Züricher Hardturm-Stadion wird nicht fertig

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

zariz

Bekanntes Mitglied
Die Europameisterschaften 2008 werden aller Voraussicht nach nicht wie geplant in acht, sondern nur in sieben Stadien ausgespielt. Der Neubau des Hardturm-Stadions in Zürich wird nicht bis zum von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) festgelegten Termin fertig. Somit stehen momentan in der Schweiz nur die Austragungsorte Bern, Basel und Genf zur Verfügung.

Die UEFA fordert von den Städten die Fertigstellung der neuen Arenen bis spätestens Sommer 2007, damit eine komplette Saison als Vorbereitung auf die kontinentalen Titelkämpfe in den Stadien absolviert werden kann. Wegen Einsprüchen von Anwohnern sowie Umweltorganisationen und einer daraus resultierenden unklaren Rechtslage könne der Termin beim Hardturm-Stadion aber nicht mehr wahr genommen werden.

"Ein möglicher neuer Spielort muss ab Sommer 2007 vollkommen nutzbar sein", machte die UEFA dementsprechend in einem Schreiben deutlich. Auch das Angebot der Stadt Zürich, das als "Leichtathletik-Mekka" bekannte Letzigrund-Stadion bis zum geforderten Zeitpunkt zu modernisieren, wurde vom Verband aus Mangel an Erfolgsaussicht abgelehnt. Die Einsprüche gegen das als Multifunktionsarena mit Einkaufsmöglichkeiten und Bürogebäuden geplante Hardturm-Stadion richteten sich besonders gegen das zu erwartende Verkehrsaufkommen.

Trotz der unerfreulichen Situation ist die UEFA optimistisch für eine erfolgreiche Ausrichtung der EURO 2008: "Wir sind weiterhin zuversichtlich, dass die lokalen Organisatoren ein erfolgreiches Turnier veranstalten werden, selbst wenn statt den geplanten acht nur sieben Stadien genutzt werden könnten", meinte Uefa-Generalsekretär Lars-Christer Olsson: "Wir sind aber enttäuscht, dass die von einer Bürgerbefragung gewünschten Pläne, ein neues Hardturm-Stadion für die Euro 2008 zu bauen, von einer kleinen Minderheit durchkreuzt wurden."

Sollte es dem Schweizer Fußball-Verband (SFV) nicht gelingen, rechtzeitig einen Ersatzspielort anzubieten, werden die Eidgenossen 2008 nur mit den Städten Bern, Basel und Genf als Austragungsorte vertreten sein. In Österreich wird in Salzburg, Innsbruck, Klagenfurt und Wien gespielt, wo im Ernst-Happel-Stadion auch das Endspiel am 29. Juni 2008 stattfinden wird.
 

Zirkalas

VfB Stuttgart
Wenn das Stadion rechtzeitig fertig werden soll,.....müssen griechen ran! :zwinker3:

Ist Athen 2004 rechtzeitig fertig geworden oder nicht! :hammer:
 

gary

Bekanntes Mitglied
Zirkalas schrieb:
Wenn das Stadion rechtzeitig fertig werden soll,.....müssen griechen ran!
Ist Athen 2004 rechtzeitig fertig geworden oder nicht!

Wäre vielleicht eine Idee :zahn:

Aber ich glaube, das Problem ist nicht, einen Bau noch kurzfristig hochzuziehen sondern mit den Protesten von ein paar aufmüpfigen Grünen fertig zu werden.
Ich dachte eigentlich, diese Bauplan-Boykotte wären ein deutsches Phänomen, scheint aber in der Schweiz nicht anders zu sein :suspekt:

Gibts da auch Patentrezepte aus Griechenland? :gruebel:
 

Flash

Bienenkönigin
Zirkalas schrieb:
Wenn das Stadion rechtzeitig fertig werden soll,.....müssen griechen ran! :zwinker3:

Ist Athen 2004 rechtzeitig fertig geworden oder nicht! :hammer:
ihr habt es mit Müh und Not geschafft die Wettkampfstätten bis zum Beginn der Spiele so halbwegs fertig zu bekommen. (wobei es beim Schwimmstadion nicht für ein Dach gelangt hat, und die Wettkampfstätten für die Ruderer und Kanuten an einem eigentlich ungeeigneten Platz gebaut wurden)

Dass etwas bei euch ein Jahr vor Beginn der Wettkämpfe fertig wird, kann ich mir nicht vorstellen. Wenn dann sollte man die Chinesen zu Hilfe holen. Die haben schon jetzt wo es noch 4 Jahre bis zu den Spielen 2008 sind, fast alle Wettkampfstätten fertig :spitze:
 

bluelion

Daniela Hantuchova Fan
Flash schrieb:
Wenn dann sollte man die Chinesen zu Hilfe holen. Die haben schon jetzt wo es noch 4 Jahre bis zu den Spielen 2008 sind, fast alle Wettkampfstätten fertig :spitze:

die chinesen haben bei den meisten wettkampfstätten, den fertigstellungstermin um 2 jahre aufgeschoben (also 2006 = 2 jahre vor beginn olympia).
sie haben vorher großspurig getönt, sie werden bereits 4 jahre vor beginn fertig sein. war aber ein eigentor.

quelle: war so ein "nacholympia-bericht" mit vorschau und derzeitigem stand der dinge in peking!!!! auf irgendeinem deutschen sender!!!
 
Oben