Werder Spieler gegen Rassismus

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Norben

Weltenbummler
Es ist egal, ob einer weiß, schwarz, rot oder gelb ist
aldez, Klose und Klasnic machen Front gegen Rassismus / Europaweite Aktion

BREMEN (kni) · Fußballer in ganz Europa machen seit dieser Woche Front gegen Rassismus in den Stadien. An der Aktion unter dem Motto "Stand up, speak up" ("Steh auf und erhebe die Stimme") beteiligen sich auch die Werder-Profis Miroslav Klose, Nelson Valdez und Ivan Klasnic. Aus der Bundesliga sind unter anderem Christoph Metzelder (Borussia Dortmund) und Marcelinho (Hertha BSC) dabei. Zu den "internationalen" Unterstützern der Initiative gehören Ruud van Nistelrooy, Rio Ferdinand (beide Manchester United), Adriano (Inter Mailand) und Carles Puyol (FC Barcelona). Der Anstoß zu der vom Sportartikelhersteller Nike ins Leben gerufenen Aktion ging vom französischen Stürmer Thierry Henry aus. Beschimpfungen des spanischen Nationaltrainers Luis Aragonés gegen den Spieler von Arsenal London hatten vergangenen Herbst eine Serie von rassistischen Zwischenfällen im spanischen Fußball ausgelöst. "Es ist doch völlig egal, ob einer weiß, schwarz, rot oder gelb ist - wir gehören alle zusammen", meinte gestern Valdez: "Leute, die andere wegen ihrer Hautfarbe beschimpfen, sind für mich krank." Mit Werbespots im Fernsehen und einem schwarz-weißen Armband als Erkennungszeichen wollen die teilnehmenden Akteure am Wochenende Mitspieler und Fans dazu aufrufen, sich gegen rassistische Tendenzen zu wehren
 

Norben

Weltenbummler
Gibt es die Armbänder irgendwo käuflich zu erwerben?
Wäre ja mal ne Aktion in der Ostkurve , alle mit den Armbändern, auch der kleine rechte Kern.
 
Ick bün dorbi!

Norben schrieb:
Gibt es die Armbänder irgendwo käuflich zu erwerben?
Wäre ja mal ne Aktion in der Ostkurve , alle mit den Armbändern, auch der kleine rechte Kern.

Jo, ich wäre auch dafür, dass es diese Armbänder vorm Stadion zu kaufen gibt - der Erlös sollte dann meiner Ansicht nach, denen Zugute kommen, die Opfer von rassistischen Übergriffen wurden.
Dass sich allerdings auch die kleine rechte Fraktion daran beteiligt, ist utopisch... :hammer:
 
Oben