• Ankündigung: Unsere neue Spendenaktion zur weiteren Finanzierung und Sicherung des Forenbetriebs im Fanlager ist gestartet. Wenn Du Dich bei uns wohlfühlst, unser Angebot gerne nutzt und das Forum supporten und unterstützen willst, dann schaue doch einfach mal im passenden Thread in der Hotline rein: Hier geht's lang!🎁👍

WM 2022 Vorrunde: Deutschland - Japan (Gruppe E, 14:00 Uhr)

Sócratesinho

Aktives Mitglied
7 Minuten nach dem ersten Doppelwechsel fiel der Ausgleich, 4 Minuten nach dem zweiten Doppelwechsel das 1:2. Joker-Einwechselungen sehen irgendwie anders aus.
So meinte ich das.
Sowas nennt man dann wohl "das Spiel vercoacht" ... einer der Klassiker schlechthin.
Warum zum Teufel also wurde gewechselt? Das betrifft v.a. den ersten Doppelwechsel, als es noch 1:0 für D stand. Wieso wird der lt. Kicker beste deutsche Spieler, nämlich Gündogan, von Flick runtergenommen? Dazu habe ich jedenfalls noch keinerlei Statement von Flick gehört.

Stattdessen ließ Flick bzgl. des Siegtores von Japan über Süle verlautbaren:
"Wenn wir die Linie halten, ist er im Abseits, da muss Niklas einfach aufpassen. Das sind individuelle Fehler, die wir heute büßen mussten".

Flick schiebt die Niederlage also auf die gemachten individuellen Fehler. Ja gut - kann man so sehen. Ich würde sagen: zu glauben, man könnte ein Spiel durchziehen, ohne individuelle Fehler, ist eine Illusion. Weil individuelle Fehler im Spiel immer passieren werden, Menschen sind schließlich keine Maschinen. Daher kommt es einzig darauf an, wie die individuellen Fehler des Einen, wenn sie denn stattfinden, von den Mannschaftskameraden in der jeweiligen Situation ausgebügelt werden können - sofern irgend möglich natürlich.

Und da kann man bzgl. des Siegtores von Japan folgendes feststellen: Süle macht den Fehler und hebt das Abseits auf. Nun wäre Schlotterbeck an der Reihe, um diesen Fehler auszubügeln - doch auch er ist nicht willens und/oder nicht in der Lage den Lauf des Japaners auf das Tor zu verhindern. Nun wäre es an Neuer gewesen, das Tor zu verhindern. Doch auch Neuer sieht nicht gut aus, steht schlecht und lässt den Ball aus einem unmöglichen Winkel passieren.
Kurzum: der individuelle Fehler des Einen, wird von den Anderen nicht ausgebügelt, sondern die Anderen machen weitere Fehler.

Dazu passt dann auch noch die Aussage von Gündogan:
"Uns fehlen vielleicht auch die Möglichkeiten, von hinten herauszuspielen. Es fehlt die Überzeugung mit dem Ball. Dass man den Ball hält, dass man sich bewegt, dass man sich anbietet. Man hatte das Gefühl, dass nicht jeder den Ball haben wollte"
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Ich sach nur..seit dem WM Titelgewinn
14 Spiele
5 Siege
3 Unentschieden
6 Niederlagen
16:10 Tore

Damit belegt man in der Bundesliga einen Mittelfeldplatz.
Und genau das ist die deutsche NM...mittelmässig.

Gegen mindestens 5 Nationen würde man ein Best of 5 verlieren.
Gegen weitere 5 Nationen wäre es ein Kopf an Kopf.

Alles was über ein Achtelfinale hinaus geht hätte mich schon vor dem Spiel gegen Japan überrascht.
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz

10 Siege, 5 Unentschieden, 2 Niederlagen
Gegen Israel,Nordmazedonien,Oman,2xArmenien,2x Liechtenstein,Island und Rumänien hat man sich keine Blösse gegeben um nicht zu sagen schadlos gehalten.
 

Uwelinho

Mitglied
10 Siege, 5 Unentschieden, 2 Niederlagen
Immerhin hat es Siege gegen Liechtenstein (2), Armenien (2), Island, Rumänien, Nordmazedonien, Israel, Oman und Italien gegeben!
Unentschieden gegen England (2), Niederlande, Italien und Ungarn.
Niederlagen gegen Japan und Ungarn.

