Wie könnte eine Mannschaft für nächste Saison (Liga 2 ) aussehen?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Kymbrium

Grand Prix Hitchcock
Teammitglied
Meiner Meinung noch sollte die Mannschaft aus jungen, hungrigen Talenten und erfahrenen Spielern sein.
Die Hauptproblemzonen sind, glaube ich die Außenbahnen, die komplett neu zu besetzen sind sowie der Sturm.
Eine Mittelachse könnte aus Fährmann, Sane, Schonlau, Latza, Raman und Dursun bestehen.
 

Kymbrium

Grand Prix Hitchcock
Teammitglied
Man wird keine 13 oder mehr neue Spieler auf einmal verpflichten können. Bleiben werden Becker, Thiaw, Bozdogan, Hoppe , Kutucu.
Dazu Spieler, die Gehaltskürzungen akzeptieren und bleiben würden.
Die Doppelsechs Stambouli / Mascarell war imho eine der Hauptursachen für die ganze Misere.
Ich hoffe aktuell, dass uns Fährmann, Stambouli und Raman erhalten bleiben. Oczipka und Skrzybski sind auch gute Spieler für einen Zweitligisten.
Danach kommen dann schon die Talente. Also die genannten Becker, Thiaw, Bozdogan, Hoppe, Kutucu. Auch Mercan, Boujellab und Spieler die aktuell noch keine große Rolle spielen wie z. B. Ezeh als Linksverteidiger kann man einbauen.
Bei Fährmann müsste natürlich erheblich was am Gehalt getan werden, sonst können wir ihn uns nicht mehr leisten. Stambouli, Oczipka und Raman gehören ja mittlerweile schon zu den Erfahrenen Spielern.
Danach muss man eben zusehen, mit stark reduziertem Gehaltsbudget Leute zu holen, bei denen die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass sie direkt einschlagen. Die Mannschaft wird sich erst finden müssen, also wird es in meinen Augen wichtig sein, ein Gerüst aus Spielern zu haben, die Deutschland und im Optimalfall auch schon die 2. Liga kennen. Nicht nur Talente zu holen wird entsprechend auch wichtig sein.Und da gibt es dann relativ viele Namen, die einem einfallen können. Petersen, Terodde, Haraguchi, Antwi-Adjei, Seguin, Wanitzek, Hübers etc.
Wunschspieler wären für mich Lee Jae-Sung und Florian Krüger. Beide sind vielleicht auch zu realisieren, können aber wahrscheinlich auch schon nächste Saison 1. Liga spielen.
Natürlich kann und sollte man sich aber auch anderswo umgucken. Länder wie Uruguay, Dänemark, Polen, die Niederlande, Serbien würden mir da einfallen. Nationen, in denen das Gehaltsniveau und die Ablösesummen noch auf einem für uns machbaren Niveau sind und man sich vielleicht auch von Ex-Spielern beraten lassen kann.

Vom Personal abgesehen: ich gehe irgendwie schon von einer Form von 4-2-3-1 aus, weil das jeder Spieler direkt spielen können wird. Wird natürlich komplett vom Trainer abhängen. Aber wenn ich jetzt mal schnell eine Wunschmannschaft basteln sollte, sähe sie in etwa so aus:

Fährmann(Schubert)
Becker - Thiaw - Hübers - Oczipka
Seguin - Stambouli
Raman - Lee - Antwi-Adjei
Krüger
Mit Ezeh, Bozdogan, Hoppe, Kutucu als Talenten, die viele Einsatzzeiten bekommen sollten.

Wirklich kritisch wird für mich die Abwehr. Sané und Nastasic werden wir uns vermutlich nicht mehr leisten können. Die Personaldecke auf den Außenverteidigerpositionen wird weiterhin mies sein. Becker und Oczipka halte ich beide für gute Spieler für einen Zweitligisten, aber wenn man offensivstärkere Spieler als Erstbesetzungen gewinnen könnte, wäre das sicher auch nicht schlecht - gegen uns wird viel gemauert werden.
Mal sehen, was da passiert. Ganz auf Talente setzen kann man gerade in der Abwehr auf jeden Fall nicht.

Aber wenn wir meinen, dass wir aufsteigen mit einer Startelf nur aus Thiaw, Mercan, Bozgodan, Boujellab, Ezeh, etc. wird glaube ich in der zweiten Liga sein blaues Wunder erleben.

Daher: 2-3 Spieler aus dem jetzigen Kader halten, 2-3 Leitwölfe verpflichten, 2-3 gestandene Zweitligaspieler und wichtig ist dann vor allem, dass man auf die Knappenschmiede auf den Positionen 11-18 baut. Dadurch wird man sicher auch genug Spielzeit bei den Leuten sehen. Aber das Grundgerüst muss sitzen, sonst wird man in Liga 2 auch durchgereicht wie viele andere Absteiger zuletzt.

