Welcher ist der bessere Weg ? FCK vs. BMG

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

nach nun 20 gespielten spielen dieser saison möchte ich die frage in den raum stellen, welche personalpolitik der beiden vereine FCK und BMG die richtige ist.

haben die gladbacher mit ihrem totalen umsturz richtig reagiert ?
neuzugänge diese saison: 16 !!!
davon überwiegend ältere, abgetakelte, zum teil sehr teure profis.
bisher einzige verstärkung: neuville.
und dieser auch nur anfangs der vorrunde.
viel masse statt klasse.
viele söldner aus aller herren länder um dick advokaat.

oder sinds die lautrer,
die auch mit 11 neuzugängen auf die miserable letzte saison reagiert haben.
diese jedoch, bis auf stefan blank (500.000 EUR aus aachen), allesamt ablösefrei.
überwiegend junge spieler (amanatidis, gjasula, hertzsch, mikic).
teilweise perspektivspieler aus der 2.liga (engelhardt, zandi, blank).

gladbachs personalpolitik basiert mehr auf panik...??!
oder irre ich mich da...
panik vor dem schreckensszenario 2.liga, in der man nicht mehr in der lage wäre zins- und tilgung des stadionneubaus zu bewerkstellingen.
advokaat scheint das alles egal.
hauptsache nicht mit dem makel des abstiegs aus der stadt gejagt zu werden.

der holländer erinnert mich sehr stark an einen ex-trainer des FCK`s.
denn auch hier hatte ein gerets in kleineren dimensionen es versucht ein benelux-team zu etablieren.
bestehend aus alternden und abgetakelten möchtegernprofis der holländischen ehrendivision.
das ganze gipfelte beinahe in der 2.liga.
glücklicherweise wurde rechtzeitig die reisleine gezogen.

wer zieht diese in gladbach ?
wie es momentan aussieht, macht dass schon ein herr neururer in bochum.
aber wie lange noch... :suspekt:
 
Ja nach deinem post zufolge mekre ich, dass du die personalpolitik von lautern besser findest

Ich auch. Bei gladbach kahmen mir da viel zu alte pfeifen die noch haufen geld gekostet haben
 

FCK-Fan-Simone

in Elternzeit
Ich hab das Gefühl, dass in Gladbach relativ blind zusammengekauft wurde.
In Lautern steckte da System dahinter, die Mannschaft passt zueinander. Sie hat andere Stärken als große Namen und individuelle Fähigkeiten. Wir sind wieder ein Team, das zusammenhält, das füreinander rackert und kämpft. Und trotzdem sind wir auch spielerisch gar nicht mal so schlecht. Ich kann mich da an einige tolle Kombinationen aus den letzten Spielen erinnern.
Ich finde diesen Weg gut. Natürlich ist nicht alles toll was in Lautern passiert, aber es geht beständig vorwärts, auch in der Tabelle.
Da wird konstante solide Arbeit verrichtet und das kommt besser an als irgendwelche teuren alten Millionäre aus dem Ausland anzuschaffen.
 

Akoa

Schönwetter-Fußballer
Wartet doch erstmal ab bis wir uns eingespielt haben :zwinker3: :floet: .


Ne aber jetzt mal im ernst, so wie es aussieht hat lautern viel mehr aus seinen Möglichkeiten gemacht als Gladbach. :mahnen:
 
Klar 16 Pfeifen! :lachtot:

Leute im Sommer waren 5 Pfeifen dabei, die 8 neuen die in der Winterpause kamen machten bisher einen guten Eindruck!

Aber Ihr wisst das das alles Pfeifen sind?

Gratulation! :spitze:

Sonck ist ne Granate leider erst 2 Spiele gemacht beide angeschlagen, Elber hat noch gar nicht gespielt, und Daems auch kaum.

Thijs, Böhme und Moore verleihen uns ne ganz andere Qualität!

Haben in der Rückrunde 7 Punkte geholt und waren seit 4 Spielen ungeschlagen!