Da kann man doch nicht meckern und gegen Spanien haben wir zwischen dem 15.10.1986 bis 11.02.2003 kein Spiel verloren.
 

Sócratesinho

Aktives Mitglied
Beim Kicker und bei Sport 1 ist man sich ziemlich einig:
diese Niederlage ist eben auch, mglw. sogar vor allem, eine von Flick verschuldete Niederlage.
Hier mal ein Artikel von Sport 1:
Der eigene Trainer trägt also erheblich zur Niederlage bei - ich fass es einfach nicht!!!!
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Beim Kicker und bei Sport 1 ist man sich ziemlich einig:
diese Niederlage ist eben auch, mglw. sogar vor allem, eine von Flick verschuldete Niederlage.
Hier mal ein Artikel von Sport 1:
Der eigene Trainer trägt also erheblich zur Niederlage bei - ich fass es einfach nicht!!!!
Sollte nicht egal sein welche Spieler einer deutschen NM auf dem Feld steht um Japan,also wir reden von Japan, zu schlagen?
Aus der Truppe spielt ein einziger in einem Topclub. Und Schlotterbeck,der beim 1:2 lediglich Geleitschutz gegeben hat ,war von Beginn an auf dem Feld.
Bei den Ansprüchen die Deutschland hat müsste man Japan auch ohne Trainer besiegen.
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Sollte nicht egal sein welche Spieler einer deutschen NM auf dem Feld steht um Japan,also wir reden von Japan, zu schlagen?
Aus der Truppe spielt ein einziger in einem Topclub. Und Schlotterbeck,der beim 1:2 lediglich Geleitschutz gegeben hat ,war von Beginn an auf dem Feld.
Bei den Ansprüchen die Deutschland hat müsste man Japan auch ohne Trainer besiegen.
Reden wir von dem Japan das bei der letzten WM Belgien im Viertelfinale fast rausgeworfen haben? Die 2:0 geführt und nur dadurch verloren, weil sie weiter Angriffsfußball gespielt haben, anstatt hinten dicht zu machen? Das Japan?
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Reden wir von dem Japan das bei der letzten WM Belgien im Viertelfinale fast rausgeworfen haben? Die 2:0 geführt und nur dadurch verloren, weil sie weiter Angriffsfußball gespielt haben, anstatt hinten dicht zu machen? Das Japan?
Wir reden über das Japan,den 24.der FIFA Weltrangliste,das fast gegen Belgien gewonnen hätte,und gegen Deutschland gewonnen hat und das bis auf vielleicht einen, der beim aktuellen Ersten der Premiere League unter Vertrag steht, keinen Spieler im Kader hat der bei einem europäischen Topclub spielt.
 

gary

Bekanntes Mitglied

10 Siege, 5 Unentschieden, 2 Niederlagen

Unter den Siegen jeweils 2 mal Liechtenstein und Armenien, dazu Island, Rumänien, Nordmazedonien, Oman und Israel. Schwerer geht es auch kaum noch.
OK, ein Sieg gegen Italien nach Ende der regulären Saison war tatsächlich auch dabei.

Aber, wenn er jetzt noch 6 mal gewinnt und Weltmeister wird, ist er natürlich der Größte seit Jogi Löw :geek:
 

Max_Mustermann

Bekanntes Mitglied
Wir reden über das Japan,den 24.der FIFA Weltrangliste,das fast gegen Belgien gewonnen hätte,und gegen Deutschland gewonnen hat und das bis auf vielleicht einen, der beim aktuellen Ersten der Premiere League unter Vertrag steht, keinen Spieler im Kader hat der bei einem europäischen Topclub spielt.
Es hat schon etliche Mannschaften gegeben, die man für Aufstiegskandidaten gehalten hat und dennoch abgestiegen sind. Oft gibt es keine vernünftige Erklärung dafür. Bielefeld und Fürth haben für die zweite Liga einen relativ großen Etat, krebsen aber dennoch am Tabellenende rum. Fürth scheint wohl den Umbruch geschafft zu haben.

Umgekehrt gibt es dann Mannschaften, die überhaupt niemand auf den Kieker hatte, Darmstadt stieg irgendwann mal in die erste Liga auf, Paderborn, Fürth, Ingolstadt....

