Zappa remembered!

Für mich ist Frank Zappa...

  • ...eine Legende

  • ...eine wichige Figur der Rockgeschichte

  • ...uninteressant


Die Ergebnisse sind erst nach der Abstimmung sichtbar.

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Prof.Dr.Spock

Vulkanier
Verehrte Zappatisten, Mütter der Erfindungen und Freunde von Bobby Brown, mehr als 27 Jahre sind seit dem Ableben von Sheik Yerbouti vergangen und im Bewusstsein der heutigen Jugend und der Macher des Musikgeschäftes hat diese Ikone der revolutionären Rock-Musik in etwa den Bekanntheitsgrad von Pietro aus der Lombardei oder wie der heißt.

Nun gut, das Musik-Business hat eigentlich nichts mehr mit Musik zu tun. Was man zu hören bekommt ist 50% Marketing, 50% Public Relations und zwei Drittel Timing. Und für wen diese Art von Mathematik Sinn ergibt, der akzeptiert vermutlich auch das Wahlprogramm der Grünen.

Zappa kommt einem in den Sinn, wenn es um Exzentrik in der Rock-Musik geht, um Komplexität in den Arrangements, um ätzende und pointierte Texte und wann immer es heißt „I feel like dancing“. Aäääh, oder war das Leo Sayer?

Man sollte nie vergessen, dass Frank Zappa in erster Linie ein außergewöhnlicher Gitarrist war. Wer daran zweifelt, höre sich einfach nur mal "Muffin Man" aus „Strictly Commercial“ oder „Black Napkins“ aus „Zoot Allures“ an.

In den 70ern und für mich in den 80ern war Zappa ein möglicher Weg in das Jugendzimmer so mancher alternativer Lyzeums-Schülerin. So wie an jenem Tag, als es mir unter den Klängen von „Apostrophe“ gelang, Gabi „Earthchild“ Hofbauer davon zu überzeugen, dass ich ebenfalls der Ansicht wäre, die ökologischen Ressourcen der Erde würden hemmungslos ausgebeutet und dass wir aus diesem Grunde gemeinsam duschen sollten.

Der große kommerzielle Erfolg blieb Frank zeitlebens verwehrt, was mich an mein aktuelles Engagement in Eiscats „Tropical Paradise Duisburg-Ruhrort“-Projekt erinnert, welches mir vermutlich weniger Einkünfte bescheren wird als Adi der Verkauf seiner alten Tremeloes-Platten auf eBay.

Mit Frank Zappa verbinden viele Menschen bewegende Momente aus ihrer Jugend. Und denken wir nicht alle automatisch an unseren Helden Jens Spahn, wenn Frank singt: „He can take about an hour on the tower of power, as long as he can get a little golden shower“, aharharhar.

 
Zuletzt bearbeitet:

StrolchoDulle

Forumsältester! Never Too Old To Rock!
Verehrte Zappatisten, Mütter der Erfindungen und Freunde von Bobby Brown, mehr als 27 Jahre sind seit dem Ableben von Sheik Yerbouti vergangen und im Bewusstsein der heutigen Jugend und der Macher des Musikgeschäftes hat diese Ikone der revolutionären Rock-Musik in etwa den Bekanntheitsgrad von Pietro aus der Lombardei oder wie der heißt.

Nun gut, das Musik-Business hat eigentlich nichts mehr mit Musik zu tun. Was man zu hören bekommt ist 50% Marketing, 50% Public Relations und zwei Drittel Timing. Und für wen diese Art von Mathematik Sinn ergibt, der akzeptiert vermutlich auch das Wahlprogramm der Grünen.

Zappa kommt einem in den Sinn, wenn es um Exzentrik in der Rock-Musik geht, um Komplexität in den Arrangements, um ätzende und pointierte Texte und wann immer es heißt „I feel like dancing“. Aäääh, oder war das Leo Sayer?

Man sollte nie vergessen, dass Frank Zappa in erster Linie ein außergewöhnlicher Gitarrist war. Wer daran zweifelt, höre sich einfach nur mal "Muffin Man" aus „Strictly Commercial“ oder „Black Napkins“ aus „Zoot Allures“ an.

In den 70ern und für mich in den 80ern war Zappa ein möglicher Weg in das Jugendzimmer so mancher alternativer Lyzeums-Schülerin. So wie an jenem Tag, als es mir unter den Klängen von „Apostrophe“ gelang, Gabi „Earthchild“ Hofbauer davon zu überzeugen, dass ich ebenfalls der Ansicht wäre, die ökologischen Ressourcen der Erde würden hemmungslos ausgebeutet und dass wir aus diesem Grunde gemeinsam duschen sollten.

Der große kommerzielle Erfolg blieb Frank zeitlebens verwehrt, was mich an mein aktuelles Engagement in Eiscats „Tropical Paradise Duisburg-Ruhrort“-Projekt erinnert, welches mir vermutlich weniger Einkünfte bescheren wird als Adi der Verkauf seiner alten Tremeloes-Platten auf eBay.

Mit Frank Zappa verbinden viele Menschen bewegende Momente aus ihrer Jugend. Und denken wir nicht alle automatisch an unseren Helden Jens Spahn, wenn Frank singt: „He can take about an hour on the tower of power, as long as he can get a little golden shower“, aharharhar.

Danke für die Erinnerung an einen der ganz großen der Rockmusik, Spockster. Und den genialen Text. :spitze:
 

StrolchoDulle

Forumsältester! Never Too Old To Rock!
Speziell für unseren Eifel-Schrat Stan. Stan, du magst doch avantgardistische Musik. Wenn dir das nicht gefällt, dann weiß ich auch nicht.

 
Oben