Wo wir gerade dabei sind: BVB goes Porno!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Neue Spekulationen um Investoren beim BVB

Borussia Dortmund kommt nicht zur Ruhe: Die Spekulationen über den Einstieg von Investoren beim wirtschaftlich angeschlagenen Bundesligisten reißen nicht ab. Über die neueste Variante berichtete das Nachrichtenmagazin Der Spiegel in seiner Montagsausgabe.

Danach hat der Großaktionär Florian Homm, der derzeit 26 Prozent der Aktien der KGaA hält, bereits "die Lust am BVB verloren" und neue Anleger stünden zur Übernahme des Vereins bereit. Unter den möglichen Investoren soll sich Richard Orthmann, der in der Schweiz lebende Großaktionär der Flensburger Beate Uhse AG, befinden.

Zudem wird über ein detailliertes Strategiepapier der in Berlin ansässigen Beteiligungsgesellschaft Spütz AG berichtet, welches auf 84 Seiten die Sanierung des Traditionsklubs beschreibt. In dem vom 10. Januar datierten Papier urteilen die Spütz-Manager über die derzeitige BVB-Situation: "Schwerer Turn-Around-Fall, kein Konzept, kein geeignetes Management, zu starke Aktionärsunruhe, Lizenz gefährdet."

Neben der drastischen Reduzierung von Spielergehältern und dem Verzicht auf den Rückkauf des Westfalenstadions, bei dem die Analyse von einem Investitionsvolumen von 150 Millionen Euro ausgeht, sollen auch die handelnden Personen ausgetauscht werden. "Danach würden die Berliner im Fall eines Einstiegs als Erstes auf die Ablösung der BVB-Manager Niebaum und Meier drängen", urteilte der Spiegel. Neue Einnahmequellen versprechen sich die Spütz-Bosse im Bereich Merchandising, VIP-Betreuung, Trikotwerbung und durch eine festverzinsliche Anleihe.

(c) sid



So und nu? :fress:

Ja aber wir Gladbacher sind ja viel schlimmer! :lachtot:

Wir verkaufen uns nicht andubiose Investoren, wir entscheiden selbst was in unserem verein passiert, nicht irgendwelche Leute aus dem, Döner oder Pornogeschäft!

Wir sind nicht auf Allmosen eines, bei Euch, ehemals verhassten Fc Bayern angewiesen, wir haben keine 100 mio € Verbindlichkeiten....

So aber jetzt kommt Ihr daherund beschwert Euch weil wir einen Elber ablösefrei und zu stark reduzierten Bezügen, aus vorhandenem Geld verpflichten? :suspekt:

Sorry aber da kann ich nur noch schmunzeln! :fress:
 
Ach du meine Güte, bist du etwa so einfach gestrickt? Da weisen dich Menschen auf die Gefahren der Finanzpolitik deines Vereins hin und du reagierst mit einem Beißreflex! Ich schätze mal, dass viele BvBler gerne die Zeit um zehn Jahre zurückdrehen würden. Hoffentlich keimt bei dir derselbe Wunsch in zehn Jahren nicht ebenfalls auf.
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Sorry, aber ich kann bei diesem Kindergartenkram nur noch den Kopf schütteln. :frown:

Schlimm, dass hier auch noch tatsächlich einige Dortmunder euere Wichtigtuerei noch künstlich pushen... Naja, da der Klub selbst in der Liga eh keine Bedeutung mehr erlangen wird, sei euch zumindest das hier vergönnt ...
 
Ich denke nicht, dass uns das gleiche Schicksal wie die Dortmunder ereilen wird.

Präsidium und Umfeld haben aus den Zeiten Rüssmanns gelernt, denn solange ist es noch nicht her, das wir selber eine recht ansehnliche Summe Verbindlichkeiten angehäuft hatten, wobei diese natürlich dann doch noch ein zeimlich großes Stück von Dortmunder Auswüchsen entfernt war.
 

drunkenbruno

Keyser Söze
Webchiller schrieb:
Sorry, aber ich kann bei diesem Kindergartenkram nur noch den Kopf schütteln. :frown:

Schlimm, dass hier auch noch tatsächlich einige Dortmunder euere Wichtigtuerei noch künstlich pushen... Naja, da der Klub selbst in der Liga eh keine Bedeutung mehr erlangen wird, sei euch zumindest das hier vergönnt ...