Und in Bremen kann man verlieren! :mahnen:

Unsere Elf ist auch mit Sicherheit noch nicht eingespielt, lasst uns mal im nächsten Jahr vergelichen! :zwinker3:

Auf jeden Fall denke ich das in der Winterpause einige gute verpflichtet wurden, aber im Sommer legen wir nach! :fress:
 

FCK-Fan-Simone

in Elternzeit
Das auf jeden Fall. Wir holen im Moment das Optimale heraus, zumindest was die Punkte angeht und auch in der Chancenverwertung. Unser Kader ist nicht der 9.stärkste der Liga, aber trotzdem sind wir Neunter und das nicht unverdient. Es passt einfach und wenn uns eine gute Platzierung gelingt können wir vielleicht auch im Sommer den Kader nochmal verstärken und einige Spieler abgeben, die uns nicht weiterbringen. Es sind personell wirklich gut aus, aber erst seit einem halben Jahr *g*. Auch wir hatten einen langen Leidensweg hinter uns, aber jetzt passt es.
In Gladbach kann das aber auch sein, dass es bald besser läuft. Die Rückrunde fing ja auch ganz gut an. Aber selbst wenn es ähnlich erfolgreich wird wie bei Lautern, bei uns war es mit wesentlich weniger finanziellem Aufwand und es ist auch schön viele deutsche junge Leute im Team zu haben. Ich bin gewiss net ausländerfeindlich, aber dennoch finde ich die Tendenz gut.
 
Naja es ist ja so, das die Spieler die im Sommer kamen alle von Fach und nicht von Dick gewollt waren!

Das wir nach der Hinrunde kein Meister mehr werden dürfte auch jedem klar sein!

Dick hat jetzt seine Spieler bekommen und mit denen lief es ganz ordentlich!

Ich denke wir sollten ihm jetzt mal Zeit geben sein Sys einzuspielen und auch die Mannschaft muss sich erst finden, im nächsten jahr dann mit ner eingespielten Truppe sollten wir dann als Mindestziel Platz 8 anvisieren und ich denke das ist auch drin!

Und unsere Neuen:

Elber ---> 32
Keller ---> 35 (kein Problem fürn Torwart!)
Böhme--> 30
Sonck --->26
Janssen ---> 19
Polanski ---> 18
Thijs ---> 26
Moore --->28
Daems --->24


Durchschnittsalter = 26,4 Jahre, und das ist nicht alt, sondern ok!

Der Torwart ist natürlich ne Übergangslösung und wird wohl schon im nächsten jahr durch ne neue Nr. 1 abgesetzt.

Ziege wird durch Janssen ersetzt ( 34 Jahre gegen 19 Jahre)

Eberl (35) ist aus dem Kader raus...


Im Sommer werden einige weitere den Verein verlassen und dann haben wir sage und schreibe drei Ü30 Spieler im Kader!

Bedenkt man, das Kluge , Sverkos und Janssen evtl Korzynietz und Polanski der sicher auch seinen Weg machen wird,Stammspieler sind/werden dann ist die Mischung ok, 3 - 4 erfahrene und der Rest hat noch 10 Jahre Profifussball, vor sich!

Was bitte ist daran so verwerflich?
 
Bedenkt man, das Kluge , Sverkos und Janssen evtl Korzynietz und Polanski der sicher auch seinen Weg machen wird,Stammspieler sind/werden dann ist die Mischung ok, 3 - 4 erfahrene und der Rest hat noch 10 Jahre Profifussball, vor sich!

polanski...spielt der nicht in köln...? :zwinker3:
und korzynietz kommt im tausch mit nurmela im sommer zum FCK.
würde die derzeitige transferpolitik der lauterer und gladbacher nur bestätigen. :floet:
 
jetzt offiziell:

Quelle: dpa

Advokaat will Lauterns Nurmela


15.02.2005 um 10:49 Uhr

Gladbachs Trainer Dick Advokaat zeigt Interesse an Lauterns Mittelfeldspieler Mika Nurmela.
Der 33-Jährige, dessen Vertrag in Sommer bei den Pfälzern ausläuft, sei bereits zu Gesprächen in Mönchengladbach gewesen.

