Was macht den Advent für Euch besonders?

Leonidensucher

staatlich geprüfte Grenzenaufzeigerin
Ihr lieben, nachdem es schon mal am Rande diskutiert wurde, hier der Strang zu den Adventsritualen, Adventsbesonderheiten, Advensleckereien.

Was macht Ihr, was für Euch den Advent besonders macht? Ich habe von Rätseln gelesen, die gemeinsam geknackt werden, von leckeren Plätzchensessions und von dem ein oder anderen adventlichen Golfschwingermoment.

Bei uns sind's die Klorollen (jajaj lacht nur, wartet bis ihr sie seht) und natürlich der Elf on the shelf.

Wer's nicht kenn: das ist eine Tradition aus den USA; in der Zeit vor Weihnachten kommt ein elf, der jede Nacht ziemlichen Blödsinn anstellt oder auch kleine Geschenkt bringt, um dann tagsüber zu Santa an den Nordpol zu fliegen und darüber zu berichten, ob die Kinder brav waren.

Teil eins habe ich übernommen, Teil 2 nicht. Grund war, dass meine Tochter vor einigen Jahren um Weihnachten durch eine wirklich harte Phase gegangen ist, und ich ihr ir-gend-wie für 11 Tage etwas an die Hand geben musste, um sie von Tag zu Tag zu tragen Nachdem sie damals erst 12 Jahre alt war, das der Elf genau richtig, weil sie noch kindlich genug war, daran zu glauben, dass der Elf wirklich diesen Schabernack treibt und nicht, dass Muttern das war - und glaubt mir, ich hab's krachen lassen :D Jetzt ist sie 14 und glaubt natürlich kein Stück daran, aber der Elf ist geblieben, wird pünktlich zum 1 Dezember bei uns wieder einziehen vom Nordpol und jede Nacht Unfug treiben.

Was heisst das für Euch? Es gibt jeden Tag Bilder. Manchmal ist es wirklich sehr lustig, manchmal bin ich nicht so kreativ, aber zumindest bringt es hoffentlich jemanden von Euch zum schmunzeln :) am 1.12. geht's los!

die ominösen Klorollen des letzten Jahres:
1638112868097.png
 

Katsche

Erfolgshungrig
Wir haben ein ganz besonderes Ritual: an jedem Adventssonntag kommt die engste Familie zu uns. Wir frühstücken, essen zu Mittag und zu Abend. Dazwischen noch Kaffe und Kuchen. Und wir verbringen zusammen eine schöne Zeit. Nichts ist für mich kostbarer.
Um 16:30 gibt es Kaffee und Kuchen.

Ich wünsche euch allen eine schöne, friedliche und besinnliche Vorweihnachtszeit.
 

Leonidensucher

staatlich geprüfte Grenzenaufzeigerin
Oh lieber @Katsche das ist ein wundervolles Ritual! Danke, dass Du so trotz Eures gemütlichen Beisammensein noch hier geschrieben hast! Ich wünsche Dir eine schöne Familienzeit!
 

Katsche

Erfolgshungrig
Oh lieber @Katsche das ist ein wundervolles Ritual! Danke, dass Du so trotz Eures gemütlichen Beisammensein noch hier geschrieben hast! Ich wünsche Dir eine schöne Familienzeit!
Danke! Die wünsche ich dir auch. :spitze:

Für die Göttergattin ist es leider mit Stress verbunden. Sie ist sehr vorsichtig und ängstlich wegen der Coronalage. Aber alle sind doppelt geimpft und getestet. Aber sie hat leider nicht die Leichtigkeit wie vor der Pandemie und kann das gemütliche Beisammensein deshalb aktuell nicht so genießen wie sonst. Ich hoffe sehr das ändert sich nächstes Jahr endlich wieder.
 

FCK-Fan-Simone

Lehrerin und Mutter
Teammitglied
Ich genieße es, Plätzchen und Weihnachtssüßigkeiten wie Dominosteine zu essen.
Auch mag ich den Geruch von Tannenzweigen, in dem Fall vom Adventskranz und das Anzünden der Kerzen.
 

Forentroll

Zyniker
Bist du regelmäßiger Kirchgänger?
Bis zum Start der Corona-Lockdowns war ich das, ja. Das seither geltende Trauerspiel in verschiedenen Variationen mit Masken, ohne Musik und in Sagrotan gebadeten Hostien hab ich mir seither nur einige wenige Mal gegeben. Ich war auch ehrenamtlicher Kantor, hab ich seit Frühjahr 2020 dann noch sporadisch gemacht und mit dem jüngsten Umzug dann aufgegeben. Ist eigentlich das Stück Normalität, das mir am meisten fehlt.
 

Malou

Nicht gut mit Worten
Ich hätte gar nicht gemerkt, dass heute der erste Advent ist, wenn mir eine nette Mituserin am Ende einer PM heute nicht einen schönen ersten Advent (danke! 😊) gewünscht hätte. Ich bin seit Corona froh, wenn ich in etwa weiß, welcher Monat ist. Aber immerhin habe ich eben die Einkaufsliste für die Weihnachtskekse geschrieben und gegrübelt, ob es moralisch vertretbar ist, die Goethe-Weihnachtskekse mit einem Lebensmittelfarbelächeln zu verzieren.

Und die Adventsmessen waren wirklich immer etwas Besonderes. Daran denke ich auch gerne zurück. Weihnachtsmesse nicht so, da waren dann viele nur da, weil es ja "so schön gemütlich ist und dazu gehört" und Gottesdienst als Happening finde ich :rolleyes:.
 

Malou

Nicht gut mit Worten
@Stan-Kowa
Zu deiner Signatur: "Das werden noch 4 harte Wochen. Und dann noch 4.
Dann folgt ein hartes Jahr."

Ich weiß ja, Eifel und so, Uhren ticken langsamer. Aber noch acht Wochen bis zum neuen Jahr?
 
Oben