"Wir müssen Klartext reden" - Es ist zum Kotzen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Aimar

Frauensportbeauftragter
Die angestrebte Uefa-Cup-Qualifikation ist mal
wieder gefährdet, die erhoffte Champions-League-Teilnahme derzeit
kein Thema und der Traum von der Meisterschaft weiter eine Utopie.

Nach dem Fehlstart in die Rückrunde der Fußball-Bundesliga findet sich der VfL Wolfsburg
wie so oft in den letzten Jahren im
Mittelmaß wieder. Mit einem Unterschied: Nachdem die Niedersachsen
von September bis November erstmals die Luft an der Tabellenspitze
schnuppern durften, ist der Rückfall in die Bedeutungslosigkeit
noch schwerer zu ertragen. Trainer Erik Gerets bringt die
Gemütslage der `Wölfe" auf den Punkt: `Es ist zum Kotzen."

Nach fünf Niederlagen aus den letzten sechs Punktspielen und
dem Absturz vom ersten auf den achten Platz hängt in Wolfsburg der Haussegen schief. Die kritischen Stimmen innerhalb der Mannschaft werden lauter, die Forderungen der sportlichen Führung deutlicher.

`Wir werden die Spieler genau beobachten und erwarten, dass jeder alles gibt", sagt Gerets. Dass genau dieser Einsatz zuletzt fehlte, weiß Abwehrspieler Kevin Hofland: `Einige reden dauernd davon, dass wir alle 100 Prozent geben müssen, tun es ab er selbst nicht."

Der Niederländer, der nach seiner Gelb-Roten Karte im Spiel
beim SC Freiburg (0:1) für die bevorstehende Partie gegen Meister Werder Bremen am Sonntag gesperrt ist, ist mit der Einstellung einiger Kollegen unzufrieden: `Wir müssen Klartext reden, es läuft einiges nicht so wie es sollte."

Doch gerade der Teamgeist schien nach zwei den Gemeinschaftssinn fördernden Trainingslagern in der Winterpause besser denn je. `Da tun sich für mich viele Fragezeichen auf", sagt Gerets.

Nach der besten Bundesliga-Hinrunde der Vereinsgeschichte
konnte das Team die Erwartungen zuletzt nicht mehr erfüllen. Die
Enttäuschung darüber scheint beim belgischen Coach tief zu sitzen:
`Wir sind dabei, die gute Arbeit von Monaten in wenigen Wochen
kaputtzumachen", so der 50-Jährige. Mit weniger will er sich aber
nicht zufrieden geben: `Wenn ich die Mannschaft am Ende meines Vertrags nicht da habe, wo ich sie haben will, werde ich meinen Kontrakt nicht verlängern", drohte Gerets diese Woche bereits in der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung.

`Wir müssen den Hebel so schnell wie möglich umlegen", fordert
Routinier Pablo Thiam. Doch ausgerechnet in dieser schwierigen
Phase muss der VfL auf wichtige Leistungsträger verzichten.
Torjäger Diego Klimowicz fehlte zuletzt wegen Leistenproblemen,
Mittelfeldspieler Marian Christow laboriert an einer
Knieverletzung,

Spielmacher Andres D'Alessandro ist offenbar `platt". Die Schuld dafür gibt Gerets dem argentinischen Fußball-Verband. `Er bezahlt jetzt für die Belastungen im Sommer.
Dabei hatte man uns versichert, dass entweder Olympia oder den Südamerika-Cup spielt. Am Ende war es beides."

Der neue Manager Thomas Strunz traut der Mannschaft dennoch
zu, die angestrebten Ziele noch zu realisieren. `Wir halten an den Vorgaben fest, die Mannschaft ist stark genug", meint der
Ex-Nationalspieler. Doch das muss das Team in den kommenden Wochen beweisen: `Jetzt muss sich zeigen, ob die Mannschaft funktioniert."

Dazu ist der Einsatz von Klimowicz fraglich.Der argentinische Stürmer musste am Mittwoch wegen
Hüftbeschwerden das Training abbrechen. Der Südamerikaner lässt
sich nun bei Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt in München behandeln.

Alles andere als rosige Aussichten für den VFL :schimpf:
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
:eek: Du bist ja schon fast n richtiger Fan so wie du das alles verfolgst. Ich dachte das wäre nur ein Anfall von Sympathie gewesen aber jetzt mach ich mir schon langsam Sorgen um dich :troest:
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Vatreni schrieb:
:eek: Du bist ja schon fast n richtiger Fan so wie du das alles verfolgst. Ich dachte das wäre nur ein Anfall von Sympathie gewesen aber jetzt mach ich mir schon langsam Sorgen um dich :troest:
:schimpf: Du hast mich also für einen Erfolgsfan gehalten? :schimpf:
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Vatreni schrieb:
Ne ich hab dich für nen Sympathisanten gehalten, hätte nicht gedacht das du 'n echter Fan der Truppe bist :mahnen:
In erster Linie bin ich Schalke Fan :spitze: Dahinter kommt aber der VFL :eek: . Auch wenn das keiner verstehen will/wird. :zwinker3:
 
Aimar schrieb:
In erster Linie bin ich Schalke Fan :spitze: Dahinter kommt aber der VFL :eek: . Auch wenn das keiner verstehen will/wird. :zwinker3:
Verstehen kann man das nicht, aber extremisten gibt es halt auf allen Gebieten! :lachtot:

