Wann wechselt Haaland zu Bayern?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

CarlosChiliPimmel

Bekanntes Mitglied

Da dürfte wohl eher der Wunsch der Vater des Gedankens sein...
macht aber Sinn, zu Barsa passt Haaland nicht, zu Pep bzw. City unter Pep auch nicht. Real ist meiner Meinung nach die logische Wahl für ihn, dort kann er Benzema nachfolgen. Allerdings wird Haaland auch da etwas Geduld haben müssen ... Real muss erst mal eine Mannschaft für die Zukunft aufbauen, die zentralen Spieler Kroos Modric Ramos werden ja nicht jünger.

Was evtl. noch in Frage käme wäre wohl Man Utd. aber auch da ist die Zukunft ehr ungewiss. Und Liverpool hat ja wenn man Kloppo glauben schenkt nicht soviel Geld 🤭
 

duplo

Bekanntes Mitglied
Da glaub ich KEIN Verein im Sommer 150 Mille hat, wird Haaland wohl erst ein Jahr später wechseln, wenn die AK greift.

Sollte dann Bayern zugreifen, würde das meinem Comunioteam sehr gut tun, auch wenn ich es als BVB Fan nicht so gut finde.
 

Kaiserkrone90

da27 ; jok32
Teammitglied
Da Haaland ohnehin die PL sowie dazu Real favorisiert, ist es müßig. Trotzdem ein Gedanke zum FC Bayern:

Haaland ist eher keiner für Bayern, meine ich. Er ist es gewohnt, im schnellen Konterspiel auf das Tor des Gegners zuzulaufen. Daraus resultiert seine Torgefahr. Alles andere ist er bisher schuldig geblieben. Ergo wäre eine Verpflichtung ein sehr großes finanzielles Risiko. Die Variabilität eines Lewandowski hat er jedenfalls (noch) nicht.
 

FCB-Maniac

Mitglied
Der FC Bayern will im Wechsel Poker um Erling Haaland nicht mitmischen. So viel machte der Präsident des Rekordmeisters, Herbert Hainer, bei "Sky90" deutlich: "Erling Haaland ist ein Klasse-Fußballer. Aber wir haben den Weltfußballer auf dieser Position. Daher stellt sich die Frage nicht", so der 66-Jährige in Anspielung auf Top-Stürmer Robert Lewandowski.
Potentielle Abnehmer müssten sich aber bewusst sein, dass eine Verpflichtung des Norwegers gigantische Kosten verursache: "Klar ist, wenn er wechselt, dann bleibt es nicht bei den 150 Millionen Euro Ablöse. Da kommt noch das Gehalt und die Handgelder. Insgesamt ist das ein Paket von 300 bis 400 Millionen Euro", ist sich der Funktionär sicher.
 

Jaeger

Mitglied
Der FC Bayern will im Wechsel Poker um Erling Haaland nicht mitmischen. So viel machte der Präsident des Rekordmeisters, Herbert Hainer, bei "Sky90" deutlich: "Erling Haaland ist ein Klasse-Fußballer. Aber wir haben den Weltfußballer auf dieser Position. Daher stellt sich die Frage nicht", so der 66-Jährige in Anspielung auf Top-Stürmer Robert Lewandowski.
Potentielle Abnehmer müssten sich aber bewusst sein, dass eine Verpflichtung des Norwegers gigantische Kosten verursache: "Klar ist, wenn er wechselt, dann bleibt es nicht bei den 150 Millionen Euro Ablöse. Da kommt noch das Gehalt und die Handgelder. Insgesamt ist das ein Paket von 300 bis 400 Millionen Euro", ist sich der Funktionär sicher.
Bin gespannt ob das jemand mitmacht. Wahrscheinlich aber schon. Bayer gehören da ja noch zu den vernünftigeren Clubs.
 