Der finnische Nationalspieler ist bislang beim 1.FC Kaiserslautern kaum zum Einsatz gekommen und wäre im Sommer ablösefrei.

Advokaat: "Wenn so ein Spieler ablösefrei zu haben ist, dann sollte man nicht lange zögern.
Ich kenne ihn noch aus der Holländischen Liga. Ein sehr interessanter Spieler.


...nur zu, herr advokaat... :lachtot:
 
D

downie

Guest
Falsche Fragestellung!

Beide "Konzepte" sind zum Haare raufen. Wer sich da als Fan gut bedient fühlt, der hat das Anspruchsdenken einer Milbe. Ein Hautschüppchen langt...

Ehrlich, wie kann ich als Lauterer jetzt aus meinem Loch gekrochen kommen und mich derart äußern? Heilige Maria!

BWRG

downie
 

muffy1971

RodalBär
downie schrieb:
Falsche Fragestellung!

Beide "Konzepte" sind zum Haare raufen. Wer sich da als Fan gut bedient fühlt, der hat das Anspruchsdenken einer Milbe. Ein Hautschüppchen langt...

Ehrlich, wie kann ich als Lauterer jetzt aus meinem Loch gekrochen kommen und mich derart äußern? Heilige Maria!

BWRG

downie
es kann halt jeder wie der bratwurst ulli mit dem konzept geld regiert die welt vorgehen
 
D

downie

Guest
muffy1971 schrieb:
es kann halt jeder wie der bratwurst ulli mit dem konzept geld regiert die welt vorgehen


Das ist ein gerne gepflegtes Vorurteil, welches einer näheren Betrachtung in keiner Weise stand hält. Auch wenn ich zugeben muss, dass die letzten Jahre ohne Konkurrenz auch bei meinen Bayern die Fehler ansteigen ließ, weil zuviel Sorglosigkeit um sich gegriffen hat.

Aber das war ja jetzt irgendwie nicht so das Thema hier. Vergleicht euch doch mal mit Bremen.... Das wäre dann eine Grundlage, anstatt hier zwei Konzepte des Elends miteinander zu vergleichen.:frown:

BWRG

downie
 

muffy1971

RodalBär
downie schrieb:
Das ist ein gerne gepflegtes Vorurteil, welches einer näheren Betrachtung in keiner Weise stand hält. Auch wenn ich zugeben muss, dass die letzten Jahre ohne Konkurrenz auch bei meinen Bayern die Fehler ansteigen ließ, weil zuviel Sorglosigkeit um sich gegriffen hat.

Aber das war ja jetzt irgendwie nicht so das Thema hier. Vergleicht euch doch mal mit Bremen.... Das wäre dann eine Grundlage, anstatt hier zwei Konzepte des Elends miteinander zu vergleichen.:frown:

BWRG

downie
ich denk mal ein vergleich mit bremen ist nur schwer möglich, denn das geld das in bremen vorhanden ist, fehlt in lautern

ich denke man muß beide konzepte vor dem hintergrund der finanzierung betrachten, und da hat der fck meiner meinung nach auf das richtige konzept gesetzt indem man junge spieler mit entwicklungspotenzial geholt hat, und auch die alten siehe sforza (ich bin gespannt wann ein angebot aus münchen kommt :lachtot: ) schlagen gut ein
 
D

downie

Guest
Aha! Und der Sinn dieser Diskussion ist dann, dass man anscheinend jemanden gefunden zu haben glaubt, der es noch schlechter gemacht hat?

Um einen "Umbruch" und seinen Erfolg beurteilen zu können, sollte man zumindest noch die nächste Saison abwarten, nur weil man sich jetzt 3 Siege am Betze erstolpert hat, so eine Rally zu veranstalten....

BWRG

downie
 
Oben