WM 2006 auf Grossbildleinwand

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Cashadin

Moderator
Teammitglied
Zürich - Die Fußball-Partys zur Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland sind gerettet.

Denn auf Drängen des deutschen Organisationskomitees (OK) um Franz Beckenbauer, ist es den deutschen Städten und Gemeinden nun gestattet worden, die Spiele der WM kostenlos auf Großbildleinwänden zu übertragen.
Da schon jetzt feststeht, dass die Nachfrage nach WM-Tickets bei Weitem das Angebot übersteigen wird, kann so ein Hauch von Stadionatmosphäre im Rahmen von Großveranstaltungen, zum Beispiel auf Marktplätzen oder in Mehrzweckhallen, geschaffen werden.

OK-Chef Beckenbauer frohlockte: "Da die Tickets für die Stadien nicht ausreichen, trotzdem aber viele Fans die Spiele in der Gemeinschaft und einer stimmungsvollen Atmosphäre erleben möchten, ist es natürlich ideal, dass wir nun auch diese Möglichkeit anbieten können.

"Fifa und Infront haben, so denke ich, auch in dieser zuletzt heiß diskutierten Frage eine hervorragende Regelung gefunden". Zur Refinanzierung dürfen lokale Veranstalter sogar Würstchen, Pommes und (deutsches) Bier abgeben, ohne sich an die Fifa-Sponsoren-Verpflichtungen (Budweiser) halten zu müssen. Lizenzgebühren werden nur fällig, falls der Veranstalter mit einer "WM-Party" "kommerzielle Interessen" verfolgt, indem er Eintrittsgelder erhebt oder Sponsoren einbindet, die keine Dienstleistung erbringen, sondern pure Werbung betreiben. OK-Vizepräsident Wolfgang Niersbach meinte dazu: "Die Fifa hat ihre Marketing-Regeln so großzügig ausgelegt, wie es großzügiger gar nicht geht."

"Ich denke, auch die Städte werden anerkennen, wie sehr auf ihre Wünsche eingegangen wird."

NRW-Sportminister Michael Vesper lobte denn auch die Entscheidung: "Das ist eine gute Nachricht für alle Fußballfans und genau die kluge Entscheidung von Fifa und infront, die ich mir gewünscht habe. Unser beharrlicher Einsatz hat sich ausgezahlt."

"Ich bin hoch erfreut, dass eine Möglichkeit geschaffen wurde, dieses Ereignis im ganzen Land öffentlich zu erleben. Damit werden wir auch unserer Gastgeberrolle gegenüber allen Gästen gerecht, die nicht jedes Spiel in den Stadien erleben können", sagte Vesper weiter.
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Na, ich weiß nicht. Ich kann mir was besseres vorstellen als mit tausenden nicht mehr nüchterenen Fussball anzusehen :eek:
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Aimar schrieb:
Na, ich weiß nicht. Ich kann mir was besseres vorstellen als mit tausenden nicht mehr nüchterenen Fussball anzusehen :eek:
Ich würd auch lieber im Stadion hocken :zahn:, aber bevor ich's mir alleine vor dem Fernseher reinzieh treff ich mich doch lieber mit ein paar Freunden und geh auf den nächsten Marktplatz. Wenn es dann noch eine laue Sommernacht ist, umso besser.
 
Aimar schrieb:
Na, ich weiß nicht. Ich kann mir was besseres vorstellen als mit tausenden nicht mehr nüchterenen Fussball anzusehen :eek:

Genau das ist es aber oft, was den Flair vor Ort ausmacht.
Kann mich noch gut erinnern, wie in Paris unterm Eiffelturm Brasilien-Holland übertragen wurde, ca 2-300 Leute aus vielen Ländern waren dabei - das war einfach nur geil!!
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Vatreni schrieb:
Ich würd auch lieber im Stadion hocken :zahn:, aber bevor ich's mir alleine vor dem Fernseher reinzieh treff ich mich doch lieber mit ein paar Freunden und geh auf den nächsten Marktplatz. Wenn es dann noch eine laue Sommernacht ist, umso besser.

Na, mit Freunden Fussi gucken werde ich auch. Aber nicht auf öffentlichen Plätzen. :zwinker3:
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Aimar schrieb:
Na, mit Freunden Fussi gucken werde ich auch. Aber nicht auf öffentlichen Plätzen. :zwinker3:
Why not? Kann man noch andere Leute kennenlernen und mit ihnen Spaß haben. Schließlich wird Gott und die Welt in Deutschland sein :spitze:
 
Aimar schrieb:
Na, ich weiß nicht. Ich kann mir was besseres vorstellen als mit tausenden nicht mehr nüchterenen Fussball anzusehen :eek:

"Einer muss die Partybremse sein........" :dancealt:

Die Eintrittskarten soll sich die FIFA hinstecken wo sie es gerne haben.....ich klapper mit ein paar Kumpels die Orte ab,wo höchstwahrscheinlich am meisten der Bär tanzt. :spitze:

Könnt natürlich passieren das ich dabei relativ wenig Fussi sehen werde, :floet: :trink6: :trink4: -----aber wer freut sich schon wegen dem "Sport" auf die WM?????

