Zwangsweise Solidarisierung.....

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Erwin Schlipkoweit

Possierliches Tierchen
Eine letzte Replik, bevor ich mich wieder meinem Geschreibsel zuwenden muss...

downie schrieb:
Naja Erwin, den Satz isoliert betrachtet, gebe ich dir natürlich völlig recht!

Seltsam.. und ich dachte an genau diesem Satz hängt sich dieser Thread auf.... So kann man sich täuschen... :zwinker3:

Deshalb ist es mir unverständlich wie du dich einerseits über die dezidierten Einlassungen TTs zu dem SG-Geschreibsel echauffieren kannst, der genau seine Interpretation erklären zu sucht

Ich echauffiere mich gar nicht prinzipiell über TT's Einlassungen. Mir geht nur diese grundsätzliche Tendenz auf den Wecker, die uns alle (wohlgemerkt: alle) den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen lässt. (Sabber, sabber :zwinker3:) Selbst wenn SG lauthals die Forderung nach Niebaum'schen Rücktritt formuliert hätte, gäbe es noch was zu mäkeln, da bin ich mir sicher. Und bitte: es geht mir hier nicht um SG (weiß Gott nicht), sondern darum wie wir uns bei der Analyse durch Abneigung befeuern. That's it!

und dich dann andererseits isoliert auf den Halbsatz beziehst (so ganz ohne Bezug)

Downie, ich schätze Dich sehr für Deine rhetorischen Qualitäten, aber damit angefangen mich nur auch einen Halbsatz zu beziehen habe ich nicht. Achte doch mal darauf, wie Du diesen Thread betitelt hast und was dein erstes Posting zum INhalt hatte:

Zwangsweise Solidarisierung wegen eines Vorganges, der nicht mal vom Präsidium dementiert wird....

Für mich als Aussenstehenden ist nicht die gefühlsmäßige Gemengelage der BVB Fans ausschlaggebend, sondern die sinnlos, einem schon "toten" Präsis hinterhergeworfene Macht von SG, die am Ende mithelfen könnte, einem Traditionsverein die Lampe auzupusten.

Wenn sich SG hier etwas vorwerfen lassen muss, dann dass man nur herumlaviert ohne wirklich Position zu beziehen, genauso wie Tom Bombadil es schreib. Alles andere lesen wir in den Artikel hinein. Sorry!

Ich kann es einfach nicht begreifen, wie man einen so durch und durch devoten Text verfassen kann, während das Feuer (und das wissen die Herren von SG genau) schon aufs Mittelschiff übergegriffen hat. Über diese Einschätzung zu diesem Text meinerseits möchte ich auch gar nicht großartig diskutieren, kritisch, wie die Herren sich bezeichnen, habe ich sie jedenfalls noch nie erlebt und dieser Artikel durchbricht für mich die nach unten offene Skala erneut.

Bis auf Deine abschließende Einschätzung: volle Zustimmung!

Dass es dabei ebenso Aussreisser nach unten geben mag, halte ich für geradezu natürlich und verständlich, denn wenn man ständig mit völliger Ignoranz gestraft wird, kann man nicht erwarten, dass der Ignorierte sich ständig als über den Dingen stehend präsentiert. Auch ich bin sicherlich zu früheren Zeiten bei Spott1 ab und an übers Ziel hinausgeschossen, eben wegen jener völligen Betriebsblindheit und Götzenverehrung...

Und genau letzteres ist ja eigentlich nur mein Vorwurf in die Runde. Der Kommentar von SG ist schlecht - aber nicht schlechter als der sonstige Mumpitz der den Herren aus der Feder strömt.

Ich will hier auch niemandem ans Bein pinkeln (das würde man sicherlich auch deutlicher merken) sondern nur herausstellen, dass wir uns der gleichen Betriebsblindheit schuldig machen, die wir anderen vorwerfen.

Liebe Grüße
 

der_kalich

++[EDELMÜLLPOSTER]++
Mattlok schrieb:
Mal ne Frage, wie verhalten sich eigentlich die vielen Fans insbesondere in Dortmund? Ich denke ich würde demonstrieren, das Ganze Spiel über Vorstand, Niebaum, Meier - Rausrufe. Als Fan muß man da doch ne initiative starten die durch Funk & Presse geht. Fans können den notwendigen Druck aufbauen das die beiden endlcih verschwinden -
da bin ich mir ziemlich sicher.
Glaub eher weniger, das sich damit das benoetigte Geld verdienen laesst... :floet:
 
Oben