Allerdings fällt auf das Du fast nichts zu Schalke sagst aber in letzter Zeit viel zuviel über :kotzer: WOB!
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
mst8576 schrieb:
Verstehen kann man das nicht, aber extremisten gibt es halt auf allen Gebieten! :lachtot:

Allerdings fällt auf das Du fast nichts zu Schalke sagst aber in letzter Zeit viel zuviel über :kotzer: WOB!
Zu Schalke gibts doch nicht so viel zu sagen. Über die Niederlage am Samstag habe ich mich im FCK Lager genug ausgelassen und ansonsten gibts halt kaum was. An Spekulationen über Neuzugänge etc beteilige ich mich nur ungern. :zwinker3:
 

regelbert

Der, wo ebbes woiß
Könnte es sein, dass die Mannschaft von Wob ein Multi-Kulti-Individualisten Haufen ist, dem es an innerem Zusammenhalt fehlt?

Andere These: Gerets versteht es schnell ein Feuer zu entfachen, dessen Glut ebenso schnell wieder verglüht.
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
regelbert schrieb:
Könnte es sein, dass die Mannschaft von Wob ein Multi-Kulti-Individualisten Haufen ist, dem es an innerem Zusammenhalt fehlt?

Andere These: Gerets versteht es schnell ein Feuer zu entfachen, dessen Glut ebenso schnell wieder verglüht.
Man war eigentlich der Meinung das der Zusammenhalt ok ist. :suspekt:
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Aimar schrieb:
Man war eigentlich der Meinung das der Zusammenhalt ok ist. :suspekt:
Hieß es nicht immer dass es da das Argentinien-Lager, Ex-Jugoslawien-Lager, usw. gäbe? Der Zusammenhalt war wohl nur auf dem Erfolg gegründet, oder irre ich mich da?
 

regelbert

Der, wo ebbes woiß
Aimar schrieb:
Man war eigentlich der Meinung das der Zusammenhalt ok ist. :suspekt:
Das hat ja auch so ausgesehen - zumindest solange der Erfolg da war.

`Wir werden die Spieler genau beobachten und erwarten, dass jeder alles gibt", sagt Gerets

Für den Verein alles gibt, oder für sich alles gibt :suspekt:

Nun ich weiß wirklich nicht, warum Wolfsburg nicht mehr so toll spielt. Es kann doch wohl nicht nur an dem Schiefstand eines Beckens liegen, da der Verein noch einige andere hochklassige Kicker im Kader hat. Darum vermute ich eben, dass es am Zusammenspiel/-halt liegt.
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Vatreni schrieb:
Hieß es nicht immer dass es da das Argentinien-Lager, Ex-Jugoslawien-Lager, usw. gäbe? Der Zusammenhalt war wohl nur auf dem Erfolg gegründet, oder irre ich mich da?
Man hatte ja gedacht - und das haben auch alle gesagt - das diese Ungereimtheiten in der Winterpause beigelegt worden sind. Aber sowas ist immer schwer zu beurteilen. :mahnen::eek:
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Stefan Schnoor ist als Kapitän des
Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg zurückgetreten. `Ich bin kein
Stammspieler und kann der Mannschaft deshalb auch nicht so helfen
wie es als Kapitän sein sollte", begründete der 32-Jährige seine
Entscheidung. Schnoor war seit zwei Jahren Spielführer der
Niedersachsen. Wer sein Nachfolger wird, will Trainer Erik Gerets
bis zum Spiel am Sonntag gegen Werder Bremen bestimmen. Als
Favoriten gelten Kevin Hofland und Pablo Thiam.:schmoll2:
 

Waschbaerbauch

Kapitän Team Franziskaner
Vatreni schrieb:
Hieß es nicht immer dass es da das Argentinien-Lager, Ex-Jugoslawien-Lager, usw. gäbe? Der Zusammenhalt war wohl nur auf dem Erfolg gegründet, oder irre ich mich da?

Doch gerade der Teamgeist schien nach zwei den Gemeinschaftssinn fördernden Trainingslagern in der Winterpause besser denn je

mich erinnert da so einiges an lautern unter gerets damals...
 

Icke

Bekanntes Mitglied
Aimar schrieb:
In erster Linie bin ich Schalke Fan :spitze: Dahinter kommt aber der VFL :eek: . Auch wenn das keiner verstehen will/wird. :zwinker3:
Zweiteres kann ich sehr wohl verstehen, dafür nicht die Wahl der ersten Mannschaft :zwinker3: Aber das beruht wohl auf Gegenseitigkeit :floet:
 

Scatterbrain

Dunkel...
Mir drängt sich auch der Eindruck auf, dass der VfL Wolfsburg eine zusammengekaufte Truppe ist, die im Erfolgsfall zwar guten Fußball spielt und wenigstens nach außen hin "zusammenhält", aber kaum dass es mal wieder nicht so läuft, landet man im Tabellenmittelfeld. So war das in den vergangen Jahren und so wirds wohl auch dieses Jahr enden.
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Scatterbrain schrieb:
Mir drängt sich auch der Eindruck auf, dass der VfL Wolfsburg eine zusammengekaufte Truppe ist, die im Erfolgsfall zwar guten Fußball spielt und wenigstens nach außen hin "zusammenhält", aber kaum dass es mal wieder nicht so läuft, landet man im Tabellenmittelfeld. So war das in den vergangen Jahren und so wirds wohl auch dieses Jahr enden.
Als ob das bei den anderen 17 mannschaften anders wäre. :lachtot: :lachtot: :lachtot:
 
Oben