VON MIR AUS KANNS LOSGEHEN !!!!! :laola:
 

Da_Chritsche

Hamburgler
Steffen44 schrieb:
"Einer muss die Partybremse sein........" :dancealt:

Die Eintrittskarten soll sich die FIFA hinstecken wo sie es gerne haben.....ich klapper mit ein paar Kumpels die Orte ab,wo höchstwahrscheinlich am meisten der Bär tanzt. :spitze:

Könnt natürlich passieren das ich dabei relativ wenig Fussi sehen werde, :floet: :trink6: :trink4: -----aber wer freut sich schon wegen dem "Sport" auf die WM?????

VON MIR AUS KANNS LOSGEHEN !!!!! :laola:
Dann wirste auch mal nach Hamburg kommen müssen, wenn du wohin willst wo der Bär tanzt, denn hier tanzt immer der Bär :D ;)
 
Da_Chritsche schrieb:
Dann wirste auch mal nach Hamburg kommen müssen, wenn du wohin willst wo der Bär tanzt, denn hier tanzt immer der Bär :D ;)

Datt wird natürlich der erste Anlaufpunkt. :spitze:

Wenn da richtig was auf die Beine gestellt wird bleib ich auch 4 Wochen da.......... :spitze:

Obwohl,München und Berlin müssen eigentlich auch Pflichtprogramm sein.
Endspiel in Berlin:Mal schaun welche Nationalität ich da plötzlich habe.... :zwinker3:
 

Da_Chritsche

Hamburgler
Yo die beiden Städte sind bestimmt auch nich schlecht, und im Westen der Republik is bestimmt auch was los, so Düsseldorf und Köln und so. Aber bei uns wirds auch cool :D
 
oh, da freu ich mich aber auch drauf... hab gute erinnerungen an die letzte em... das hat spass gemacht auf grossbildleinwand das spiel gg die holländer zu gucken...
hier in nms ist zwar meisst nich ganz so viel los, aber man kann ja auch nach kiel oder lübeck fahren... da is immer party :dancealt:
 

Turbo

Thorsten
Joa wenn man nicht ins Stadion kommt ist so ne Leinwand schon en feine Sache. Wobei ich das Stadion immer vorziehen werde.
 

Kurz-de-Borussia

Dortmunder.
Zum Thema Großleinwand und den aktuellen WM-Vorbereitungen in Dortmund gab es am letzten Montag ein Gespräch im Dortmunder Rathaus, bei dem ich vor Ort war. Den entsprechenden Artikel dazu gibt es ab sofort hier:


In 500 Tagen schaut die Welt nach Dortmund...!


Am letzten Montag Abend präsentierte der WM-Beauftragte der Stadt Dortmund, Gerd Kolbe, den Mitgliedern des City-Rings im spärlich gefüllten Ratssaal des Dortmunder Rathauses Zahlen und Fakten zur Weltmeisterschaft 2006 in Dortmund. Gleichzeitig stellte er bereits entwickelte Konzepte zur „City-Gestaltung“ während der 30-tägigen Großveranstaltung im Detail vor.

b-709-1.jpg


Gerd Kolbe macht sehr schnell deutlich, dass Dortmund der Welt zeigen möchte, dass „der Fußball in Dortmund in vollem Ausmaß gelebt wird“ und die gesamte Weltmeisterschaft eine einmalige Chance für Dortmund und die Region mit sich bringt. Und für die fast 3,5 Millionen Fußball-Fans während der Weltmeisterschaft (davon ca.1,5 Millionen aus dem Ausland), den Zehntausenden Journalisten und den über 30 Milliarden (!) TV-Zuschauern in aller Welt möchte sich die Westfalen-Metropole besonders fein herausputzen. Die sechs WM-Spiele im Westfalenstadion (67.000 Sitzplätze von denen 3500 auf VIPs und 3500 auf Journalisten zurückfallen), darunter eins von zwei begehrten Halbfinal-Partien, wird „Hunderttausende“ Fans nach Dortmund und in die nähere Umgebung ziehen.

Mehr als 7000 Journalisten... hier gehts weiter -> -> ->
 
Oben