• Ankündigung: Unsere neue Spendenaktion zur weiteren Finanzierung und Sicherung des Forenbetriebs im Fanlager ist gestartet. Wenn Du Dich bei uns wohlfühlst, unser Angebot gerne nutzt und das Forum supporten und unterstützen willst, dann schaue doch einfach mal im passenden Thread in der Hotline rein: Hier geht's lang!🎁👍

Was genau bewirkt ein WM-TV-Boykott?

Forentroll

Zyniker

Werderforever

Bekanntes Mitglied
Ganze neun Millionen haben das Eröffnungsspiel geschaut. Vor vier Jahren waren es teilweise 25 Mios, selbst in den Gruppenspielen.Ok,die Uhrzeit war ungünstig, ich finde es trotzdem bemerksenswert. Mal schauen wie die Quote im Spaninen-Spiel aussieht.
 

gary

Bekanntes Mitglied
Ganze neun Millionen haben das Eröffnungsspiel geschaut. Vor vier Jahren waren es teilweise 25 Mios, selbst in den Gruppenspielen.Ok,die Uhrzeit war ungünstig, ich finde es trotzdem bemerksenswert. Mal schauen wie die Quote im Spaninen-Spiel aussieht.

Du meinst das deutsche Auftaktspiel, oder? Beim Eröffnungsspiel sollen es ja rund 6,2 Mio Zuschauer beim ZDF gewesen sein. Im Vergleich zu etwas über 10 Mio beim Eröffnungsspiel 2018.

In der Schweiz war die TV-Einschaltquote beim Eröffnungsspiel (also Katar, nicht das Schweizer Spiel gerade) übrigens sogar etwas höher als beim Auftakt 2018.


Wie sieht’s mit WM Begeisterung in anderen Ländern aus? Italien mal ausgenommen…

 

Werderforever

Bekanntes Mitglied
Du meinst das deutsche Auftaktspiel, oder? Beim Eröffnungsspiel sollen es ja rund 6,2 Mio Zuschauer beim ZDF gewesen sein. Im Vergleich zu etwas über 10 Mio beim Eröffnungsspiel 2018.

In der Schweiz war die TV-Einschaltquote beim Eröffnungsspiel (also Katar, nicht das Schweizer Spiel gerade) übrigens sogar etwas höher als beim Auftakt 2018.




Ja, ich bezog mich auf das Spiel der deutschen NM.Interessant, dass das in der Schweiz anders ist. Da haben die Sportgucker nach dem karrierenende von Ikone Federer ja auch wieder etwas mehr Kapazitäten frei ;)
Hat der ganze Protest rund um katar in der Schweiz keine Rolle gespielt, oder ist das Thema dort einfach schon abgehakt?
 

gary

Bekanntes Mitglied
Interessant, dass das in der Schweiz anders ist.

Das spielt sich aber auch nur auf geringem Niveau ab. Die Rede war von rund 500.000 TV-Zuschauern beim SRF (was allerdings nur auf die Deutschschweiz bezogen ist). Zu der Uhrzeit war das allerdings ein Marktanteil von nahe 50%.

Hat der ganze Protest rund um katar in der Schweiz keine Rolle gespielt, oder ist das Thema dort einfach schon abgehakt?

Der Bohai ist in der Schweiz nicht viel anders in Deutschland. Angesichts der permanenten Negativberichterstattung, Miesmacherei und natürlich auch der tristen Jahreszeit und für Westeuropäer blöden Uhrzeiten finde ich die Einschaltquoten auch in Deutschland immer noch ansehnlich.
Katar vs Ecuador wäre nun ja auch ohne Negativberichterstattung kein Knaller gewesen, mit dem man Massen anlockt. Da finde ich über 6 Mio TV Zuschauer in D zur Essenszeit nicht wenig.
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Der Bohai ist in der Schweiz nicht viel anders in Deutschland. Angesichts der permanenten Negativberichterstattung, Miesmacherei und natürlich auch der tristen Jahreszeit und für Westeuropäer blöden Uhrzeiten finde ich die Einschaltquoten auch in Deutschland immer noch ansehnlich.
Katar vs Ecuador wäre nun ja auch ohne Negativberichterstattung kein Knaller gewesen, mit dem man Massen anlockt. Da finde ich über 6 Mio TV Zuschauer in D zur Essenszeit nicht wenig.
Russland - Saudi-Arabien war 2018 auch nicht der große Kracher, hat aber wesentlich mehr Hunde hinter dem Ofen hervorgelockt. :zucken:
 

gary

Bekanntes Mitglied
Russland - Saudi-Arabien war 2018 auch nicht der große Kracher, hat aber wesentlich mehr Hunde hinter dem Ofen hervorgelockt. :zucken:

Dass es dort über 10 Mio Zuschauer gab, wundert mich ehrlich gesagt auch. Dort übertrafen sich Medien ja auch schon in Miesmacherei und nur an den "Deutschrussen" kann es nicht gelegen haben.

Ich habe jetzt mal nach den Einschaltquoten bei den davor liegenden 3 Eröffnungsspielen geschaut. Da gab es starke Schwankungen und 2010 war es auch nicht viel mehr als jetzt. Obwohl Südafrika als "politisch korrekt" verkauft wurde und Mexiko ein recht attraktiver Gegner war.

2014 Brasilien vs. Kroatien 15,87 Mio Zuschauer in ZDF 22 Uhr MEZ
2010 Südafrika vs. Mexiko 8,68 Mio Zuschauer in ARD 16 Uhr MEZ
2006 Deutschland vs. Costa Rica 20,13 Mio Zuschauer in ZDF 18 Uhr MEZ ("Sommermärchen", war natürlich eine Ausnahme)
 

p.G.

Your thread is mine!
Russland - Saudi-Arabien war 2018 auch nicht der große Kracher, hat aber wesentlich mehr Hunde hinter dem Ofen hervorgelockt. :zucken:

Vielleicht noch WM 2014 Euphorie dabei. Zwischen 2002 und 2006 ist die WM ja auch zur großen Party geworden, mit dem Höhepunkt 2014. kann mir schon vorstellen, dass da manche erstmal mit der Erwartung an eine Atmosphäre von 2014 rangegangen sind…
 

Talion

No More Mr. Nice Bear
Ich kann mir beim allerbesten Willen nicht vorstellen, dass es irgendwas bewirkt - aber 4,33 Millionen Zuschauer gestern im Spiel Belgien-Kanada in der Prime Time finde ich extrem wenig für ein WM Spiel...
 
Oben