Auch wenn sich das wiederum für dich wie Kinderkram anhört...aber deine Kommetare werden immer schlechter.... :schmoll2:

Woher nimmst du denn die Gewißheit, dass wir keine Bedeutung mehr erlangen.... :suspekt:

Hast du vielleicht die Lottozahlen für Mittwoch..... :floet:
 

Casey Ryback

Gesperrt - "Fanlager-Auszeit"
beahte uhse und der bvb? heißt das die spieler müssen dann körperliche höchsleistungen vor der linse bringen? :zahn:
womöglich jene die der fan auf den platz seit jeher vermisst?
 

BOH-Boy

Trunkenbold
So langsam wirds langweilig mit den Minderwertigkeitskomplexen ,gegenüber der schwarzgelben Borussia, einiger Gladbacher :gaehn:
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
drunkenbruno schrieb:
Auch wenn sich das wiederum für dich wie Kinderkram anhört...aber deine Kommetare werden immer schlechter.... :schmoll2:

Woher nimmst du denn die Gewißheit, dass wir keine Bedeutung mehr erlangen.... :suspekt:

Hast du vielleicht die Lottozahlen für Mittwoch..... :floet:
Aber die Kommentare deiner Artgenossen sind natürlich ganz große Klasse :jaaa: ...
Meine anderen von heute zu Gladbach hast du übrigens auch Missverstanden, von daher sehe ich das Problem weniger bei mir ... :floet:

Ich sach mal so: Gladbach hatte für mich - als Fußballfan der "Neuzeit" (seit Anfang der 90er) - absolut keine Bedeutung, spielt in einer ähnlichen Liga wie der Club oder Bochum, wobei ich zu den beiden Teams noch mehr Bezug habe (wegen der Ortsnähe, oder der Rivalität zu Dortmund).
Und sportliche Perspektive sehe ich da kaum welche.

Das ist definitiv weniger Kinderkram als ällabääääätsch, ich würge den Dortmundern eins rein ...
 
Zuletzt bearbeitet:

drunkenbruno

Keyser Söze
BOH-Boy schrieb:
So langsam wirds langweilig mit den Minderwertigkeitskomplexen ,gegenüber der schwarzgelben Borussia, einiger Gladbacher :gaehn:

Was hat das bitte schön mit Minderwertigkeitskomplexen zu tun, dass euer Heilsbringer nach nicht einmal 4 Monaten die Flucht nach vorne antritt?

BTW: BVB AKtie von 2,85----->2,67 -6%

Das sieht aus, als ob Homm mal eben 2-3 Mio € abgezockt hat....
 

BOH-Boy

Trunkenbold
Keine Zusammenarbeit mit Beate Uhse

[31.01.2005] Borussia Dortmund hat ein Sponsoring-Angebot des Erotikkonzerns Beate Uhse abgelehnt. Das bestätigte das erste und bislang einzige börsennotierte Fußball-Unternehmen in Deutschland der Nachrichten-Agentur Reuters. Zudem gebe es keinen Kontakt zu zwei potentiellen neuen Investoren. Über deren Einstieg wurde in den Medien spekuliert.


Weiter im Aufwind: Die BVB-Aktie
Es werde "keine werbliche Zusammenarbeit" mit Beate Uhse geben, sagte ein Sprecher von Borussia Dortmund am Montag. Eine entsprechende Offerte, die der Erotikkonzern dem BVB-Vermarkter Sport Five unterbreitet habe, "machen wir nicht". Beate Uhse passe nicht zur Markenpositionierung von Borussia Dortmund, so die Begründung von Borussia Dortmund.

Über einen Einstieg neuer Aktionäre ist Borussia Dortmund zudem nichts bekannt. Es gebe keinen Kontakt zur Berliner Spütz AG oder dem Beate Uhse-Großaktionär Richard Orthmann hinsichtlich eines Engagements bei Borussia Dortmund. Beide haben nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" ein entsprechendes Interesse gezeigt.

Auch am Montag behauptet sich die BVB-Aktie und notierte am Vormittag bei 2,87 Euro. Die BVB-Aktie befinden sich seit Mitte Januar auf einem Höhenflug. Als wesentlicher Grund für die Kursgewinne werden von Expetern die Restrukturierungsbemühungen von Borussia Dortmund angeführt. Zu Jahresbeginn hatten die Anteilsscheine noch ein Allzeittief bei 1,82 Euro markiert
 

BMGLady

Cyber-Schwalbe
was hier aufeinmal eigentlich los? irgendwie wird nur noch gehetzt,welche borussia is besser,blablabla...Nur weil wir aufeinmal auch mal was einkaufen,is da etwa neid im spiel????
naja,was solls.
 