Und dazu muss man auch einen Trainer haben, der ein klares Offensivkonzept hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kymbrium

Grand Prix Hitchcock
Teammitglied
Ja, Mit Schonlau und Latza hätte man schon zwei Führungsspieler. Denn als Kapitän zählt man ja gemeinhin den Spieler zum Führungspersonal
 

Iwan Lokomofeilowitsch

#iwankowa #dergrößte
Teammitglied
Ich würde auch einen langfristigen Vertrag unterzeichnen. Zwar ist Schalke grundsätzlich unter meinem spielerischen Niveau, aber mit anderthalb Knien noch so gerade akzeptabel.
 

Onkel Eddy

Schalker Urgestein
Für die zweite Liga braucht es erfahrene, starke und "typische" Zweitligaspieler. Anders funktioniert das in den meisten Fällen nicht. Deshalb liegt noch viel (Überzeugungs-) Arbeit vor dem S04.
 

Sandsturm

Blaublütler
Peter Knäbel hofft auf einen Verbleib von Huntelaar und Kolasinac. Aber das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
 

C.M.B.

Becherwerferbesieger
Terodde kommende Saison AufSchalke. :mahnen:
Keine Ahnung, was ich davon halten soll...
 

Kymbrium

Grand Prix Hitchcock
Teammitglied


Die Task Force Kaderplanung hat nach Danny Latza (FSV Mainz 05) den zweiten externen Neuzugang verpflichtet: Simon Terodde stößt zur neuen Saison zum FC Schalke 04. Der Angreifer, bis zum Ende der laufenden Spielzeit noch beim Hamburger SV unter Vertrag, erhält bei S04 ein Arbeitspapier bis zum Ende der Saison 2021/22 plus Option auf ein weiteres Jahr.
 

Kymbrium

Grand Prix Hitchcock
Teammitglied
Wenn jetzt noch die Außenbahnen in Angriff genommen werden, dann bin ich geneigt zu glauben, dass man dieses mal mit SInn und Verstand am Kader gebaut wird,
 

Kymbrium

Grand Prix Hitchcock
Teammitglied
Die Schalker Mannschaft der neuen Saison wird eh ein völlig neues Gesicht haben.
Auch wenn der ein oder andere hängen bleiben wird, den man aus finanziellen Gründen gern von hinten sehen würde, wird die Kaderumwälzung groß sein. 20 bis 25 Transfers sind eher moderat gerechnet. Stand heute haben 16(!) Spieler keinen Vertrag mehr:
Huntelaar, Kolasinac, Mustafi, Rönnow, Langer, Skrzybski, William, Schöpf, Bentaleb, Paciencia, Ludewig, Oczipka, Stambouli (letztere zwei gerüchteweise laut Sky), dazu die jungen Vertragsspieler Schuler und Pavlidis.

Relativ sicher weg sein werden Mascarell (will weg), Serdar (will weg) und Harit (talentierter Spieler zum Schnäppchenpreis).
Und dann sind wir erst bei den Unklaren wie Sane, Nastasic, Raman und natürlich Uth. Die ersten drei werden sich zumindest umgucken, Uth kann man zur Not an Köln verschenken. Rudy wird knifflig, da rechne auch ich mit Abfindung für Vertragsauflösung, leider. Mendyl und Matondo müssen sich auch überlegen, ob sie es sich in einer Karriere-Sackgasse gemütlich machen wollen.

So oder so: Neue Spieler müssen und werden noch kommen. Einige.
 

Kaiserkrone90

Moderator - da27 ; jok32
Teammitglied
Die Schalker Mannschaft der neuen Saison wird eh ein völlig neues Gesicht haben.
Auch wenn der ein oder andere hängen bleiben wird, den man aus finanziellen Gründen gern von hinten sehen würde, wird die Kaderumwälzung groß sein. 20 bis 25 Transfers sind eher moderat gerechnet. Stand heute haben 16(!) Spieler keinen Vertrag mehr:
Huntelaar, Kolasinac, Mustafi, Rönnow, Langer, Skrzybski, William, Schöpf, Bentaleb, Paciencia, Ludewig, Oczipka, Stambouli (letztere zwei gerüchteweise laut Sky), dazu die jungen Vertragsspieler Schuler und Pavlidis.

Relativ sicher weg sein werden Mascarell (will weg), Serdar (will weg) und Harit (talentierter Spieler zum Schnäppchenpreis).
Und dann sind wir erst bei den Unklaren wie Sane, Nastasic, Raman und natürlich Uth. Die ersten drei werden sich zumindest umgucken, Uth kann man zur Not an Köln verschenken. Rudy wird knifflig, da rechne auch ich mit Abfindung für Vertragsauflösung, leider. Mendyl und Matondo müssen sich auch überlegen, ob sie es sich in einer Karriere-Sackgasse gemütlich machen wollen.

So oder so: Neue Spieler müssen und werden noch kommen. Einige.
Bei der Geldknappheit dürften bei den angenommenen 20-25 Transfers einige dabei sein, die aus dem Nachwuchs mittel Profivertrag in die erste Mannschaft gehoben werden.
??
 
Oben