Wer wird Nachfolger von Thomas Tuchel?

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Also ich weiß nur dass Leverkusen in der Hinrunde 14 von 17 Spielen gewinnen musste um am Ende ein Pünktchen vor den Bayern zu stehen.

Dass man nicht immer schön spielt kommt vor, gegen Leverkusen kamen definitiv auch taktische Fehler hinzu. Aber wenn man Bochum mit 7:0, Darmstadt mit 8:0, Dortmund und Bremen mit 4:0 und Freiburg sowie in dieser Saison starke Stuttgarter mit je 3:0 besiegt kann's spielerisch oft gar nicht sooo scheiße gewesen sein.

Tuchel macht jetzt keine Über-Dinge mit dem FC Bayern, aber ich finde die Mannschaft performt sogar leicht besser als man nach der Vorsaison und den (von Kane abgesehen) unspektakulären Sommertransfers erwarten konnte.

Die Rückrunden-Tendenz ist unschön, doch mir persönlich ist das alles noch zu früh um Top-Trainer Thomas Tuchel tum Teufel tu tagen.

Einen Trainer der Kategorie Tuchel findest du so leicht jetzt auch nicht auf dem Markt.

Ein paar Spieler sollten sich hinterfragen. Vor allem bei Leroy Sane habe ich das Gefühl, dass er nie wirklich 100% gibt. Er spielt gut und hat seine Momente aber wenn es schlecht läuft sieht man nie ein Aufbäumen von ihm, eine Bereitschaft an die eigene Grenze zu gehen.

Aber nochmal: eigentlich spielt der FC Bayern eine starke Saison.
In München geht's nicht darum gut zu sein,sondern darum das es keinen besseren gibt.
 

Wirrtueller

pes který štěká nekouše
Ich verstehe die Aufregung nicht.
Erst will man den Nagelsmann weg haben und schreit nach dem Tuchel.
Obwohl man schon von seinen früheren Stationen weiß, daß er ein schwieriger Typ ist.
Jetzt schreien oft diesselben Leute wieder sie wollen den Tuchel weg haben.
:frown:
Dabei ist sein Punkteschnitt generell nicht schlecht.
Am 21. Spieltag haben wir nun 50 Punkte.
Was hatten denn da so in früheren Jahren eigentlich die Trainer am 21. Spieltag für einen Punktestand?

22/23 - 43 Punkte - Nagelsmann/Tuchel
21/22 - 52 Punkte - Nagelsmann
20/21 - 49 Punkte - Flick
19/20 - 43 Punkte - Kovac/Flick
18/19 - 45 Punkte - Kovac
17/18 - 53 Punkte - Ancelotti/Heynckes
16/17 - 50 Punkte - Ancelotti
15/16 - 56 Punkte - Guardiola
14/15 - 52 Punkte - Guardiola
13/14 - 59 Punkte - Guardiola
 

whiteman

Becksteins erste Ehefrau
Ich verstehe die Aufregung nicht.
Erst will man den Nagelsmann weg haben und schreit nach dem Tuchel.
Obwohl man schon von seinen früheren Stationen weiß, daß er ein schwieriger Typ ist.
Jetzt schreien oft diesselben Leute wieder sie wollen den Tuchel weg haben.
:frown:
Dabei ist sein Punkteschnitt generell nicht schlecht.
Am 21. Spieltag haben wir nun 50 Punkte.

Dank Tuchels Kreativität in der Hinrunde...
Einen etatmäßigen Sechster gibt's dabei immer noch nicht im Kader...
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Ich verstehe die Aufregung nicht.
Erst will man den Nagelsmann weg haben und schreit nach dem Tuchel.
Obwohl man schon von seinen früheren Stationen weiß, daß er ein schwieriger Typ ist.
Jetzt schreien oft diesselben Leute wieder sie wollen den Tuchel weg haben.
:frown:
Dabei ist sein Punkteschnitt generell nicht schlecht.
Am 21. Spieltag haben wir nun 50 Punkte.
Was hatten denn da so in früheren Jahren eigentlich die Trainer am 21. Spieltag für einen Punktestand?