Käpt'n Flint

Borussen-Freibeuter
Webchiller schrieb:
Aber die Kommentare deiner Artgenossen sind natürlich ganz große Klasse :jaaa: ...
Meine anderen von heute zu Gladbach hast du übrigens auch Missverstanden, von daher sehe ich das Problem weniger bei mir ... :floet:

Ich sach mal so: Gladbach hatte für mich - als Fußballfan der "Neuzeit" (seit Anfang der 90er) - absolut keine Bedeutung, spielt in einer ähnlichen Liga wie der Club oder Bochum, wobei ich zu den beiden Teams noch mehr Bezug habe (wegen der Ortsnähe, oder der Rivalität zu Dortmund).
Und sportliche Perspektive sehe ich da kaum welche.

Das ist definitiv weniger Kinderkram als ällabääääätsch, ich würge den Dortmundern eins rein ...

alle mal wieder runterkommen, jetzt drehen wir alle zu stark am rad, so dass wir es bald ab haben.
 
B

beribert

Guest
Webchiller schrieb:
Sorry, aber ich kann bei diesem Kindergartenkram nur noch den Kopf schütteln. :frown:

Schlimm, dass hier auch noch tatsächlich einige Dortmunder euere Wichtigtuerei noch künstlich pushen... Naja, da der Klub selbst in der Liga eh keine Bedeutung mehr erlangen wird, sei euch zumindest das hier vergönnt ...


Damit hat sich Baerwurz endgültig als BMG Jubeljünger geoutet!!!

Schade, aber ich finde solche Fans tun ihrem Verein nichts Gutes damit alles immer einfach zu akzeptieren.
 
Ach nee der Bär ist kein Jubeljünger, kenne ihn und mensch sollte hinter den Zeilen lesen :zwinker3: was ich dazu zu sagen hatte, steht im Aufrüstungs :eek: thread
 
Was für ein Kindergartengebabbel!
Glabacher, seid froh über die Entwicklung, vergesst dabei aber net, dass ihr euch damit unter Druck stellt. Mich jedenfalls freut's meine favorisierten 1.Ligisten wieder angreifen zu sehen. Tradition darf eben nicht sterben, mit den sieben Neuverpflichtungen wirkt man dem hoffentlich entgegen.
 

Tom Bombadil

Póg Mo Thoin
Hessebubb_ schrieb:
Tradition darf eben nicht sterben, mit den sieben Neuverpflichtungen wirkt man dem hoffentlich entgegen.

Oder eben genau das Gegenteil....das wird die Zukunft zeigen. Der Druck in Mönchengladbach ist jetzt allemal höher, wobei ich denke, dass man sich, zumindest kurzfristig, mehr Substanz in den Kader geholt hat und einzig das war das Ziel, denn bei einem Abstieg wäre dort wohl einiges den Bach runter gegangen....
 
Tom Bombadil schrieb:
Oder eben genau das Gegenteil....das wird die Zukunft zeigen. Der Druck in Mönchengladbach ist jetzt allemal höher, wobei ich denke, dass man sich, zumindest kurzfristig, mehr Substanz in den Kader geholt hat und einzig das war das Ziel, denn bei einem Abstieg wäre dort wohl einiges den Bach runter gegangen....

Sag' ich ja.
Sicherlich, der Abstieg hätte gerade für die finanzgebeutelten Gladbacher katastrophal Folgen. Ich finde die Strategie, die hinter den Transfers steckt gar net mal schlecht, erinnert mich ein wenig an Wolfsburg, deren Voraussetzungen dank VW vor drei Jahren natürlich um einiges besser waren, dennoch ebenfalls darauf bedacht waren sich mit eher ausgedienten, aber immer noch zu Spitzenleistung fähigen Spielern eine Basis aufbauten, die ihnen zumindest ein sicheres Verweilen in Liga 1 garantierten, wie es bei Wolfsburg gegenwärtig schon der Fall ist. Ist das erstmal erreicht, kann auch langfristiger geplant werden.
 

drunkenbruno

Keyser Söze
@Hesse+Tom

Genau das ist Punkt.... Wir haben uns momentan Substanz in den Kader geholt, es fehlten vollkommen die Häuptlinge und die haben wir jetzt z.B. mit Böhme und Elber.....

Das es jetzt aber nach einem Radikalschnitt aussieht, war wohl selbst den Verantwortlichen nicht bewußt... Die Rede war eigentlich nur von 4 Spielern.....jetzt sind es halt 7..... und das beste ist, alle wollten nach Gladbach.....
 
Oben