Zirkustruppe! Zirkustruppe! Zirkustruppe!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

RealSyria

***axis of evil***
An der neuen, breiten Bundesliga-Brust prallt jetzt sogar der Respekt vor den Königlichen ab...

Zirkustruppe! Bayern-Boß Rummenigge verhöhnt Real.

Madrid, mit Weltstars wie Ronaldo, Zidane, Figo und Beckham jahrelang der Überklub in Europa, ist nicht mehr länger das große Vorbild. Zumindest für den Vorstandsvorsitzenden der Bayern nicht...

Rummenigge in der Münchner „AZ“: „Der Weg von Real ist vieleicht medienwirksam, aber aus sportlicher Sicht der falsche Weg.“ Sein hartes Urteil: die Madrilenen führen „eine Art Zirkus auf, aber man kann Dinge auch überdrehen“.

Eine deutliche Anspielung auf Reals (größen)wahnsinnige Mega-Millionen-Transferpolitik der letzten Jahre. Figo, Zidane, Ronaldo, Beckham. Jedes Jahr kam ein Weltstar für Irrsinns-Summen. Zuletzt auch noch England-Knipser Owen – der meistens nur auf der Bank sitzt!

Rummenigge fährt gleich nochmal die breite Brust gegen Real aus: „Wirtschaftlich haben wir die längst übertroffen. :lachtot: :lachtot: Wir stehen auf gesunden Beinen“, erklärt er in der „AZ“. Und schickt noch hinterher: „Das Ziel des FC Bayern ist es, die Kosten zu reduzieren.“

Und die Einahmen zu erhöhen. Das geht am besten in der Champions League...


:lachtot: :lachtot: :lachtot: :lachtot: :lachtot: :lachtot: :lachtot:

WIR SIND NUR EINE Zirkustruppe! Zirkustruppe! Zirkustruppe! Zirkustruppe!

Oleeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee! :spitze:

Quelle: bild.de :fress: (zugegeben...wer bild liest ist blöd, aber Rummelfligge hats im Radio wie stronzo gesagt: Zirkustruppe! Zirkustruppe! :fress: )

:hand:

Zirkustruppe! Zirkustruppe!

Hala Madrid! :hand:
 
sowas kam doch schon mal vor ca nem jahr von uli hoeness, wenn ich mich da recht erinnere...

rummenigge kann man eh nicht ernst nehm... er ist ein grossmaul, ein wichtigtuer...
das sollte sich auch schon nach spanien (bzw in deinem fall syrien :zwinker3: ) rumgesprochen haben...

obwohl er natürlich damit recht, hat, dass bayern "gesünder" wirtschaftet... aber was solls... noch kann real sich es eben dank der äußeren umstände leisten so zu wirtschaften, wie sie es tun...........
 
Emmas_linke_Klebe schrieb:
... noch kann real sich es eben dank der äußeren umstände leisten so zu wirtschaften, wie sie es tun...........


...Und vor allem kann man es sich bei Real aktuell leisten...weil man mit Gewinn wirtschaftet....
...Real hat genau mit jener Politik die der gute KHR moniert...Einnahmequellen erschlossen (oder besser gesagt "groß gemacht")...welche vorher eher für die Porto-kasse ausreichten...

Und auch nach Deutschland (oder München) sollte sich durchgesprochen haben, daß 1+1=2 ist...wie übrigens auch in Spanien.

Aber wat soll's....Periodisch muss immer was kommen...Net schlimm also...

...Saludos...
 

RomanAbramovich

pontificis wurstici
Jetzad seids ned so gscherd zum Kalle. Keiner weiß eigentlich was der guten Mann beim FCB eigentlich so treibt (außer gscheid (lies: bläd) daherreden). Das ist ihm natürlich auch selbst bewußt, deshalb drängt er immer mehr in die Öffentlichkeit, womit sich obiger Eindruck eines arroganten Tunichgut noch verstärkt.... ein Teufelskreis.
Auf der anderen Seite ist die BILD-hafte Widergabe des Gesagten doch wie gewöhnlich sehr "selektiv" vollzogen worden... ließt man die dazugehörigen Agenturmeldungen relativiert sich das alles a weng.

sid schrieb:
Der FC Bayern, so Rummenigge weiter, werde "auf jeden Fall nicht den Weg von Real Madrid gehen. Das ist vielleicht medienwirksam, aber aus sportlicher Sicht der falsche Weg". Real wolle "eine Art Zirkus aufführen, aber man kann die Dinge auch überdrehen". Deshalb wolle der FC Bayern, der seinen Fans auch in der neuen Allianz-Arena "extrem sozialverträgliche Preise" verspricht, das Rad zurückdrehen: "Wir dürfen die Wurzeln nicht verletzen. Das sind wir den Fans schuldig. Das Spiel ist wichtiger als die Vermarktung."

Aus dem Munde von KHR klingt das ganz doch sehr paradox... immerhin ist dies der gleiche Held der Bernie Bär kreiert hat und unbedingt einen Asiaten verpflichten will (vielleicht sollte er vorher bei seinen Spezl von ManUre nachfragen wie "erfolgreich" so ein Deal enden kann).
Und das Bewußtsein über die "Wurzeln" des Vereins ist bei Bayern i.Allg. und bei KHR im besonderen doch eher schwach, bestenfalls diffus ausgeprägt, würde mich aber freuen wenn mal wirklich Taten den Worten folgen sollten...

Übrigens hatte ein gewisser Schorsch Valdano schon vor geraumer Zeit die oben angesprochenen Kernthesen bzgl. Urcharakter des Spiels vs. Rolle des Marketings m.M. wesentlich glaubhafter vertreten, bei KHR klingt das angesichts seines bisherigen Wirkens so als ob der Wolf eine ganzen Kreidesteinbruch verschluckt hätte.

PS: Die ersten Inspirationen bzgl. Marketing/Merchandising hat sich Real wo geholt ?... Richtig ! Kann durchaus sein, daß diese Tatsache dem Herrn R. furchtbar wurmt...
 
Oben