Oder Union Berlin. Waren nach ihrem Aufstieg Abstiegskandidat Nummer 1. Eine eingespielte Mannschaft hat oft mehr Wert als eine teure Truppe, die keine Mannschaft ist.
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Es hat schon etliche Mannschaften gegeben, die man für Aufstiegskandidaten gehalten hat und dennoch abgestiegen sind. Oft gibt es keine vernünftige Erklärung dafür. Bielefeld und Fürth haben für die zweite Liga einen relativ großen Etat, krebsen aber dennoch am Tabellenende rum. Fürth scheint wohl den Umbruch geschafft zu haben.

Umgekehrt gibt es dann Mannschaften, die überhaupt niemand auf den Kieker hatte, Darmstadt stieg irgendwann mal in die erste Liga auf, Paderborn, Fürth, Ingolstadt....

Oder Union Berlin. Waren nach ihrem Aufstieg Abstiegskandidat Nummer 1. Eine eingespielte Mannschaft hat oft mehr Wert als eine teure Truppe, die keine Mannschaft ist.
Ja,und?!
Was willst du jetzt damit sagen?


Japan dürfte nicht eingespielter sein als Deutschland und egal wie gross der Etat von Fürth oder Bielefeld sein mag,der von Bayern und Dortmund ist grösser und im Normalfall sollte Bayern auch gegen Fürth gewinnen.
Wobei der Unterschied zwischen Bayern und Fürth weit grösser ist als der zwischen Deutschland und Japan.
Und genau darum geht's....Deutschland ist keine Fussballgrossmacht mehr.
Drum ist das auch Unsinn die Niederlage auf einen Wechselfehler zu schieben.
 

Max_Mustermann

Bekanntes Mitglied
Ja,und?!
Was willst du jetzt damit sagen?


Japan dürfte nicht eingespielter sein als Deutschland und egal wie gross der Etat von Fürth oder Bielefeld sein mag,der von Bayern und Dortmund ist grösser und im Normalfall sollte Bayern auch gegen Fürth gewinnen.
Wobei der Unterschied zwischen Bayern und Fürth weit grösser ist als der zwischen Deutschland und Japan.
Und genau darum geht's....Deutschland ist keine Fussballgrossmacht mehr.
Drum ist das auch Unsinn die Niederlage auf einen Wechselfehler zu schieben.
Schon mitbekommen, daß die Gegentore relativ kurz nach den Wechseln fielen? Oder die Niederlage der Argentinier gegen die Saudis? Nach dem Ausgleich gingen bei den Gauchos momentan die Lichter aus, und die haben die Lichter auch nicht mehr anbekommen. Kein Wunder, wenn ein Mitspieler dem Messi beim Elfer den Ball auf den Elfmeterpunkt legt und der zu faul zum Laufen ist. Das schlägt dann auf die Mannschaftsleistung durch. Mal sehen, wie das heute mit Ronaldo bei Portugal so läuft, der will und kann auch nicht mit zurücklaufen.

Bei einer eingespielten Mannschaft kommt sowas nicht vor. Anders die Franzosen, die kurzzeitige Führung der Australier hat die nicht sonderlich gejuckt.
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Schon mitbekommen, daß die Gegentore relativ kurz nach den Wechseln fielen? Oder die Niederlage der Argentinier gegen die Saudis? Nach dem Ausgleich gingen bei den Gauchos momentan die Lichter aus, und die haben die Lichter auch nicht mehr anbekommen. Kein Wunder, wenn ein Mitspieler dem Messi beim Elfer den Ball auf den Elfmeterpunkt legt und der zu faul zum Laufen ist. Das schlägt dann auf die Mannschaftsleistung durch. Mal sehen, wie das heute mit Ronaldo bei Portugal so läuft, der will und kann auch nicht mit zurücklaufen.

Bei einer eingespielten Mannschaft kommt sowas nicht vor. Anders die Franzosen, die kurzzeitige Führung der Australier hat die nicht sonderlich gejuckt.
Was haben den fehlende Eingspieltheit oder irgendwelche Wechsel damit zu tun das Schlotterbeck seinen Gegenspieler nicht im Griff hat und Neuer sich wegduckt?
Was haben die damit zu tun das Deutschland nur ein Tor erzielt hat?
Das mit Neuer kann mal passieren,der ist immer noch konkurrenzfähig...aber wenn Schlotterbeck und Süle Deutschlands beste Verteidiger sind und man Havertz und einen gerade erst wieder genesenen Müller im Sturm aufstellt dann kann man sich nicht als Mitfavorit bezeichnen sondern muss eher damit rechnen vorzeitig nach Hause zu fahren.
 
Oben