Wie schützt Ihr Euren Rechner?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Ich habe meine letzten Kröten zusammengekratzt und mir einen neuen Rechner zugelegt. Jetzt frage ich mich wie ich mich am besten gegen Attacken aus dem Netz (Viren, Trojaner etc.) schützen kann. Quincy hat schonmal einen ähnlichen Thread verfaßt, aber da ging es primär um Firewalls.

Ich suche möglichst kostenlose Software aus dem Netz.

Meine erste Amtshandlung war das Herunterladen des Firefox Browsers. Gerade bin ich dabei "kerio" herunterzuladen. Was brauche ich sinnvoller weise sonst noch?

Wie schütze ich mich am besten beim Online Banking?

Für sachdienliche Hinweise bin ich Euch dankbar :bussi:

Grüße

chou
 

Mattlok

Comunio-Rekordmeister
sicherheitsupdates von Windows
MS Outlook + Internet Explorer meiden
AntiVirenscanner (Antivir oder AdAware)
XP Antispy
Spybot - Search & Destroy
 

Quincy

Ice-Fisher
chou schrieb:
Ich habe meine letzten Kröten zusammengekratzt und mir einen neuen Rechner zugelegt. Jetzt frage ich mich wie ich mich am besten gegen Attacken aus dem Netz (Viren, Trojaner etc.) schützen kann. Quincy hat schonmal einen ähnlichen Thread verfaßt, aber da ging es primär um Firewalls.

Ich suche möglichst kostenlose Software aus dem Netz.

Meine erste Amtshandlung war das Herunterladen des Firefox Browsers. Gerade bin ich dabei "kerio" herunterzuladen. Was brauche ich sinnvoller weise sonst noch?

Wie schütze ich mich am besten beim Online Banking?

Für sachdienliche Hinweise bin ich Euch dankbar :bussi:

Grüße

chou

klingt jetzt saubloed ist aber ernst gemeint: Beim Online-Banking gibt es nur 2 Schutzmechanismen

1. HSCB (die infos werden am PC vorbegelenkt, dafuer braucht es aber einen extra kartenleser)
2. Finger weg vom Online-Banking
Die Gefahren durch Phishing zind extrem hoch, niemals...niemals Passwoerter speichern, Cookies ablehnen oder loeschen und immer ActiveX deaktiviert haben

Ansonsten hat Mattlok schon ein paar gute Sachen aufgezaehlt.
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Extrem wichtig ist natürlich auch, dass die Virendefinitionen auf dem neuesten Stand sind. Also regelmäßig updaten.

MFG!
 
IE in die Tonne treten oder zumindest nicht mehr nutzen
Outlook oder Outlook Express dem IE folgen lassen
wenn man mit dsl surft die Firewall des Routers restriktiv einstellen
guter Virenscanner z.B. Kapersky
Nie mit Adminrechten surfen - neues beschränktes Benutzerkonto anlegen
Surfgewohnheiten den Gefahren im Netz anpassen
Wenn du xp nutzt - nicht ohne sp2 und patches ins Netz gehen - da reicht eine Minute, um sich einen Virus einzufangen
Filesharing vermeiden bzw. die Dateien grundsätzlich nacherfolgtem Download scannen
Online-Banking möglichst mit hbci-Verfahren - pin und tan sind ziemlich gefährlich Stcihwort "Phishing"
Auf keine unbekannten Dateien klicken usw. usw.
Im Browser Activex, Java und Javascript deaktivieren


oder gleich Linux aufsetzen ;-)
 
Ganz einfach: Wenn dein System von einem Virus befallen wird, ist nur dein Nutzeraccount betroffen, da er keine systemweiten Änderungen ausführen dürfte. Wenn du als Admin durch die Gegend wanderst, kann ein Schädling dein komplettes System angreifen.
 

Mattlok

Comunio-Rekordmeister
springfield schrieb:
Ganz einfach: Wenn dein System von einem Virus befallen wird, ist nur dein Nutzeraccount betroffen, da er keine systemweiten Änderungen ausführen dürfte. Wenn du als Admin durch die Gegend wanderst, kann ein Schädling dein komplettes System angreifen.

insbesondere bei nem Trojaner der Kontrolle über das System erlangt hat,
zudem ist ein Trojaner aber kein Virus, aber ein Schädling :zwinker3:
 

muffy1971

RodalBär
welche alternativen gibt es denn zu outlook express bzw outlook?

und gibt es diese alternativen auch für einen pocket pc?
 