Bojack

Eine Laune der Natur
Der FC Bayern will im Wechsel Poker um Erling Haaland nicht mitmischen. So viel machte der Präsident des Rekordmeisters, Herbert Hainer, bei "Sky90" deutlich: "Erling Haaland ist ein Klasse-Fußballer. Aber wir haben den Weltfußballer auf dieser Position. Daher stellt sich die Frage nicht", so der 66-Jährige in Anspielung auf Top-Stürmer Robert Lewandowski.
Potentielle Abnehmer müssten sich aber bewusst sein, dass eine Verpflichtung des Norwegers gigantische Kosten verursache: "Klar ist, wenn er wechselt, dann bleibt es nicht bei den 150 Millionen Euro Ablöse. Da kommt noch das Gehalt und die Handgelder. Insgesamt ist das ein Paket von 300 bis 400 Millionen Euro", ist sich der Funktionär sicher.
Von dem würde ich auch die Finger lassen, be den irren Beträgen die da schon durch den Raum fliegen.
Lieber in Stuttgart Kalajdzic schnappen, so lange er noch erschwinglich ist, der ist kaum schlechter und wäre auch bestimmt bereit, anfangs noch hinter Lewa Platz zu nehmen.
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Von dem würde ich auch die Finger lassen, be den irren Beträgen die da schon durch den Raum fliegen.
Lieber in Stuttgart Kalajdzic schnappen, so lange er noch erschwinglich ist, der ist kaum schlechter und wäre auch bestimmt bereit, anfangs noch hinter Lewa Platz zu nehmen.
Kaum schlechter....? :suspekt:
 

Buschmeister

...der Nonkonformist
Da Haaland ohnehin die PL sowie dazu Real favorisiert, ist es müßig. Trotzdem ein Gedanke zum FC Bayern:

Haaland ist eher keiner für Bayern, meine ich. Er ist es gewohnt, im schnellen Konterspiel auf das Tor des Gegners zuzulaufen. Daraus resultiert seine Torgefahr. Alles andere ist er bisher schuldig geblieben. Ergo wäre eine Verpflichtung ein sehr großes finanzielles Risiko. Die Variabilität eines Lewandowski hat er jedenfalls (noch) nicht.
Das stimmt schon. Fast gleiche Argumente finden sich hier bei Überlegungen ob Werner einer für uns gewesen wäre. Und nicht wenige, auch ausserhalb des FL, bedauern jetzt, ihn nicht geholt zu haben. Wenn ich aber die beiden jetzt vergleichen würde, würde Haaland besser passen als Werner gepasst hätte
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Das stimmt schon. Fast gleiche Argumente finden sich hier bei Überlegungen ob Werner einer für uns gewesen wäre. Und nicht wenige, auch ausserhalb des FL, bedauern jetzt, ihn nicht geholt zu haben. Wenn ich aber die beiden jetzt vergleichen würde, würde Haaland besser passen als Werner gepasst hätte
Du meinst den Werner der bei Chelsea auf der Bank sitzt?
Den kannste bei 80 % Ballbesitz nicht brauchen und hätte demnach tatsächlich nicht zu Bayern gepasst.
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Raiola soll in Gesprächen mit Real und Barca angeblich ein Wochengehalt von umgerechnet 1,15 Millionen Euro für Haaland gefordert haben! :eek:

Zudem sollen Raiola und Alf-Inge Haaland bei Vertragsabschluss jeweils einen Bonus von 20 Millionen Pfund erhalten.

Krank! Einfach nur noch krank. Es wäre zu wünschen, dass kein Verein auch nur annähernd diesen Forderungen nachkommen wird. Allein mir fehlt der Glaube...
 

gary

Bekanntes Mitglied
Raiola soll in Gesprächen mit Real und Barca angeblich ein Wochengehalt von umgerechnet 1,15 Millionen Euro für Haaland gefordert haben! :eek:

Zudem sollen Raiola und Alf-Inge Haaland bei Vertragsabschluss jeweils einen Bonus von 20 Millionen Pfund erhalten.

Krank! Einfach nur noch krank. Es wäre zu wünschen, dass kein Verein auch nur annähernd diesen Forderungen nachkommen wird. Allein mir fehlt der Glaube...

Es sollten alle Fußballfans zum Damenvolleyball wechseln :zahn:
 

Iwan Lokomofeilowitsch

Karpfen
Teammitglied
Raiola soll in Gesprächen mit Real und Barca angeblich ein Wochengehalt von umgerechnet 1,15 Millionen Euro für Haaland gefordert haben! :eek:

Zudem sollen Raiola und Alf-Inge Haaland bei Vertragsabschluss jeweils einen Bonus von 20 Millionen Pfund erhalten.

Krank! Einfach nur noch krank. Es wäre zu wünschen, dass kein Verein auch nur annähernd diesen Forderungen nachkommen wird. Allein mir fehlt der Glaube...
Warum? Wenn der unterkommt, geht der Kelch schon mal an der Sandro-Wagner-Stiftung vorbei :mahnen:
 
Mit welcher Rechtfertigung will Raiola seinen 20 jährigen Klienten auf einen Schlag zum bestbezahlten Fußballer der Welt machen? In welcher Traumwelt lebt der?
 
Oben