22/23 - 43 Punkte - Nagelsmann/Tuchel
21/22 - 52 Punkte - Nagelsmann
20/21 - 49 Punkte - Flick
19/20 - 43 Punkte - Kovac/Flick
18/19 - 45 Punkte - Kovac
17/18 - 53 Punkte - Ancelotti/Heynckes
16/17 - 50 Punkte - Ancelotti
15/16 - 56 Punkte - Guardiola
14/15 - 52 Punkte - Guardiola
13/14 - 59 Punkte - Guardiola
Ich glaub von den Fans hat keiner nach Tuchel geschrien. Das kam für alle überraschend.
 

Wirrtueller

pes který štěká nekouše
Dank Tuchels Kreativität in der Hinrunde...
Einen etatmäßigen Sechster gibt's dabei immer noch nicht im Kader...

Richtig.
Falsche/schlechte Kaderzusammenstellung sind nicht Tuchels schuld.
Daß die Leverkusener die beste Saison ihrer Vereinsgeschichte spielen und somit außergewöhnliches in der Liga leisten derzeit, dafür kann Tuchel auch nichts.
Sind doch alle Trainer vor ihm - egal bei welchem Punktestand - am 21. Spieltag Tabellenführer gewesen (!).

Außer 18/19 da war Dortmund Tabellenführer und die Bayern nur auf Platz 2.
Mit genau - Achtung - 5 Punkten Rückstand.
:zwinker3: :grinser:

Zum 6er - Pavlovic macht seine Sache sehr gut.
Aus dem kann wirklich etwas werden.
Aber nur nicht überfordern den Jungen.
Und auch keine Wunderdinge erwarten, weil er ein paar gute Spiele gemacht hat.
Einen 6er zu geben beim FC Bayern, dieser Schuh ist ihm (noch) zu groß.
Gebt ihm Zeit.
 

Wirrtueller

pes který štěká nekouše
Mein Wunsch war seinerzeit: Trennung von Nagelsmann während der langen WM Pause, und dafür Xabi. Das kann man hier auf alle Fälle nachlesen…

Lies nochmal nach.
:zwinker3:

Hier am 04.03.2023 z. B.


Und wen hättst gern?

Rein sportlich gesehen Tuchel … den mag ich zwar überhaupt nicht aber der bringt einer Mannschaft wenigstens ein vernünftiges System bei

:grinser:
 

CarlosChiliPimmel

Bekanntes Mitglied
Das weiß ich.
Mir ging es ja nur darum, dass dieselben die jetzt Tuchel raus rufen auch damals Nagelsmann raus gerufen haben.
Da bist du sicher nicht der einzige.
Und dass laut Vatreni hier kaum jemand Tuchel gefordert hätte.
:zwinker3:
Jemanden fordern ist nicht dasselbe wie zu akzeptieren das jemand zum Zeitpunkt X die vermeintlich beste Alternative ist.
 

Spielmacher_10

Bekanntes Mitglied
Wenn man den Zeitpunkt der Nagelsmann-Entlassung anschaut dann konnte Tuchel doch nur verlieren. Ganz kurz da und schon im DFB-Pokal raus, in der CL chancenlos gegen Man. City und in der Bundesliga holt man am letzten Spieltag nicht aus eigener Kraft den Titel sondern weil der BVB gegen Mainz zittrige Knie hatte. Das hätte man unter Nagelsmann so wohl auch noch hinbekommen.:mahnen: Mit dieser Bilanz ist man bei Bayern schon gleich angeschlagen. Dazu noch das ganze Chaos im Umfeld mit der Entlassung von Kahn und Salihamidzic. Im Sommer dann noch die legendäre Transfer Task Force mit Hoeneß und Rummenigge.
 
Oben