Who the fuck is Abramovich?!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Kurz-de-Borussia

Dortmunder.
Homm treibt für van Bommel-Kauf Sponsoren auf

Florian Homm, neuer Großaktionär von Borussia Dortmund, hat offenbar zahlungskräftige Sponsoren aufgetrieben, die eine Verpflichtung von Mittelfeldspieler Mark van Bommel bereits in der Winterpause ermöglichen sollen.


Das neue Dortmunder Familienglück könnte bereits in der Winterpause endgültig perfekt sein. Dank der Finanzhilfe von mehreren Sponsoren soll der niederländische Nationalspieler Mark van Bommel bereits in der Winterpause verpflichtet werden. Der Mittelfeldakteur, der zurzeit noch in Diensten des PSV Eindhoven steht, ist der Schwiegersohn von Dortmunds holländischem Trainer Bert van Marwijk.

Eingefädelt werden soll der Deal durch BVB-Hauptaktionär Florian Homm, der mit Verantwortlichen des BVB-Hauptsponsors Eon und anderen Geldgebern offenbar einen Plan entwickelt hat, den Mittelfeldspieler zu verpflichten. Eindhoven verlangt angeblich 1,8 Millionen Euro. Verschiedene Sponsoren sollen jeweils zwischen 200.000 und 500.000 Euro zur Verfügung stellen, um van Bommel aus dem bis 2005 laufenden Vertrag beim niederländischen Ehrendivisionär herauszukaufen.

Meier begrüßt den Einsatz der Sponsoren

"Wir möchten den Spieler verpflichten. Wenn unsere Sponsoren dabei helfen, begrüße ich das sehr", wird Manager Michael Meier zitiert. Der designierte BVB-Präsident Reinhard Rauball sagte: "Das ist ein Weg, wenn die Refinanzierung vernünftig dargestellt werden kann. Darlehensähnliche Geschäfte möchte ich nicht."

Van Bommel hatte in der Vergangenheit mehrfach seinen Wunsch bekräftigt, bei der Borussia spielen zu wollen. Das Heimspiel der Westfalen am vergangenen Samstag gegen Bayer Leverkusen (1:0) verfolgte van Bommel auf der Tribüne des Westfalenstadions.

sid
 

Kurz-de-Borussia

Dortmunder.
Das weiß montan noch niemand. das sind alles Spekulationen. Rauball hat bereits gesagt, er woll erst einmal mit Homm sprechen.

Ich denke, der "Gute" wird sein Vermögen genommen haben, zwei Freunde (die Herren eon und Nike oder wen auch immer...) nen Pils ausgeben haben und dann haben sie alle ne schlaue Taktik entwickelt. Sie bezahlen dem BVB einen guten Spieler. Dieser führt den BVB ins int. Geschäft. Dadurch kann der BVB mit Mehreinnahmen rechnen und eben jene van Bommel Sponsoren profitieren vom warmen "Geldregen"...
 

der_kalich

++[EDELMÜLLPOSTER]++
Kurz-de-Borussia schrieb:
Das weiß montan noch niemand. das sind alles Spekulationen. Rauball hat bereits gesagt, er woll erst einmal mit Homm sprechen.

Ich denke, der "Gute" wird sein Vermögen genommen haben, zwei Freunde (die Herren eon und Nike oder wen auch immer...) nen Pils ausgeben haben und dann haben sie alle ne schlaue Taktik entwickelt. Sie bezahlen dem BVB einen guten Spieler. Dieser führt den BVB ins int. Geschäft. Dadurch kann der BVB mit Mehreinnahmen rechnen und eben jene van Bommel Sponsoren profitieren vom warmen "Geldregen"...
'Schau mer mal' sogt der Franzl... :zwinker3: Mag Euch wider Erwarten ned absteigen und pleite gehen sehen... :shy:
 
And who the fuck is Homm ??? :schimpf:


Der Klerl wird sich an euch bereichern und dann in den totalen Ruin treiben...:floet:


Ist ja nicht so schlimm nech.. denn nobel geht die Welt unter :fress:
 

der_kalich

++[EDELMÜLLPOSTER]++
ScHLaFFeR schrieb:
And who the fuck is Homm ??? :schimpf:


Der Klerl wird sich an euch bereichern und dann in den totalen Ruin treiben...:floet:


Ist ja nicht so schlimm nech.. denn nobel geht die Welt unter :fress:
Jetzt sei doch ned so negativ, man muss auch mal an das Gute im Menschen glauben... :floet:
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Hmm vielleicht möchte Homm ja auch auf eine etwas weniger aufwendige und dennoch mit Geld sehr einfache Weise seinen 'eigenen Fubßallclub' "besitzen"?
Er scheint zumindest Gefallen daran gefunden zu haben, sich mit der Verein mehr als nur mit einer gewöhnlichen Anlage auseinanderzusetzen, sprich, deutlich mehr Einfluss auf das Ganze zu nehmen, als so mancher vorausgesagt hatte.
Einen zweiten Abramovich werden wir selbstverständlich nicht bekommen, dafür wird der Herr Homm letztlich wohl doch zu wenig Ambitionen haben, sich im Fußballgeschäft einen Namen zu machen.
Aber so wie es Momentan zu sein scheint, könnte es für den BVB kaum besser laufen ... Homm sucht Sponsoren und trägt zur Sanierung des Klubs, bzw. der sportlichen Weiterentwicklung im Team bei, um in absehbarer Zeit selbst daraus in finanzieller Hinsicht Kapital zu schlagen.
Ich sehe da nicht allzuviele Risiken. Der BVB liegt bereits am Boden und kann kaum tiefer fallen. Im Moment geht es so gaaanz langsam wieder nach oben, zumindest gewisse Wege für eine bessere Zukunft scheinen geebnet ....
Und durch einen späteren Verkauf des Dortmunder Aktienpakets wird Homm den BVB sicher nicht zerstören. Weiß gar nicht, wie man auf solch eine gewagte These kommt ...
 
Oben