze:
 

AIRwin

The boss keeps rockin´
Falls ihr Broich loswerden wollt, schickt ihn einfach Richtung Dortmund... Nur kosten darf er nix... :floet:
 
Oben