springfield schrieb:
IE in die Tonne treten oder zumindest nicht mehr nutzen
Outlook oder Outlook Express dem IE folgen lassen
wenn man mit dsl surft die Firewall des Routers restriktiv einstellen
guter Virenscanner z.B. Kapersky
Nie mit Adminrechten surfen - neues beschränktes Benutzerkonto anlegen
Surfgewohnheiten den Gefahren im Netz anpassen
Wenn du xp nutzt - nicht ohne sp2 und patches ins Netz gehen - da reicht eine Minute, um sich einen Virus einzufangen
Filesharing vermeiden bzw. die Dateien grundsätzlich nacherfolgtem Download scannen
Online-Banking möglichst mit hbci-Verfahren - pin und tan sind ziemlich gefährlich Stcihwort "Phishing"
Auf keine unbekannten Dateien klicken usw. usw.
Im Browser Activex, Java und Javascript deaktivieren


oder gleich Linux aufsetzen ;-)

Erst einmal besten Dank an Euch alle! :spitze:

Einige Dinge habe ich sogar verstanden, kann sie nachvollziehen und teilweise sogar umsetzen. :zwinker3:

Bei ein paar Punkten komme ich nicht ganz mit. Ich beschäftige mich mit der Materie Computer eher wenig....

Wie kann ich es verhindern mit den Adminrechten zu surfen bzw. wie lege ich ein zweites Nutzerprofil an? Ja, ich habe wirklich so wenige Ahnung :floet:

Ist SP2 nicht gleich auf meinem Rechner installiert, wenn ich den Computer erst jetzt gekauft habe?
Was genau sind patches und muß ich diese neu installieren, oder nur updaten (woher nehmen und nicht stehlen?)?

Sind frei erhältliche Programme wie "kerio" ähnlich gut wie "Kaufware" selbst nach Ablauf der "freien" Lizenz?

Ist HBCI wirklich sicher? Die Daten werden doch trotzdem, wenn auch verschlüsselt, über das Netz übertragen und sind daher auch auf dem Rechner verfügbar (über den läuft die Transaktion ja auch)?

Wie man merkt, bin ich gerade erst dabei mich intensiver mit der Materie auseinander zu setzen.

Merci à tout le monde! :hand:

chou
 
chou schrieb:
Wie kann ich es verhindern mit den Adminrechten zu surfen bzw. wie lege ich ein zweites Nutzerprofil an? Ja, ich habe wirklich so wenige Ahnung :floet:
Systemsteuerung --> Benutzerkonten --> neues Konto einrichten (aber dieses Konto nicht als Administrator anlegen)

chou schrieb:
Was genau sind patches und muß ich diese neu installieren, oder nur updaten (woher nehmen und nicht stehlen?)?
Die Funktion "automatisches Update" ist glaub ich voreingestellt, sucht die neuen Updates bei Microsoft. Du kannst die Einstellungen auch abändern unter Systemsteuerung.
Wenn Updates vorhanden sind werden die heruntergeladen und istalliert.
 
mst8576 schrieb:
Systemsteuerung --> Benutzerkonten --> neues Konto einrichten (aber dieses Konto nicht als Administrator anlegen)

Die Funktion "automatisches Update" ist glaub ich voreingestellt, sucht die neuen Updates bei Microsoft. Du kannst die Einstellungen auch abändern unter Systemsteuerung.
Wenn Updates vorhanden sind werden die heruntergeladen und istalliert.
Hi mst,
besten Dank für die Info. :spitze: Bedeutet das auch, daß das SP2 automatisch herunter geladen wird?
Eigentlich ein Wahnsinn, wenn man sich überlegt zu was man als PC Nutzer gezwungen ist (ständige Updates der Sicherheitsvorrichtungen etc.). Als jemand der sich wenig mit diesem Bereich auseinandersetzt, ist man da doch schnell völlig aufgeschmissen. Das Ding soll doch eigentlich nur funktionieren und mir das Leben leichter machen :schmoll2:
Grüße
chou
 
springfield schrieb:
O.K. Bei einem Backdoor-Trojaner hast du so oder so verloren - da heißt es System neu aufsetzen.
Servus Springfiled,
wie gut, daß wir einen Online Redakteur in unseren Reihen haben. Ein Mann vom Fach, so etwas kann man immer gebrauchen :zwinker3:
Grüße
chou
 
chou schrieb:
Hi mst,
besten Dank für die Info. :spitze: Bedeutet das auch, daß das SP2 automatisch herunter geladen wird?
Das weiß ich nicht. Den hab ich mir auf Arbeit runtergeladen da 260 oder 270 MB groß ... ob der über das automatische Update runtergeladen wird ... :zucken:
 
Oben